Motor

Lexus bringt im Januar den ES nach Europa

  • 25. April 2018, 10:35 Uhr
Bild vergrößern: Lexus bringt im Januar den ES nach Europa
Lexus ES. Foto: Auto-Medienportal.Net/Lexus

.

Anzeige

Lexus erweitert sein Modellprogramm in Europa und bringt im Januar nächsten Jahres den ES erstmals auf die hiesigen Märkte. Die Mittelklasse-Limousine soll dazu beitragen, die Verkäufe in der Region in den kommenden zwei Jahren auf 100 000 Fahrzeuge zu steigern. In der sechsten Modellgeneration wächst der Lexus ES gegenüber dem Vorgänger um sechseinhalb Zentimeter, während er in der Höhe leicht abnimmt und eine leicht coupéhafte Silhouette erhält. Mit dem Europadebüt gibt es in der Baureihe erstmals auch eine F-Sport-Variante.

Je nach Ausstattung zieren Applikationen im Hadori-Design (von der traditionellen japanischen Schwertschmiedekunst inspiriert), in Bambus oder Shimamoku-Holz den Innenraum. Mit an Bord sind für das Mark-Levinson-Soundsystem bis zu 17 Lautsprecher, die gezielt auf Schulterhöhe im Innenraum platziert wurden.

Das Pre-Crash Safety System (PCS) des ES erkennt neben entgegenkommenden Fahrzeugen durch die höhere Sensitivität und Reichweite des Radarsystems nun auch Fußgänger bei Nacht sowie Radfahrer bei Tageslicht schneller. Der zweistufige Fernlichtassistent blendet automatisch auf und ab. Zugleich leuchtet er dank 24 individuell gesteuerter LED einen präzise definierten Bereich vor dem Fahrzeug aus und reduziert so die Blendungsgefahr für vorausfahrende oder entgegenkommende Verkehrsteilnehmer. (ampnet/jri)

ANZEIGE

Die News Lexus bringt im Januar den ES nach Europa wurde von ampnet am 25.04.2018 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Lexus ES abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Test Audi A6: Nase vorn beim ewigen Rennen um den Platz 1

Vorsprung durch Technik - Wie oft wohl werden die Ingolstädter diesen Slogan wohl schon verflucht haben? Er hat sie seit 1971 immer wieder eingeholt, wenn sie einmal keinen

Mehr
Heute startet die neue Mercedes-Benz G-Klasse in Graz

In Graz startet heute die Produktion der neuen Mercedes-Benz G-Klasse, überwiegend in Handarbeit. Bereits seit 1979 wird das G-Modell in Graz von Magna Steyr für Mercedes-Benz

Mehr
Echt Zucker: Recycling-Auto-Projekt Noah

TU/ecomotive, das ist ein studentisches Team an der Technischen Universität Eindhoven. Mittlerweile hat das Team bereits fünf Autos gebaut. Das jüngste ist Noah, ein stylisch

Mehr

Top Meldungen

Stiftung Warentest kritisiert überzogene Preise von Matratzen

Berlin - Die Stiftung Warentest kritisiert überzogene Preise und unseriöse Geschäftemacherei mit Matratzen. "Viele Menschen schlafen schlecht und sind bereit, eine Menge Geld

Mehr
Chefvolkswirt der Deutschen Bank rechnet mit Ackermann ab

Frankfurt/Main - Der Chefvolkswirt der Deutschen Bank, David Folkerts-Landau, macht frühere Topmanager für die derzeitigen Schwierigkeiten des Geldhauses verantwortlich. "Die

Mehr
Bund will mehr Geld für private Autobahnen ausgeben

Berlin - Trotz der schlechten Erfahrungen mit privaten Autobahnbetreibern will Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) erneut mehr Geld für solche Projekte ausgeben. Dies geht aus

Mehr