Technologie

LTE-Netz mit großen Lücken

  • Rudolf Huber/cid - 17. Mai 2018, 12:05 Uhr
Bild vergrößern: LTE-Netz mit großen Lücken
cid Groß-Gerau - Voller LTE-Empfang auch in der Fläche? Davon können viele Smartphone-Nutzer nach wie vor nur träumen. geralt / pixabay.com / CCO

Es geht aufwärts beim flächendeckenden Ausbau des deutschen LTE-Netzes, das ist die gute Nachricht. Allerdings nur relativ langsam - und an ein 100-Prozent-Szenario ist bei einigen Herstellern erst in Jahren zu denken. Das ergab eine Auswertung des Online-Portals allnet-flatrate.de.

Anzeige


Es geht aufwärts beim flächendeckenden Ausbau des deutschen LTE-Netzes, das ist die gute Nachricht. Allerdings nur relativ langsam - und an ein 100-Prozent-Szenario ist bei einigen Herstellern erst in Jahren zu denken. Das ergab eine Auswertung des Online-Portals allnet-flatrate.de.

Für die Studie wurden die Abdeckungskarten von Deutscher Telekom, Vodafone und Telefonica miteinander verglichen. Dabei stellte sich heraus, dass Telefonica/O2 bundesweit einen Versorgungsgrad von 66 Prozent aufweisen kann. Damit belegt der Anbieter den dritten Platz, allerdings beträgt der Zuwachs in den letzten drei Jahren 17 Prozent. Das ist zwar ein Spitzenwert, weil Telekom und Vodafone nur um sieben und zwölf Prozent zulegen konnten. Wirklich befriedigend ist die Telefonica-Entwicklung aber nicht. "Wird der Ausbau in der Geschwindigkeit fortgeführt, kann frühestens 2024 mit einer nahezu flächendeckende Netzabdeckung außerhalb von Gebäuden gerechnet werden", bilanziert allnet-flatrate.de.

Unterm Strich hat die Telekom aktuell 93 Prozent Abdeckung in der Fläche erreicht, Vodafone legte seit 2015 von 75 auf 87 Prozent zu.

Die News LTE-Netz mit großen Lücken wurde von Rudolf Huber/cid am 17.05.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Hardware, Smartphones, Infrastruktur, Mobilfunk abgelegt.

Weitere Meldungen

Experte erwartet Entlastung des Bayer-Vorstands auf Hauptversammlung

Trotz Kritik am Kauf von Monsanto wird bei der Hauptversammlung von Bayer am Freitag die Entlastung des Vorstands erwartet. Es komme nur selten vor, dass die Mehrheit der

Mehr
Fielmann bereitet Verkaufsstart von Brillen im Internet vor

Der Chef von Deutschlands größter Augenoptikerkette, Marc Fielmann, bereitet den Einstieg ins Internetgeschäft vor. Dieser werde nicht vor 2020 erfolgen, berichtete das

Mehr
Datensicherheitspanne bei Facebook größer als bislang bekannt

Eine kürzlich bekannt gewordene Datensicherheitspanne bei Facebook hatte ein größeres Ausmaß als bislang bekannt. Das Online-Netzwerk räumte am Donnerstag ein, die Passwörter von

Mehr

Top Meldungen

Klöckner bekräftigt Widerstand gegen pauschale Verschärfung der Düngeregeln

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat ihren Widerstand gegen eine von der EU-Kommission verlangte pauschale Verschärfung der Düngeregeln bekräftigt. "Was wir

Mehr
Bericht: Strom für Elektroautos teurer als Benzin oder Diesel

Berlin - Das Aufladen von Elektroautos an öffentlichen Ladesäulen verursacht laut eines Zeitungsberichts teilweise höhere Kosten als das Auftanken vergleichbarer Fahrzeuge mit

Mehr
Umfrage: Mehrheit gegen Enteignungen von Wohnungsunternehmen

Berlin - Die Mehrheit der Bundesbürger lehnt die Enteignung privater Wohnungsunternehmen ab. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag der

Mehr