Lifestyle

Neuseelands Regierungschefin mit Schwangerschaftsbeschwerden auf Europatour

  • 17. April 2018, 04:31 Uhr
Bild vergrößern: Neuseelands Regierungschefin mit Schwangerschaftsbeschwerden auf Europatour
Jacinda Ardern und Emmanuel Macron
Bild: AFP

Schmerzende Füße und behäbiges Treppensteigen: Neuseelands im siebten Monat schwangere Regierungschefin Jacinda Ardern hat bei ihrer Europatour auf ihre Beschwerden verwiesen. Allerdings beeinflussten diese nicht ihre Arbeit als Premierministerin, versicherte sie.

Anzeige

Schmerzende Füße und behäbiges Treppensteigen: Neuseelands im siebten Monat schwangere Regierungschefin Jacinda Ardern hat bei ihrer Europatour am Montag auf ihre Beschwerden verwiesen. Allerdings beeinflussten diese nicht ihre Arbeit als Premierministerin, versicherte sie: "Kein Zweifel, meine Füße schmerzen schon etwas, aber das wirkt sich nicht auf meine Fähigkeit aus, meinen Job zu machen", sagte Ardern der Nachrichtenagentur AFP am Montag in Paris. "Ich bin ein bisschen langsam beim Treppensteigen, aber das war's dann auch schon."

Die Anfangsphase ihrer Schwangerschaft sei zweifellos die schwierigste gewesen, sagte die 37-Jährige. "Mir war morgens immer so schlecht, und zu diesem Zeitpunkt wusste ja noch keiner Bescheid." Es werde noch eine Phase kommen, in der das Reisen "etwas schwieriger" werde, aber sie sei sehr darauf bedacht, "die Auswirkungen gering zu halten", da sie schließlich eine "Verantwortung zur Regierungsführung" habe.

Nach ihrem Besuch in Paris am Montag wird Ardern am Dienstag zu einem Besuch bei Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Berlin erwartet. Anschließend reist sie weiter nach London.

Arderns Baby soll im Juni zur Welt kommen, es ist ihr erstes Kind. Nach der Geburt will sie sechs Wochen in den Mutterschutz gehen.

ANZEIGE

Die News Neuseelands Regierungschefin mit Schwangerschaftsbeschwerden auf Europatour wurde von AFP am 17.04.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Neuseeland, Frankreich, Leute abgelegt.

Weitere Meldungen

Forsa: Union legt trotz CSU-Schwäche zu

Berlin - Die Union legt in der aktuellen Sonntagsfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa wieder in der Wählergunst zu. Im sogenannten "Trendbarometer", welches für RTL und

Mehr
Heveling begrüßt Bundespolizei-Kooperation mit Bayerns Grenzpolizei

Berlin - Der Justitiar der Unionsfraktion im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die neue Zusammenarbeit zwischen Bundespolizei und bayerischer Grenzpolizei begrüßt.

Mehr
Russlandbeauftragter Wiese erwartet kontroversen Trump-Putin-Gipfel

Berlin - Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Dirk Wiese (SPD), rechnet mit einer kontroversen Begegnung zwischen US-Präsident Donald Trump und Russlands Präsidenten

Mehr

Top Meldungen

Landwirtschaftsministerin rechnet nicht mit Preissteigerungen

Berlin - Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) rechnet nicht mit steigenden Lebensmittelpreisen aufgrund witterungsbedingter Ernteausfälle. Gegenüber "Bild"

Mehr
Ifo-Studie: Deutschland investiert wenig

München - Der deutsche Staat investiert verhältnismäßig wenig in seine Zukunft. Im internationalen Vergleich liege der deutsche Staat bei der Investitionstätigkeit "weit hinten",

Mehr
Giffey will weniger Gewinn für Pflegeheime

Berlin - Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat die Betreiber von Altenpflegeheimen dazu aufgefordert, zugunsten einer besseren Betreuung auf Gewinn zu verzichten.

Mehr