Lifestyle

Neuer Prozess gegen Berlusconi in "Rubygate"-Affäre

  • 16. Mai 2018, 17:14 Uhr
Bild vergrößern: Neuer Prozess gegen Berlusconi in Rubygate-Affäre
Berlusconi muss erneut vor Gericht
Bild: AFP

Italiens Ex-Regierungschef Silvio Berlusconi muss sich in der 'Rubygate'-Affäre erneut vor Gericht verantworten. Ein Richter in Rom ordnete am Mittwoch einen neuen Prozess wegen mutmaßlicher Zeugenbestechung an, der im November beginnen soll.

Anzeige

Italiens Ex-Regierungschef Silvio Berlusconi muss sich in der "Rubygate"-Affäre erneut vor Gericht verantworten. Ein Richter in Rom ordnete am Mittwoch einen neuen Prozess wegen mutmaßlicher Zeugenbestechung an, der im November beginnen soll. Dem 81-Jährigen wird vorgeworfen, in der Affäre um Sex-Partys in seiner Villa Zeugen bestochen zu haben. In dem neuen Prozess geht es um 157.000 Euro, die Berlusconi an den Sänger Mariano Apicella gezahlt haben soll.

Der Neapolitaner Apicella hatte an mehreren der als Bunga-Bunga-Partys bekannt gewordenen Festen in Berlusconis Villa teilgenommen und muss sich wegen Falschaussage selbst vor Gericht verantworten.

Wegen der Sex-Partys in seiner Villa war Berlusconi 2013 zunächst zu sieben Jahren Haft verurteilt worden, unter anderem wegen Prostitution Minderjähriger. Das Urteil wurde 2015 aber aufgehoben. Strittig war in dem Verfahren vor allem, ob Berlusconi wusste, dass die marokkanische Tänzerin Karima al-Mahrough alias Ruby noch nicht volljährig war, als sie an den Bunga-Bunga-Partys teilnahm. Das Gericht hatte schließlich zu seinen Gunsten angenommen, dass Berlusconi damals nicht gewusst habe, dass Ruby erst 17 Jahre alt war.

Auch die Vorwürfe der Zeugenbestechung gegen Berlusconi sind nicht neu: Nach Einschätzung der Staatsanwaltschaft hat Berlusconi für ihm vorteilhafte Zeugenaussagen zwischen 2011 bis 2015 insgesamt zehn Millionen Euro gezahlt. Allein Ruby soll sieben Millionen Euro in Form von Bargeld, Geschenken, Autos, zur Verfügung gestellten Wohnungen und übernommenen Rechnungen erhalten haben.

ANZEIGE

Die News Neuer Prozess gegen Berlusconi in "Rubygate"-Affäre wurde von AFP am 16.05.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Italien, Justiz abgelegt.

Weitere Meldungen

USA und Verbündete auch im UN-Sicherheitsrat zunehmend gespalten

New York - Die USA und ihre Verbündeten sind auch im UN-Sicherheitsrat zunehmend gespalten. Die Vereinigten Staaten und die übrigen G7- und Nato-Staaten stimmten deutlich

Mehr
2400 Schwimmer überqueren bei Wettkampf den Bosporus

Tausende Schwimmer haben sich am Sonntag in den Bosporus gestürzt, um bei einem Rennen die Meerenge zwischen Asien und Europa zu durchqueren. Rund 2400 Profis und Amateure

Mehr
Özil verteidigt Erdogan-Foto und weist Vorwurf politischer Unterstützung zurück

Fußballnationalspieler Mesut Özil hat das umstrittene Foto mit dem türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan verteidigt und den Vorwurf zurückgewiesen, er habe den Präsidenten

Mehr

Top Meldungen

Preisboom bei Wohnimmobilien schwächt sich ab

Berlin - Am Immobilienmarkt deutet sich eine Abschwächung des Preisbooms an. Der vom Hamburger Marktforschungsinstitut F+B Forschung und Beratung berechnete Wohn-Index stieg im

Mehr
85 Prozent der Ex-Air-Berlin-Beschäftigten wieder mit Job

Berlin - Die Pleite von Deutschlands zweitgrößter Fluggesellschaft Air Berlin ist für die Beschäftigten offenbar glimpflich verlaufen: Fast ein Jahr nach der Insolvenzanmeldung

Mehr
NRW-Ministerpräsident will bei Thyssenkrupp eingreifen

Düsseldorf - Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) will eine aktivere Rolle in der Krise um den Industriekonzern Thyssenkrupp übernehmen. "Als Mitglied

Mehr