Wirtschaft

Spohr will Lufthansa zum "digitalen Reisebegleiter" ausbauen

  • 26. April 2018, 12:31 Uhr
Bild vergrößern: Spohr will Lufthansa zum digitalen Reisebegleiter ausbauen
Lufthansa-Check-in-Schalter am Flughafen
dts

.

Anzeige

Frankfurt/Main - Lufthansa-Chef Carsten Spohr will die Digitalisierung der Fluggesellschaft in den nächsten Jahren massiv vorantreiben. Die Lufthansa sei auf dem Weg, "ein digitaler Reisebegleiter" zu werden, sagte Spohr dem Nachrichtenmagazin Focus.

"Wir wollen, zusammen mit Partnern, die gesamte Reise digital anbieten. Von der Buchung bis zu dem Zeitpunkt, wenn Sie wieder zuhause ankommen und Ihr Kühlschrank schon mit dem gefüllt ist, was Sie an Bord bestellt haben. Es geht um einen Rund-um-Service." Dazu gehöre auch die flächendeckende Ausrüstung der Lufthansa-Flotte mit Internet, die in diesem Jahr abgeschlossen werden soll.

"Unsere Gäste können dann auch auf kürzeren Flügen, wie auf der Langstrecke schon seit vielen Jahren, online gehen", sagte Spohr. Der Lufthansa-Chef bekräftigte, das Unternehmen werde in diesem Jahr "gut 8.000 neue Mitarbeiter einstellen", darunter seien "natürlich auch IT- und Digital-Experten". Durch die überdurchschnittlich hohe Mitarbeiterzufriedenheit bei Lufthansa haben wir nur eine extrem geringe Fluktuation. Das Unternehmen werde daher auch künftig Abfindungsprogramme anbieten, "um zusätzliche Qualifikationen vermehrt an Bord holen zu können".


ANZEIGE

Die News Spohr will Lufthansa zum "digitalen Reisebegleiter" ausbauen wurde von dts am 26.04.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Unternehmen, Luftfahrt abgelegt.

Weitere Meldungen

ROG: Siemens-Chef muss Teilnahme an Riad-Konferenz absagen

Berlin - Die Journalisten-Organisation "Reporter ohne Grenzen" (ROG) hat nach dem Schuldeingeständnis Saudi-Arabiens im Fall des getöteten Regime-Gegners Jamal Khashoggi das

Mehr
Bioland verteidigt Kooperation mit Lidl

Mainz - Der Präsident des Ökoanbauverbands Bioland, Jan Plagge, hat die Kooperation mit dem Discounter Lidl gegen Kritik verteidigt. Er sehe durchaus, dass das Discountersystem

Mehr
Top-Ökonomen warnen Italien vor Eskalation des Haushaltsstreits

Berlin - Deutsche Top-Ökonomen haben die italienische Regierung vor einer weiteren Eskalation des Haushaltsstreits mit der EU-Kommission gewarnt. "In der nächsten

Mehr

Top Meldungen

Ratingagentur stuft Italiens Kreditwürdigkeit herab

Angesichts der geplanten Neuverschuldung Italiens hat die US-Ratingagentur Moody's die Kreditwürdigkeit des Landes herabgestuft. Die Agentur sieht Italiens Staatsanleihen nun nur

Mehr
Mützenich ruft Wirtschaft zur Absage der Riad-Konferenz auf

Berlin - SPD-Fraktionsvize Rolf Mützenich hat die deutschen Unternehmen aufgefordert, wegen der Khashoggi-Affäre ihre Teilnahme an der Wirtschaftskonferenz in Saudi-Arabien

Mehr
ICE-Strecke Köln-Frankfurt wieder teilweise befahrbar

Frankfurt/Main - Die ICE-Schnellfahrstrecke zwischen Köln und Frankfurt ist wieder teilweise befahrbar. Mehr als zwei Drittel der regulären Züge fahren wieder, teilte die Bahn am

Mehr