Wirtschaft

CSU-Mittelstands-Union fordert Moratorium für neue EU-Datenschutzregeln

  • 18. Mai 2018, 12:21 Uhr
Bild vergrößern: CSU-Mittelstands-Union fordert Moratorium für neue EU-Datenschutzregeln
Neue EU-Datenschutzregeln gelten ab Ende Mai
Bild: AFP

Die CSU-Mittelstands-Union hat ein vorläufiges Moratorium für die neuen EU-Datenschutzregeln gefordert. Der Vorsitzende Hans Michelbach forderte vor allem, dass die Anforderungen für kleine Unternehmen gesenkt werden.

Anzeige

Die CSU-Mittelstands-Union hat ein vorläufiges Moratorium für die neuen EU-Datenschutzregeln gefordert. Datenschutz dürfe nicht dazu führen, "dass kleine und mittlere Betriebe oder ehrenamtlich geführte Vereine in einem gigantischen und noch dazu teuren Bürokratiewust versinken", erklärte der Vorsitzende Hans Michelbach am Freitag. Die gesetzliche Regelung zur Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) müsse "dringend praxisorientiert nachgebessert werden" und bis dahin müsse ein Moratorium gelten.

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der EU muss ab dem 25. Mai angewendet werden. Sie macht Unternehmen europaweit gültige Vorgaben für die Speicherung und den Schutz von Daten und gibt Kunden und Nutzern mehr Möglichkeiten, gegen Missbrauch vorzugehen. Verstöße können mit Bußgeldern geahndet werden. Mehrere Umfragen legten jedoch nahe, dass eine Reihe deutscher Unternehmen die Frist nicht wird einhalten können.

Michelbach forderte vor allem, dass die Anforderungen für kleine und mittlere Betriebe, Freiberufler, Vereine und Organisationen mit hauptsächlich ehrenamtlich Engagierten abgesenkt werden. "Ein Datenschutzbeauftragter soll deshalb erst ab 50 Mitarbeitern verpflichtend sein", erklärte der CSU-Politiker. Außerdem forderte er, dass Sanktionen erst bei wiederholten Verstößen verhängt werden und vorher Verwarnungen ausgesprochen werden.

ANZEIGE

Die News CSU-Mittelstands-Union fordert Moratorium für neue EU-Datenschutzregeln wurde von AFP am 18.05.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern D, EU, Unternehmen, Datenschutz abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

US-Finanzminister bestätigt Aussetzung von Strafzöllen in Handelsstreit mit China

Die USA und China verzichten vorerst auf gegenseitige Strafzölle. US-Finanzminister Steven Mnuchin sagte am Sonntag dem US-Nachrichtensender Fox News, beide Länder hätten im

Mehr
Grüne fordern 500 Millionen Euro für Bienenschutzprogramm

Zum Weltbienentag der Vereinten Nationen haben die Grünen 500 Millionen Euro für ein Bienenschutzprogramm gefordert. Es brauche mehr Lebensräume für Bienen in Form von Blühwiesen,

Mehr
Deutsche Wirtschaft plädiert für harte Linie gegenüber Trump

Die deutsche Wirtschaft sieht die Handelspolitik von US-Präsident Donald Trump mit wachsender Sorge und plädiert für eine harte Linie. "America First bedeutet inzwischen immer

Mehr

Top Meldungen

"BamS": Postbank schließt rund zehn Prozent ihrer Filialen

Die Postbank schließt laut einem Zeitungsbericht in großem Umfang Filialen. Auf einer internen Streichliste würden dazu von Albstadt in Baden-Württemberg bis Zwickau in Sachsen

Mehr
TÜV will beim BER "Betriebssicherheit" nicht bescheinigen

Berlin - Laut eines internen Statusberichts vom 16. April 2018 gibt es beim BER wieder ernste Terminrisiken. Das berichtet die "Bild am Sonntag". In der als "vertraulich"

Mehr
Deutsche-Bank-Investor fordert neue Strategie

Frankfurt/Main - Ingo Speich, Fondsmanager von Union Investment, verlangt von der Deutsche Bank-Führung eine neue Strategie: "Die Deutsche Bank braucht eine neue Strategie und

Mehr