Technologie

Verbraucherschützer und Polizei warnen vor Identitätsdiebstahl auf Facebook

  • 16. Mai 2018, 16:35 Uhr
Bild vergrößern: Verbraucherschützer und Polizei warnen vor Identitätsdiebstahl auf Facebook
Bild: AFP

Verbraucherschützer und die Polizei haben vor Identitätsdiebstahl im Netzwerk Facebook und enormen damit verbundenen Schäden gewarnt. Bei der Betrugsmasche würden Facebook-Profile kopiert, die der Originalseite zum Verwechseln ähnlich sehen.

Anzeige

Verbraucherschützer und die Polizei haben vor Identitätsdiebstahl im Netzwerk Facebook und enormen damit verbundenen Schäden gewarnt. Bei der Betrugsmasche würden Facebook-Profile kopiert, die der Originalseite zum Verwechseln ähnlich sehen, erläuterten die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz und das Landeskriminalamt des Bundeslands am Mittwoch. Dann sendeten die Betrüger eine Freundschaftsanfrage an alle Kontakte und gäben "fadenscheinige Gründe" für das neue Profil an.

Der vermeintliche Freund bitte dann häufig um die Handynummer und gehe mit dieser auf Einkaufstour, etwa bei Online-Spielen. Um Käufe abschließen zu können, wird ein Code benötigt, der als SMS geschickt wird - auch diesen erfragen die vermeintlichen Facebook-Freunde mit betrügerischen Begründungen. Auf der Handyrechnung könnten dann unerwünschte Beträge von mehreren hundert Euro stehen, warnten Verbraucherzentrale und Polizei.

Wer einen solchen Betrug bemerke, sollte Anzeige bei der Polizei erstatten und die Fake-Profile bei Facebook melden, hieß es. Außerdem rieten Verbraucherschützer und Polizei dazu, so wenig Informationen und Bilder auf Facebook preiszugeben wie möglich, um Betrügern das Kopieren der Profile zu erschweren. Außerdem sollte die Freundesliste so eingestellt sein, dass sie unsichtbar für die Öffentlichkeit ist. Freundschaftsanfragen sollten zudem nie ungeprüft angenommen und Codes oder TAN-Nummern nie im Chat weitergegeben werden.

Facebook wird immer wieder mit Fragen des Datenschutzes und des möglichen Betrugs konfrontiert. Am Dienstag erklärte das Unternehmen, allein in den ersten drei Monaten dieses Jahres weltweit 583 Millionen Fake-Profile gelöscht zu haben.

ANZEIGE

Die News Verbraucherschützer und Polizei warnen vor Identitätsdiebstahl auf Facebook wurde von AFP am 16.05.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern D, Unternehmen, Internet, Verbraucher, Datenschutz abgelegt.

Weitere Meldungen

Google-Mutterkonzern startet 2019 Mobilfunknetz mit Heliumballons in Kenia

Nach einem humanitären Einsatz im vom Hurrikan "Maria" zerstörten Puerto Rico soll das Projekt Loon der Google-Mutter Alphabet jetzt Geld bringen. Anfang 2109 werde Loon seine

Mehr
Gamescom 2018: Auf der Jagd nach Rekorden


Die Gamescom ist längst eine feste Größe im Kalender: Seit ihrem Start wächst die größte Computer- und Videospielemesse kontinuierlich bei den Aussteller- und

Mehr
Microsoft profitiert weiter stark vom Cloud-Geschäft

Der Technologieriese Microsoft hat vor allem dank seines florierenden Cloud-Geschäfts ein deutliches Gewinnplus verzeichnet. Der Gewinn im abgelaufenen Quartal stieg gegenüber dem

Mehr

Top Meldungen

Preisboom bei Wohnimmobilien schwächt sich ab

Berlin - Am Immobilienmarkt deutet sich eine Abschwächung des Preisbooms an. Der vom Hamburger Marktforschungsinstitut F+B Forschung und Beratung berechnete Wohn-Index stieg im

Mehr
85 Prozent der Ex-Air-Berlin-Beschäftigten wieder mit Job

Berlin - Die Pleite von Deutschlands zweitgrößter Fluggesellschaft Air Berlin ist für die Beschäftigten offenbar glimpflich verlaufen: Fast ein Jahr nach der Insolvenzanmeldung

Mehr
NRW-Ministerpräsident will bei Thyssenkrupp eingreifen

Düsseldorf - Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) will eine aktivere Rolle in der Krise um den Industriekonzern Thyssenkrupp übernehmen. "Als Mitglied

Mehr