Technologie

EU-Kommission leitet eingehende Prüfung der Übernahme von Shazam durch Apple ein

  • 23. April 2018, 17:26 Uhr
Bild vergrößern: EU-Kommission leitet eingehende Prüfung der Übernahme von Shazam durch Apple ein
Logo von Apple Music
Bild: AFP

Die EU-Kommission hat eine eingehende Prüfung der geplanten Übernahme der Musikerkennungs-App Shazam durch Apple eingeleitet. Sie habe 'Bedenken, dass die Fusion die Wahlmöglichkeiten für Nutzer von Musik-Streamingdiensten einschränken könnte'.

Anzeige

Die EU-Kommission hat eine eingehende Prüfung der geplanten Übernahme der Musikerkennungs-App Shazam durch Apple eingeleitet. Die Kommission begründete den Schritt am Montag mit "Bedenken, dass die Fusion die Wahlmöglichkeiten für Nutzer von Musik-Streamingdiensten einschränken könnte". Durch die Fusion würden sich zwei "große und bekannte Akteure" der digitalen Musikindustrie zusammenschließen, die in Branchen tätig seien, die sich gegenseitig ergänzten, erklärte die Kommission.

Der US-Technologieriese Apple und Shazam hatten im Dezember mitgeteilt, dass der Technologieriese die Musikerkennungs-App aufkauft. Branchenexperten zufolge liegt der Kaufpreis bei etwa 400 Millionen Dollar (322 Millionen Euro). Mit dem Deal will Apple seinen Musikstreamingdienst Apple Music voranbringen, der nach wie vor deutlich hinter dem Marktführer Spotify zurückliegt. Das in London ansässige Unternehmen Shazam hilft Musikfans weiter, die ein Lied hören und wissen möchten, um welches es sich handelt.

EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager erklärte, die Kommission wolle sicherstellen, dass die Auswahlmöglichkeiten an Streaming-Diensten "aufgrund dieses geplanten Zusammenschlusses nicht eingeschränkt werden". Derzeit fürchte die Kommission, dass Apple über Shazam Zugang zu wirtschaftlich sensiblen Kundendaten konkurrierender Anbieter bekommen könnte.

Die Kommission muss bis Anfang September einen Beschluss in dem Verfahren erlassen. Die Prüfung werde ergebnisoffen geführt, betonte die Kommission.

ANZEIGE

Die News EU-Kommission leitet eingehende Prüfung der Übernahme von Shazam durch Apple ein wurde von AFP am 23.04.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern EU, USA, Unternehmen, Internet, Musik abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Deutsche Technik-Beratung: Viele Menschen völlig überfordert

Das Kölner Start-up-Unternehmen Deutsche Technik-Beratung sieht eine große Nachfrage nach seinen mehr als 200 Experten. "Viele Menschen sind völlig überfordert mit der sich

Mehr
IT-Freiberufler sind gefragt


IT-Experten haben gute Karrierechancen. Unternehmen setzen dabei aber verstärkt auf Freiberufler. Jedenfalls haben die Arbeitgeber im Jahr 2017 häufiger freie IT-Fachleute

Mehr
Paypal kauft für 2,2 Milliarden Dollar schwedischen Anbieter für mobile Bezahlung

Der US-Zahlungsdienstleister Paypal übernimmt das schwedische Start-up iZettle, das mobile Bezahldienste für kleine Händler anbietet. Die Fusion hat einen Umfang von 2,2

Mehr

Top Meldungen

"BamS": Postbank schließt rund zehn Prozent ihrer Filialen

Die Postbank schließt laut einem Zeitungsbericht in großem Umfang Filialen. Auf einer internen Streichliste würden dazu von Albstadt in Baden-Württemberg bis Zwickau in Sachsen

Mehr
TÜV will beim BER "Betriebssicherheit" nicht bescheinigen

Berlin - Laut eines internen Statusberichts vom 16. April 2018 gibt es beim BER wieder ernste Terminrisiken. Das berichtet die "Bild am Sonntag". In der als "vertraulich"

Mehr
Deutsche-Bank-Investor fordert neue Strategie

Frankfurt/Main - Ingo Speich, Fondsmanager von Union Investment, verlangt von der Deutsche Bank-Führung eine neue Strategie: "Die Deutsche Bank braucht eine neue Strategie und

Mehr