Lifestyle

Neuer Prozess gegen Berlusconi in "Rubygate"-Affäre

  • 16. Mai 2018, 17:14 Uhr
Bild vergrößern: Neuer Prozess gegen Berlusconi in Rubygate-Affäre
Berlusconi muss erneut vor Gericht
Bild: AFP

Italiens Ex-Regierungschef Silvio Berlusconi muss sich in der 'Rubygate'-Affäre erneut vor Gericht verantworten. Ein Richter in Rom ordnete am Mittwoch einen neuen Prozess wegen mutmaßlicher Zeugenbestechung an, der im November beginnen soll.

Anzeige

Italiens Ex-Regierungschef Silvio Berlusconi muss sich in der "Rubygate"-Affäre erneut vor Gericht verantworten. Ein Richter in Rom ordnete am Mittwoch einen neuen Prozess wegen mutmaßlicher Zeugenbestechung an, der im November beginnen soll. Dem 81-Jährigen wird vorgeworfen, in der Affäre um Sex-Partys in seiner Villa Zeugen bestochen zu haben. In dem neuen Prozess geht es um 157.000 Euro, die Berlusconi an den Sänger Mariano Apicella gezahlt haben soll.

Der Neapolitaner Apicella hatte an mehreren der als Bunga-Bunga-Partys bekannt gewordenen Festen in Berlusconis Villa teilgenommen und muss sich wegen Falschaussage selbst vor Gericht verantworten.

Wegen der Sex-Partys in seiner Villa war Berlusconi 2013 zunächst zu sieben Jahren Haft verurteilt worden, unter anderem wegen Prostitution Minderjähriger. Das Urteil wurde 2015 aber aufgehoben. Strittig war in dem Verfahren vor allem, ob Berlusconi wusste, dass die marokkanische Tänzerin Karima al-Mahrough alias Ruby noch nicht volljährig war, als sie an den Bunga-Bunga-Partys teilnahm. Das Gericht hatte schließlich zu seinen Gunsten angenommen, dass Berlusconi damals nicht gewusst habe, dass Ruby erst 17 Jahre alt war.

Auch die Vorwürfe der Zeugenbestechung gegen Berlusconi sind nicht neu: Nach Einschätzung der Staatsanwaltschaft hat Berlusconi für ihm vorteilhafte Zeugenaussagen zwischen 2011 bis 2015 insgesamt zehn Millionen Euro gezahlt. Allein Ruby soll sieben Millionen Euro in Form von Bargeld, Geschenken, Autos, zur Verfügung gestellten Wohnungen und übernommenen Rechnungen erhalten haben.

ANZEIGE

Die News Neuer Prozess gegen Berlusconi in "Rubygate"-Affäre wurde von AFP am 16.05.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Italien, Justiz abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Bildungsministerin Karliczek fürchtet um Bologna-Prozess

Berlin - Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) fürchtet aufgrund zunehmender nationaler Egoismen um den Erfolg des Bologna-Prozesses. Vor dem Beginn einer Konferenz zum

Mehr
Türkei dringt auf Wahlkampfauftritte in Deutschland

Ankara - Die Türkei dringt fünf Wochen vor den geplanten Präsidentschafts- und Parlamentswahlen auf Wahlkampfauftritte in Deutschland. "In Deutschland leben fast drei Millionen

Mehr
Mehrere Hausbesetzungen in Berlin

Berlin - In Berlin haben Aktivisten am Sonntag neun Wohnhäuser aus Protest gegen Leerstand und Immobilienspekulation besetzt. Auch in Potsdam wurde zeitweise eine leerstehende

Mehr

Top Meldungen

"BamS": Postbank schließt rund zehn Prozent ihrer Filialen

Die Postbank schließt laut einem Zeitungsbericht in großem Umfang Filialen. Auf einer internen Streichliste würden dazu von Albstadt in Baden-Württemberg bis Zwickau in Sachsen

Mehr
TÜV will beim BER "Betriebssicherheit" nicht bescheinigen

Berlin - Laut eines internen Statusberichts vom 16. April 2018 gibt es beim BER wieder ernste Terminrisiken. Das berichtet die "Bild am Sonntag". In der als "vertraulich"

Mehr
Deutsche-Bank-Investor fordert neue Strategie

Frankfurt/Main - Ingo Speich, Fondsmanager von Union Investment, verlangt von der Deutsche Bank-Führung eine neue Strategie: "Die Deutsche Bank braucht eine neue Strategie und

Mehr