Politik

Steinmeier besorgt über "monopolhafte Konzentration von Daten und Macht"

  • 18. Mai 2018, 12:15 Uhr
Bild vergrößern: Steinmeier besorgt über monopolhafte Konzentration von Daten und Macht
Bundespräsident Steinmeier
Bild: AFP

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich für eine internationale Ordnungspolitik für den Datenmarkt ausgesprochen. 'Die monopolhafte Konzentration von Daten und Macht bereitet mir Sorge - und das nicht nur in China', sagte Steinmeier.

Anzeige

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich für eine internationale Ordnungspolitik für den Datenmarkt ausgesprochen. "Die monopolhafte Konzentration von Daten und Macht bereitet mir Sorge - und das nicht nur in China", sagte Steinmeier am Freitag laut Redemanuskript bei der Eröffnung des Ludwig-Erhard-Zentrums in Fürth. Klassische nationale Wettbewerbsvorschriften könnten hier keine Abhilfe schaffen

Er sei sich sicher, dass der als Vater der sozialen Marktwirtschaft geltende frühere Bundeswirtschaftsminister und Bundeskanzler Erhard (CDU) die Notwendigkeit einer internationalen Ordnungspolitik für den Datenmarkt gesehen hätte, sagte Steinmeier. "Unsere Interessen müssen wir insbesondere im digitalen Raum verteidigen", mahnte er in Erhards fränkischer Geburtsstadt.

ANZEIGE

Die News Steinmeier besorgt über "monopolhafte Konzentration von Daten und Macht" wurde von AFP am 18.05.2018 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern D, Präsident, Internet abgelegt.

Weitere Meldungen

EU-Außenminister tagen zu Iran und Libyen

Die EU-Außenminister kommen am Montag in Brüssel zu ihrem letzten Treffen vor der Sommerpause zusammen (09.00 Uhr). Nach dem Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran

Mehr
Trump und Putin treffen zu ihrem ersten Gipfeltreffen in Helsinki zusammen

US-Präsident Donald Trump trifft am Montag in Helsinki zu seinem ersten bilateralen Gipfeltreffen mit dem russischen Staatschef Wladimir Putin zusammen. Nach Kreml-Angaben treffen

Mehr
Merkel besucht nach Zusage im Wahlkampf ein Altenheim in Paderborn

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) besucht am Montag (15.00 Uhr) ein Altenheim in Paderborn und löst damit ein Versprechen aus dem Bundestagswahlkampf im vergangenen Jahr ein.

Mehr

Top Meldungen

Ifo-Studie: Deutschland investiert wenig

München - Der deutsche Staat investiert verhältnismäßig wenig in seine Zukunft. Im internationalen Vergleich liege der deutsche Staat bei der Investitionstätigkeit "weit hinten",

Mehr
Giffey will weniger Gewinn für Pflegeheime

Berlin - Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat die Betreiber von Altenpflegeheimen dazu aufgefordert, zugunsten einer besseren Betreuung auf Gewinn zu verzichten.

Mehr
Weidmann warnt Bundesregierung vor gestiegenen Konjunkturrisiken

Frankfurt/Main - Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hat die Bundesregierung vor gestiegenen Konjunkturrisiken gewarnt. Das berichtet das "Handelsblatt" (Montagsausgabe) unter

Mehr