Technologie

LTE-Netz mit großen Lücken

  • 17. Mai 2018, 12:05 Uhr
Bild vergrößern: LTE-Netz mit großen Lücken
cid Groß-Gerau - Voller LTE-Empfang auch in der Fläche? Davon können viele Smartphone-Nutzer nach wie vor nur träumen. geralt / pixabay.com / CCO

Es geht aufwärts beim flächendeckenden Ausbau des deutschen LTE-Netzes, das ist die gute Nachricht. Allerdings nur relativ langsam - und an ein 100-Prozent-Szenario ist bei einigen Herstellern erst in Jahren zu denken. Das ergab eine Auswertung des Online-Portals allnet-flatrate.de.

Anzeige


Es geht aufwärts beim flächendeckenden Ausbau des deutschen LTE-Netzes, das ist die gute Nachricht. Allerdings nur relativ langsam - und an ein 100-Prozent-Szenario ist bei einigen Herstellern erst in Jahren zu denken. Das ergab eine Auswertung des Online-Portals allnet-flatrate.de.

Für die Studie wurden die Abdeckungskarten von Deutscher Telekom, Vodafone und Telefonica miteinander verglichen. Dabei stellte sich heraus, dass Telefonica/O2 bundesweit einen Versorgungsgrad von 66 Prozent aufweisen kann. Damit belegt der Anbieter den dritten Platz, allerdings beträgt der Zuwachs in den letzten drei Jahren 17 Prozent. Das ist zwar ein Spitzenwert, weil Telekom und Vodafone nur um sieben und zwölf Prozent zulegen konnten. Wirklich befriedigend ist die Telefonica-Entwicklung aber nicht. "Wird der Ausbau in der Geschwindigkeit fortgeführt, kann frühestens 2024 mit einer nahezu flächendeckende Netzabdeckung außerhalb von Gebäuden gerechnet werden", bilanziert allnet-flatrate.de.

Unterm Strich hat die Telekom aktuell 93 Prozent Abdeckung in der Fläche erreicht, Vodafone legte seit 2015 von 75 auf 87 Prozent zu.

ANZEIGE

Die News LTE-Netz mit großen Lücken wurde von Rudolf Huber/cid am 17.05.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Hardware, Smartphones, Infrastruktur, Mobilfunk abgelegt.

Weitere Meldungen

Google-Mutterkonzern startet 2019 Mobilfunknetz mit Heliumballons in Kenia

Nach einem humanitären Einsatz im vom Hurrikan "Maria" zerstörten Puerto Rico soll das Projekt Loon der Google-Mutter Alphabet jetzt Geld bringen. Anfang 2109 werde Loon seine

Mehr
Gamescom 2018: Auf der Jagd nach Rekorden


Die Gamescom ist längst eine feste Größe im Kalender: Seit ihrem Start wächst die größte Computer- und Videospielemesse kontinuierlich bei den Aussteller- und

Mehr
Microsoft profitiert weiter stark vom Cloud-Geschäft

Der Technologieriese Microsoft hat vor allem dank seines florierenden Cloud-Geschäfts ein deutliches Gewinnplus verzeichnet. Der Gewinn im abgelaufenen Quartal stieg gegenüber dem

Mehr

Top Meldungen

Preisboom bei Wohnimmobilien schwächt sich ab

Berlin - Am Immobilienmarkt deutet sich eine Abschwächung des Preisbooms an. Der vom Hamburger Marktforschungsinstitut F+B Forschung und Beratung berechnete Wohn-Index stieg im

Mehr
85 Prozent der Ex-Air-Berlin-Beschäftigten wieder mit Job

Berlin - Die Pleite von Deutschlands zweitgrößter Fluggesellschaft Air Berlin ist für die Beschäftigten offenbar glimpflich verlaufen: Fast ein Jahr nach der Insolvenzanmeldung

Mehr
NRW-Ministerpräsident will bei Thyssenkrupp eingreifen

Düsseldorf - Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) will eine aktivere Rolle in der Krise um den Industriekonzern Thyssenkrupp übernehmen. "Als Mitglied

Mehr