Finanzen

Deutsche-Bank-Investor fordert neue Strategie

  • 20. Mai 2018, 00:31 Uhr
Bild vergrößern: Deutsche-Bank-Investor fordert neue Strategie
Deutsche Bank
dts

.

Anzeige

Frankfurt/Main - Ingo Speich, Fondsmanager von Union Investment, verlangt von der Deutsche Bank-Führung eine neue Strategie: "Die Deutsche Bank braucht eine neue Strategie und muss endlich die Marktanteilsverluste im Investmentbanking stoppen", sagte Speich der "Welt am Sonntag". "Die ersten Ankündigungen von Herrn Sewing sind gut, aber weitere müssen folgen."

Der neue Vorstandsvorsitzende muss sich in der nächsten Woche auf der Hauptversammlung erstmals seinen Aktionären stellen. Schon kurz nach seinem Amtsantritt Anfang April hatte er Schritte zur Fokussierung des Investmentbankings verkündet. Laut Fondsmanager Speich ist dies jedoch nicht ausreichend: Eine nur leicht angepasste Ausrichtung des Instituts werde nicht funktionieren, die Größe seiner Bilanz stehe in einem krassen Missverhältnis zur geringen Profitabilität und Marktkapitalisierung. Die Kosten seien viel zu hoch.

"Es muss dringend etwas passieren. Es ist die letzte Chance für die Deutsche Bank", warnt Speich in der "Welt am Sonntag".

ANZEIGE

Die News Deutsche-Bank-Investor fordert neue Strategie wurde von dts am 20.05.2018 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Finanzen, Deutschland, Finanzindustrie abgelegt.

Weitere Meldungen

Bundesbank-Umzug und Umbau der Zentrale könnten sich verzögern

Frankfurt/Main - Die Bundesbank hat Probleme bei ihrem Campus-Projekt, bei dem sie ihre Frankfurter Zentrale sanieren und erweitern lassen und für mindestens sieben Jahre in ein

Mehr
Bericht: Bundesländer melden Dürreschäden in Milliardenhöhe

Acht Bundesländer haben der Bundesregierung einem Bericht zufolge wegen der anhaltenden Dürre Schäden in Höhe von insgesamt fast drei Milliarden Euro gemeldet. Die größte Summe

Mehr
"Spiegel": Bauern können nicht auf eine Milliarde Euro an Dürrehilfen hoffen

Eine Milliarde Euro fordert der Bauernverband angesichts der erwarteten Ernteausfälle in diesem Jahr - doch einem "Spiegel"-Bericht zufolge dürfte es nicht so hohe staatliche

Mehr

Top Meldungen

Wochenarbeitszeit 2017 im Schnitt bei 34,9 Stunden

Berlin - Beschäftigte in Deutschland haben im vergangenen Jahr deutlich weniger lang gearbeitet als ihre Kollegen in den meisten anderen EU-Ländern. Ihre Produktivität lag jedoch

Mehr
Bundesregierung gegen TÜV-Pflicht für Windräder

Berlin - Die Bundesregierung hat Forderungen nach einer umfassenden technischen Prüfpflicht für Windkraftanlagen zurückgewiesen. "Der Bundesregierung liegen keine Informationen

Mehr
Lufthansa erlaubt Mitarbeitern für einen Tag Turnschuhe

Frankfurt/Main - Am kommenden Freitag dürfen alle Lufthansa-Mitarbeiter in Turnschuhen zur Arbeit kommen - auch Piloten und Stewardessen. Wie "Bild am Sonntag" berichtet, hat das

Mehr