Brennpunkte

Assad gibt Ehrenlegion-Orden an Frankreich zurück

  • 19. April 2018, 21:44 Uhr
Bild vergrößern: Assad gibt Ehrenlegion-Orden an Frankreich zurück
Assads Gesandter gibt Orden an Botschaft zurück
Bild: AFP

Der syrische Präsident Assad hat einen hohen Orden an Frankreich zurückgegeben und ist damit der offiziellen Aberkennung zuvorgekommen. Ein Vertreter des syrischen Außenministeriums lieferte das Großkreuz des Verdienstordens der Ehrenlegion am Donnerstag ab.

Anzeige

Der syrische Präsident Baschar al-Assad hat einen hohen Orden an Frankreich zurückgegeben und ist damit der offiziellen Aberkennung zuvorgekommen. Ein Vertreter des syrischen Außenministeriums lieferte das Großkreuz des Verdienstordens der Ehrenlegion am Donnerstag in der rumänischen Botschaft in Damaskus ab, die dort die Interessen Frankreichs vertritt. Syrien reagierte damit nach eigenen Angaben auf Frankreichs Beteiligung an den Luftangriffen vor einer Woche.

Aus Kreisen der syrischen Präsidialamts kam hämische Kritik: "Für Präsident Assad ist es keine Ehre, eine Auszeichnung zu tragen, die ihm von einem Sklaven und Getreuen der USA zuerkannt wurde", hieß es in Damaskus. Ein Foto von der Rückgabe wurde auf der Facebook-Seite des syrischen Präsidenten veröffentlicht.

Das französische Präsidialamt hatte am Montag mitgeteilt, ein Verfahren zur offiziellen Aberkennung eingeleitet zu haben. Im Jahr 2001 hatte der damalige französische Präsident Jacques Chirac den Orden an Baschar al-Assad verliehen, der damals gerade die Nachfolge seines verstorbenen Vaters Hafis al-Assad angetreten hatte.

Die Ehrenlegion ist die wichtigste Auszeichnung für besondere Verdienste in Frankreich. Sie kann auch an Ausländer vergeben werden. Vergangenes Jahr hatte Macron bereits Schritte eingeleitet, um dem US-Filmproduzenten Harvey Weinstein wegen der Vergewaltigungsvorwürfe gegen ihn den Verdienstorden der Ehrenlegion abzunehmen.

ANZEIGE

Die News Assad gibt Ehrenlegion-Orden an Frankreich zurück wurde von AFP am 19.04.2018 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Syrien, Frankreich, Konflikte, Auszeichnungen, Diplomatie abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Nach Flugzeugabsturz mit 110 Toten in Kuba laufen Ermittlungen an

Nach dem Flugzeugabsturz in Kuba mit 110 Toten sind die Ermittlungen zur Unglücksursache angelaufen. Am Samstag wurde einer der beiden Flugschreiber gefunden. Das Gerät sei in

Mehr
Ein Toter nach Wohnungsbrand in NRW

Neukirchen-Vluyn - In Neukirchen-Vluyn im nordrhein-westfälischen Kreis Wesel ist am Sonntag ein 55 Jahre alter Mann bei einem Wohnungsbrand ums Leben gekommen. Das Feuer in dem

Mehr
FDP wirbt um Grünen-Unterstützung für Untersuchungsausschuss zu Flüchtlingspolitik

Die FDP wirbt um die Unterstützung der Grünen für einen Untersuchungsausschuss, der die gesamte Flüchtlingspolitik der Bundesregierung seit 2014 durchleuchten soll. "Ich verstehe

Mehr

Top Meldungen

"BamS": Postbank schließt rund zehn Prozent ihrer Filialen

Die Postbank schließt laut einem Zeitungsbericht in großem Umfang Filialen. Auf einer internen Streichliste würden dazu von Albstadt in Baden-Württemberg bis Zwickau in Sachsen

Mehr
TÜV will beim BER "Betriebssicherheit" nicht bescheinigen

Berlin - Laut eines internen Statusberichts vom 16. April 2018 gibt es beim BER wieder ernste Terminrisiken. Das berichtet die "Bild am Sonntag". In der als "vertraulich"

Mehr
Deutsche-Bank-Investor fordert neue Strategie

Frankfurt/Main - Ingo Speich, Fondsmanager von Union Investment, verlangt von der Deutsche Bank-Führung eine neue Strategie: "Die Deutsche Bank braucht eine neue Strategie und

Mehr