Motor

BMW Group jetzt mit drittem Entwicklungsstandort in China

  • 17. Mai 2018, 10:05 Uhr
Bildergalerie: BMW Group jetzt mit drittem Entwicklungsstandort in China
Klaus Fröhlich, BMW-Vorstand für Forschung und Entwicklung. Foto: Auto-Medienportal.Net/BMW

.

Anzeige

Die BMW Group China eröffnete jetzt einen neuen Entwicklungsstandort im Pekinger Shunyi Distrikt. ,,Für uns ist China eine der treibenden Kräfte im Bereich Innovationen und gleichzeitig ein Ort der Inspiration. Besonders im Hinblick auf Elektrifizierung und Digitalisierung glauben wir, ist China schon heute der weltweit führende Markt", sagte BMW-Forschungsvorstand Klaus Fröhlich bei der Eröffnungszeremonie. ,,Aus diesem Grund haben wir vor fünf Jahren begonnen, ein umfassendes Netzwerk aus Entwicklungsstandorten in Peking, Shanghai und Shenyang aufzubauen."

Mit guter infrastruktureller Anbindung, kurz außerhalb Pekings 5. Ringstraße bietet der neue Standort auf 17 000 qm eine offene Büro-Landschaft, die in modernem Design die Kommunikation zwischen den Teams fördert und Raum für Inspiration bereithält. Die neuen Räumlichkeiten bieten Platz für mehr als 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, was die Gesamtzahl an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Entwicklungsnetzwerk China der BMW Group auf mehr als 1100 erweitert. Auf einer damit insgesamt über alle drei Locations 70 000 qm großen Fläche, werden lokale Talente gefördert, mit dem Ergebnis, dass mehr als zwei Drittel aller beschäftigten Experten aus China stammen. Im Jahr 2018 kommen in Peking mehr als 70 Erprobungsfahrzeuge zum Einsatz. (ampnet/Sm)

ANZEIGE

Die News BMW Group jetzt mit drittem Entwicklungsstandort in China wurde von ampnet am 17.05.2018 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern BMW Group China, dritter Entwicklungsstandort, Peking abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Mitfahrt im Audi-Q8-Prototyp: Selbstbewusstes Signal

Extrem bullig steht er da, mit eindrucksvoller Kühlermaske, breitem Fahrzeugkörper, ausgestellten Kotflügeln und einem scharfen Coupéheck, das von einem präzisen Leuchtenband

Mehr
Jürgen Vogel testet den Jaguar I-Pace

Am Vortag des Formel-E-Rennens in Berlin gab der Jaguar I-Pace sein Debüt. Markenbotschafter und Schauspieler Jürgen Vogel nutzte die Gelegenheit und testete das 400 PS starke

Mehr
Mercedes-Benz baut EQ-Kompaktmodell im Smart-Werk

Mercedes-Benz will im französischen Smart-Werk auch ein kompaktes Modell seiner zukünftigen Elektromarke EQ bauen. Dafür werden rund 500 Millionen Euro in den Standort Hambach

Mehr

Top Meldungen

"BamS": Postbank schließt rund zehn Prozent ihrer Filialen

Die Postbank schließt laut einem Zeitungsbericht in großem Umfang Filialen. Auf einer internen Streichliste würden dazu von Albstadt in Baden-Württemberg bis Zwickau in Sachsen

Mehr
TÜV will beim BER "Betriebssicherheit" nicht bescheinigen

Berlin - Laut eines internen Statusberichts vom 16. April 2018 gibt es beim BER wieder ernste Terminrisiken. Das berichtet die "Bild am Sonntag". In der als "vertraulich"

Mehr
Deutsche-Bank-Investor fordert neue Strategie

Frankfurt/Main - Ingo Speich, Fondsmanager von Union Investment, verlangt von der Deutsche Bank-Führung eine neue Strategie: "Die Deutsche Bank braucht eine neue Strategie und

Mehr