Wirtschaft

ZEW-Konjunkturerwartungen erneut deutlich zurückgegangen

  • 17. April 2018, 11:11 Uhr
Bild vergrößern: ZEW-Konjunkturerwartungen erneut deutlich zurückgegangen
ZEW
dts

.

Anzeige

Mannheim - Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im April erneut deutlich verschlechtert: Der entsprechende Index sank von 5,1 Zählern im März auf nun - 8,2 Punkte. Das teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mit.

Der langfristige Durchschnitt liegt bei 23,5 Punkten und wird inzwischen erheblich unterschritten. Die Bewertung der konjunkturellen Lage verschlechtert sich um 2,8 Zähler auf 87,9 Punkte. Auch der Ausblick für die Eurozone ist deutlich schlechter. Der Erwartungsindikator fällt um 11,5 Punkte auf nur noch 1,9 Zähler.

Die Einschätzung der konjunkturellen Lage in der Eurozone ist dagegen geringfügig besser. Der entsprechende Indikator steigt um 1,5 Punkte auf 57,7 Zähler. "Der Rückgang der Erwartungen ist vor allem auf den internationalen Handelskonflikt mit den Vereinigten Staaten sowie die aktuelle Situation im Syrienkrieg zurückzuführen", kommentierte ZEW-Präsident Achim Wambach die Zahlen. Die deutlichen Rückgänge bei Produktion, Exporten und Einzelhandelsumsätzen in Deutschland im ersten Quartal 2018 wirkten sich ebenfalls negativ auf die erwartete zukünftige Konjunkturentwicklung aus.


ANZEIGE

Die News ZEW-Konjunkturerwartungen erneut deutlich zurückgegangen wurde von dts am 17.04.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland abgelegt.

Weitere Meldungen

NRW-Ministerpräsident will bei Thyssenkrupp eingreifen

Düsseldorf - Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) will eine aktivere Rolle in der Krise um den Industriekonzern Thyssenkrupp übernehmen. "Als Mitglied

Mehr
Tierschutz-Missstände bei jeder fünften Kontrolle

Berlin - In Deutschland stoßen Behörden nach Angaben der Bundesregierung bei jeder fünften Tierschutzkontrolle auf Missstände. So geht es aus einer Antwort des

Mehr
BMI: Flughäfen sollen Sicherheitskontrollen selber durchführen

Berlin - Das Bundesinnenministerium will den deutschen Flughäfen Sicherheitskontrollen in Eigenregie erlauben. Ziel sei es, die Kontrollen zu beschleunigen und die Beamten zu

Mehr

Top Meldungen

Reisebranche verlangt finanziellen Ausgleich für Flugchaos

Berlin - Die deutsche Reisebranche fordert wegen der vielen Flugausfälle und Verspätungen während der Urlaubszeit von Fluggesellschaften einen Ausgleich. "Stornierungen von

Mehr
Niedersachsens Ministerpräsident gegen strengere CO2-Auflagen

Hannover - Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat scharfe Kritik an Plänen von Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) geübt, die CO2-Vorgaben für die

Mehr
Arbeitgeberverband fordert unkomplizierte Fachkräfte-Zuwanderung

Berlin - In der Debatte um Flüchtlinge und Einwanderung fordern die Arbeitgeber, die Zuwanderung von qualifizierten Arbeitskräften deutlich zu erleichtern. "Das bestehende

Mehr