Motor

VW Amarok bekommt 34 PS mehr

  • 16. April 2018, 14:53 Uhr
Bildergalerie: VW Amarok bekommt 34 PS mehr
Volkswagen Amarok V6. Foto: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

.

Anzeige

Volkswagen ersetzt die bisherige Topmotorisierung des Amarok um eine 34 PS stärkere Variante. Der neue V6 TDI leistet 258 PS (190 kW), die kurzfristig dank Overboost um nochmals 14 PS angehoben werden können. Das maximale Drehmoment liegt bei 580 Newtonmetern (bisher 550 Nm).

Erhältlich ist der neue Diesel in den Ausstattungsvarianten Highline und Aventura mit permanentem Allradantrieb und Acht-Gang-Automatik. Daneben verfügt der Aventura als Spitzenmodell über Neuheiten wie einen schwarzen Dachhimmel, neue 20 Zoll-Räder und die erstmals verfügbare Aventura in Pfauengrün Metallic.

Das optional verfügbare RCS (Roll-Cover-System) für die Cargobox ist nun in silbern schimmernder Aluminium-Optik ausgeführt. Auch der Design-Unterfahrschutz vorne unter dem Frontend des Amarok Aventura ist jetzt in Silber durchgefärbt. Die 190-lW-Versionen kommen Mitte Juni in den Handel. Die Preise starten bei 51 384 Euro (netto: 43 180 Euro). (ampnet/jri)

ANZEIGE

Die News VW Amarok bekommt 34 PS mehr wurde von ampnet am 16.04.2018 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern VW Amarok V6 TDI abgelegt.

Weitere Meldungen

Test Audi TTS: Er bleibt eine Ikone

Der Audi TT ist wohl das, was man als "automobile Ikone" bezeichnen kann: Das Concept Car von 1995 war stilistisch Provokation und Befreiungsschlag. 1998 kam das Serienmodell; als

Mehr
Test Mazda6: Sechser mit Zuwachszahl

Importierte Mittelklassewagen haben in Deutschland einen schweren Stand. Die heimische Konkurrenten aus Wolfsburg, Rüsselsheim oder Köln teilen den Markt weitgehend unter sich

Mehr
Jaguar I-Pace: Stromer im Namen der Katze

Jaguar und Elektromobilität, das klingt irgendwie nach einem Veganer im Steakhouse. Die britische Nobelmarke konzentrierte sich bisher sehr erfolgreich vor allem auf sportlich

Mehr

Top Meldungen

Dobrindt will Soli-Streichung auch für hohe Einkommen

Berlin - CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hat die Bundesregierung dazu aufgerufen, den Solidaritätszuschlag auch für hohe Einkommen zu streichen. "Die komplette

Mehr
Bundesbank beschwichtigt in Diskussion um Target-Salden

Berlin - Die Bundesbank stellt sich Befürchtungen entgegen, dass von dem starken Anstieg der sogenannten Target-Salden eine große finanzielle Gefahr für Deutschland ausgehen

Mehr
Ex-Wirtschaftsminister Gabriel gegen Zerschlagung von Thyssenkrupp

Berlin - Der frühere Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) warnt vor einer Zerschlagung des Thyssenkrupp-Konzerns. "Die Politik muss im Konflikt um Thyssen-Krupp Partei

Mehr