Wirtschaft

Gastgewerbeumsatz im Februar leicht gesunken

  • 17. April 2018, 09:38 Uhr
Bild vergrößern: Gastgewerbeumsatz im Februar leicht gesunken
Bedienung in einem Café
dts

.

Anzeige

Wiesbaden - Das Gastgewerbe in Deutschland hat im Februar 2018 preisbereinigt 0,1 Prozent weniger umgesetzt als im entsprechenden Vorjahresmonat. Der Umsatz stieg dagegen nominal um 2,0 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit.

Für Januar 2018 ergab sich nach Revision der vorläufigen Ergebnisse ein Anstieg von 1,5 Prozent (real) gegenüber Januar 2017 (vorläufiger Wert: + 2,3 Prozent). Die Beherbergungsunternehmen wiesen im Februar 2018 real 1,0 Prozent und nominal 3,1 Prozent höhere Umsätze als im Vorjahresmonat aus. Der Umsatz in der Gastronomie ging im Februar 2018 real um 0,7 Prozent zurück; nominal stieg er um 1,3 Prozent gegenüber Februar 2017. Innerhalb der Gastronomie lag der Umsatz der Caterer real um 0,2 Prozent unter und nominal um 1,2 Prozent über dem Wert des Vorjahresmonats. Von Januar bis Februar 2018 setzte das Gastgewerbe real 0,7 Prozent und nominal 2,9 Prozent mehr um als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Kalender- und saisonbereinigt fiel der Umsatz im Februar 2018 im Vergleich zum Januar 2018 real um 1,7 Prozent und nominal um 1,5 Prozent, teilten die Statistiker weiter mit. Für Januar 2018 ergab sich nach Revision der vorläufigen Ergebnisse ein Anstieg von 2,4 Prozent (real) gegenüber Dezember 2017 (vorläufiger Wert: + 3,5 Prozent).

ANZEIGE

Die News Gastgewerbeumsatz im Februar leicht gesunken wurde von dts am 17.04.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Unternehmen abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

EU wirft Trump "inakzeptable Bedingungen" vor

Brüssel - US-Präsident Donald Trump stellt nach Einschätzung der Europäischen Kommission inakzeptable Bedingungen für eine dauerhafte Ausnahme der EU von den Schutzzöllen auf

Mehr
BDI fürchtet Belastungsprobe durch US-Strafzölle

Berlin - Der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, warnt vor einer "großen Belastungsprobe" im transatlantischen Verhältnis. Angesichts

Mehr
Kommission zur Reform des Wettbewerbsrechts verzögert sich

Berlin - Der Einsatz der im Koalitionsvertrag verabredeten Kommission für die Reform des Wettbewerbsrechts verzögert sich. Das geht aus der Antwort des

Mehr

Top Meldungen

EZB lässt Leitzins unverändert

Frankfurt/Main - Die Europäische Zentralbank (EZB) belässt ihren Leitzins und den Einlagenzins bei 0,00 beziehungsweise minus 0,40 Prozent. Das teilte die Notenbank am Donnerstag

Mehr
Facebook präsentiert unbeeindruckt vom Datenskandal glänzende Quartalszahlen

Der Datenskandal bei Facebook kann dem US-Konzern bislang nichts anhaben: Das Unternehmen präsentierte glänzende Umsatzzahlen und einen satten Gewinn von fünf Milliarden Dollar

Mehr
Spohr will Lufthansa zum "digitalen Reisebegleiter" ausbauen

Frankfurt/Main - Lufthansa-Chef Carsten Spohr will die Digitalisierung der Fluggesellschaft in den nächsten Jahren massiv vorantreiben. Die Lufthansa sei auf dem Weg, "ein

Mehr