Technologie

Mesh-Systeme verbessern das WLAN

  • 16. Mai 2018, 09:28 Uhr
Bild vergrößern: Mesh-Systeme verbessern das WLAN
cid Groß-Gerau - Mit Hilfe eines Mesh-WLAN-Systems lässt sich flottes Internet im ganzen Haus realisieren. devolo AG

Ein starkes, stabiles WLAN-Signal im ganzen Haus? Davon können auch viele Nutzer von sogenannten Repeatern, also Reichweitenverlängerern, nur träumen. WLAN-Mesh-Systeme sollen hier helfen. Doch wie funktionieren die in der Praxis?

Anzeige


Ein starkes, stabiles WLAN-Signal im ganzen Haus? Davon können auch viele Nutzer von sogenannten Repeatern, also Reichweitenverlängerern, nur träumen. WLAN-Mesh-Systeme sollen hier helfen. Doch wie funktionieren die in der Praxis? Das hat Computer Bild ausprobiert.

Bei den Helfern für gute Up- und Downloadraten handelt es sich um ein System aus intelligent vernetzten Wlan-Stationen. "Es besteht aus einer Basis ohne Modem, die per Netzwerkkabel mit einem Modem-Router verbunden sein muss, und mehreren Satelliten, die im ganzen Haus verteilt werden", heißt es bei den Testern. Ein großer Vorteil: Anders als bei Repeatern sollen sich Endgeräte immer mit der jeweils besten und damit nächstgelegenen Sendestation und dem schnellsten oder am wenigsten gestörten und damit optimalen WLAN-Frequenzband verbinden. Bewege sich der Nutzer etwa mit dem Smartphone durchs Haus, wechsle das Handy im Idealfall ohne spürbare Unterbrechung den Zugangspunkt.

Im Test-Labor ließen sich alle fünf getesteten Mesh-Systeme simpel per Smartphone-App einrichten. Bei der Reichweite offenbarten sich aber erhebliche Unterschiede: Die schnellsten Systeme von Netgear, Linksys und Asus schafften bei direkter Verbindung bis zu 548 Mbps und über den Satelliten, zwei Räume weiter, immer noch starke 496 Mbps. Die Satelliten von Google Wifi und TP-Link Deco M5 kamen nur etwa auf die Hälfte.

ANZEIGE

Die News Mesh-Systeme verbessern das WLAN wurde von Rudolf Huber/cid am 16.05.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Tests, Internet, Vernetzung, Hardware abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Deutsche Technik-Beratung: Viele Menschen völlig überfordert

Das Kölner Start-up-Unternehmen Deutsche Technik-Beratung sieht eine große Nachfrage nach seinen mehr als 200 Experten. "Viele Menschen sind völlig überfordert mit der sich

Mehr
IT-Freiberufler sind gefragt


IT-Experten haben gute Karrierechancen. Unternehmen setzen dabei aber verstärkt auf Freiberufler. Jedenfalls haben die Arbeitgeber im Jahr 2017 häufiger freie IT-Fachleute

Mehr
Paypal kauft für 2,2 Milliarden Dollar schwedischen Anbieter für mobile Bezahlung

Der US-Zahlungsdienstleister Paypal übernimmt das schwedische Start-up iZettle, das mobile Bezahldienste für kleine Händler anbietet. Die Fusion hat einen Umfang von 2,2

Mehr

Top Meldungen

"BamS": Postbank schließt rund zehn Prozent ihrer Filialen

Die Postbank schließt laut einem Zeitungsbericht in großem Umfang Filialen. Auf einer internen Streichliste würden dazu von Albstadt in Baden-Württemberg bis Zwickau in Sachsen

Mehr
TÜV will beim BER "Betriebssicherheit" nicht bescheinigen

Berlin - Laut eines internen Statusberichts vom 16. April 2018 gibt es beim BER wieder ernste Terminrisiken. Das berichtet die "Bild am Sonntag". In der als "vertraulich"

Mehr
Deutsche-Bank-Investor fordert neue Strategie

Frankfurt/Main - Ingo Speich, Fondsmanager von Union Investment, verlangt von der Deutsche Bank-Führung eine neue Strategie: "Die Deutsche Bank braucht eine neue Strategie und

Mehr