Wirtschaft

Experten erwartet für 2018 höhere Löhne und Gehälter

  • 17. Mai 2018, 08:26 Uhr
Bild vergrößern: Experten erwartet für 2018 höhere Löhne und Gehälter
Euroscheine
Bild: AFP

Angesichts der guten Konjunktur und der jüngsten Tarifabschlüsse rechnen Experten damit, dass Löhne und Gehälter auch in diesem Jahr weiter steigen. Einen Zuwachs gibt es demnach vor allem für qualifizierte Fachkräfte.

Anzeige

Angesichts der guten Konjunktur und der jüngsten Tarifabschlüsse rechnen Experten damit, dass Löhne und Gehälter auch in diesem Jahr weiter steigen. "Wir erwarten, dass sich der momentane Wachstumstrend hinsichtlich der Gehälter 2018 eher verstärken als abschwächen wird", sagte Philip Bierbach, Geschäftsführer des Hamburger Vergleichsportals Gehalt.de, der "Stuttgarter Zeitung" und den "Stuttgarter Nachrichten" vom Donnerstag. 

Zu diesem Schluss kommt auch der Tarifexperte Thorsten Schulten vom Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung. "Angesichts der guten Konjunkturentwicklung und der relativ niedrigen Arbeitslosigkeit deuten die Zeichen 2018 auf eine expansivere Lohnpolitik", sagte Schulten den Zeitungen, die zwei Gehaltsstudien vom Online-Jobportal Stepstone und von Gehalt.de gegenüberstellten. Demnach verdienen Beschäftigte in Hessen am meisten, gefolgt von Baden-Württemberg und Bayern. Unter den deutschen Großstädten liegt Stuttgart auf Rang eins vor München und Düsseldorf.

Für 2018 sieht Bierbach für qualifizierte Fachkräfte - darunter Mediziner, Ingenieure und IT-Fachleute, aber auch qualifizierte Mitarbeiter in Vertrieb, Controlling oder Einkauf - ein Gehaltswachstum zwischen 3,2 und 4,4 Prozent, für Beschäftigte in den unteren Einkommensklassen von bis zu zwei Prozent.

ANZEIGE

Die News Experten erwartet für 2018 höhere Löhne und Gehälter wurde von AFP am 17.05.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern D, Arbeit, Tarife abgelegt.

Weitere Meldungen

Preisboom bei Wohnimmobilien schwächt sich ab

Berlin - Am Immobilienmarkt deutet sich eine Abschwächung des Preisbooms an. Der vom Hamburger Marktforschungsinstitut F+B Forschung und Beratung berechnete Wohn-Index stieg im

Mehr
85 Prozent der Ex-Air-Berlin-Beschäftigten wieder mit Job

Berlin - Die Pleite von Deutschlands zweitgrößter Fluggesellschaft Air Berlin ist für die Beschäftigten offenbar glimpflich verlaufen: Fast ein Jahr nach der Insolvenzanmeldung

Mehr
NRW-Ministerpräsident will bei Thyssenkrupp eingreifen

Düsseldorf - Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) will eine aktivere Rolle in der Krise um den Industriekonzern Thyssenkrupp übernehmen. "Als Mitglied

Mehr

Top Meldungen

Tierschutz-Missstände bei jeder fünften Kontrolle

Berlin - In Deutschland stoßen Behörden nach Angaben der Bundesregierung bei jeder fünften Tierschutzkontrolle auf Missstände. So geht es aus einer Antwort des

Mehr
BMI: Flughäfen sollen Sicherheitskontrollen selber durchführen

Berlin - Das Bundesinnenministerium will den deutschen Flughäfen Sicherheitskontrollen in Eigenregie erlauben. Ziel sei es, die Kontrollen zu beschleunigen und die Beamten zu

Mehr
Reisebranche verlangt finanziellen Ausgleich für Flugchaos

Berlin - Die deutsche Reisebranche fordert wegen der vielen Flugausfälle und Verspätungen während der Urlaubszeit von Fluggesellschaften einen Ausgleich. "Stornierungen von

Mehr