Lifestyle

Verkehrsministerium erwartet höhere Einnahmen durch Lkw-Maut

  • 17. April 2018, 18:47 Uhr
Bild vergrößern: Verkehrsministerium erwartet höhere Einnahmen durch Lkw-Maut
LKW
dts

.

Anzeige

Berlin - Das Bundesverkehrsministerium rechnet in den nächsten Jahren mit deutlich höheren Einnahmen durch die Lkw-Maut. Laut eines neuen "Wegekostengutachtens" für den Zeitraum 2018 bis 2022 sei mit Mauteinnahmen in Höhe von durchschnittlich 7,2 Milliarden Euro im Jahr zu rechnen, teilte das Ministerium am Dienstag mit.

Das seien jährlich durchschnittlich 2,5 Milliarden Euro mehr als zwischen 2014 und 2017. Diese Erhöhung resultiere im Wesentlichen aus der Ausweitung der Maut auf das gesamte Bundesfernstraßennetz ab dem 1. Juli 2018, so das Ministerium. Verkehrsminister Andreas Scheuer will die zusätzlichen Milliarden direkt in den Ausbau des Straßennetzes stecken. "Wir werden die Mauteinnahmen von durchschnittlich 7,2 Milliarden Euro pro Jahr auf alle Regionen Deutschlands verteilen", sagte Scheuer. Nach EU-Recht müssen sich die gewogenen durchschnittlichen Gebühren an den Baukosten und den Kosten für Betrieb, Instandhaltung und Ausbau des betreffenden Verkehrswegenetzes orientieren.

Laut Koalitionsvertrag ist allerdings auch vorgesehen, die Mautsätze auf Grundlage der neuen Wegekostenrechnung anzupassen. Unter anderem sollen Elektro-Lkw ab dem 1. Januar 2019 von der Lkw-Maut befreit werden.

ANZEIGE

Die News Verkehrsministerium erwartet höhere Einnahmen durch Lkw-Maut wurde von dts am 17.04.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Straßenverkehr abgelegt.

Weitere Meldungen

Grünen-Chef Habeck stellt Absage Gentechnik infrage

Berlin - Grünen-Chef Robert Habeck hat das Pauschale Nein seiner Partei zur Gentechnik in Frage gestellt. Grund dafür sind neue gentechnische Zuchtverfahren wie die "Genschere"

Mehr
Städte- und Gemeindebund fordert schnelle Lösung für Altschulden

Berlin - Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, fordert einen schnellen Schuldenschnitt für kommunale Altschulden. "Für die Altschulden

Mehr
VdK will Anrechnung der Mütterrente verhindern

Berlin - Wer die staatliche Grundsicherung im Alter bezieht, hat nichts von der geplanten Ausweitung der Mütterrente - der Sozialverband VdK fordert deshalb eine Änderung der

Mehr

Top Meldungen

Bahn will Autofahrer mit Shuttle-Bussen abholen

Berlin - Die Bahn will künftig vor allem Autofahrer auf die Schiene locken - und dafür sogar von zu Hause abholen. Der öffentlicher Verkehr solle so komfortabel werden wie der

Mehr
Russland lobt "konstruktive" Gespräche über künftigen Gas-Transit durch Ukraine

Die Ukraine und Russland haben  am Dienstag in Berlin über die Ausgestaltung des künftigen Gas-Transits durch die Ukraine Richtung Europa gerungen. Die Diskussionen hätten in

Mehr
Wirtschaftsverbände begrüßen EU-Freihandelsabkommen mit Japan

Berlin - Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und der Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) haben sich erfreut über die Unterzeichnung des

Mehr