Brennpunkte

Prozess um Verschleppung von Vietnamesen aus Berlin beginnt in kommender Woche

  • 16. April 2018, 14:38 Uhr
Bild vergrößern: Prozess um Verschleppung von Vietnamesen aus Berlin beginnt in kommender Woche
Geschäftsmann Thanh während seines Urteils
Bild: AFP

Im Fall der aufsehenerregenden Verschleppung des vietnamesischen Geschäftsmanns Trinh Xuan Thanh im vergangenen Juli in Berlin beginnt in der kommenden Woche der Prozess gegen einen mutmaßlichen Beteiligten.

Anzeige

Im Fall der aufsehenerregenden Verschleppung des vietnamesischen Geschäftsmanns Trinh Xuan Thanh im vergangenen Juli in Berlin beginnt in der kommenden Woche der Prozess gegen einen mutmaßlichen Beteiligten. Das Kammergericht Berlin kündigte am Montag für den Dienstag kommender Woche den Prozessbeginn gegen den 47 Jahre alten Vietnamesen Long N. H. an. Für das Verfahren gegen den im August in Tschechien festgenommenen Tatverdächtigen wurden zunächst 21 Hauptverhandlungstermine festgesetzt.

Der zuletzt in Prag lebende N. H. soll dort laut Anklage der Bundesanwaltschaft zwei Fahrzeuge angemietet haben. Das erste Fahrzeug soll er einem anderen Tatverdächtigen übergeben haben. Es sei für die Observierung und Ausforschung von Thanh eingesetzt worden.

Das zweite Fahrzeug soll N. H. angemietet und persönlich nach Berlin gefahren haben. Thanh soll am Tag seiner Entführung in dieses Fahrzeug gezerrt und damit zur vietnamesischen Botschaft gebracht worden sein. Der Angeklagte soll das Mietfahrzeug danach wieder nach Prag zurückgefahren haben.

Die Anklage gegen den 47-Jährigen lautet auf geheimdienstliche Agententätigkeit und Beihilfe zur Freiheitsberaubung. Thanh, der auf noch unbekanntem Wege nach Vietnam gebracht wurde, wurde dort mittlerweile zu lebenslanger Haft verurteilt. In seiner Heimat wurde ihm vorgeworfen, als Chef des Staatskonzerns PetroVietnam Construction Wirtschaftsstraftaten begangen zu haben.

Er war 2016 nach Deutschland geflohen und hatte hier Asyl beantragt; Vietnam wiederum forderte seine Auslieferung. Vor der Entscheidung über einen Auslieferungsantrag kam es zu der Verschleppung. Der Fall führte zu einer schweren diplomatischen Krise zwischen Berlin und Hanoi.

ANZEIGE

Die News Prozess um Verschleppung von Vietnamesen aus Berlin beginnt in kommender Woche wurde von AFP am 16.04.2018 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern D, Vietnam, Justiz, Kriminalität, Prozesse, Geheimdienste abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Inhaftierter Lula äußert Bereitschaft zu Verzicht auf Spitzenkandidatur

Der wegen Korruption verurteilte brasilianische Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva hat seiner Partei freie Hand gegeben bei der Suche nach einem Ersatzkandidaten für die

Mehr
Groll auf Frauen womöglich das Motiv des Amokfahrers von Toronto

Der Amokfahrer von Toronto war womöglich von einem Groll auf Frauen getrieben. Seine Opfer seien überwiegend Frauen im Alter zwischen etwa 20 und 80 Jahren, teilte der

Mehr
Mindestens 15 Tote bei Großbrand in Indonesien

In Indonesien sind mindestens 15 Menschen bei einem Brand an einem illegalen Ölbohrloch ums Leben gekommen. Dutzende weitere seien verletzt worden, teilten die Behörden am

Mehr

Top Meldungen

Spotify stellt verbesserte Version seines Gratisangebots vor

Der Streamingdienst Spotify baut sein Gratisangebot aus und setzt damit der harten Konkurrenz etwas entgegen: Nutzer der kostenlosen Variante können künftig einzelne Lieder aus 15

Mehr
Kartellamt sieht Sammlung und Verwendung von Daten bei Facebook kritisch

Das Bundeskartellamt hat eine Warnung an Facebook hinsichtlich des Datenschutzes formuliert. "Wir sind der Auffassung, dass Ausmaß und Gestaltung der Datensammlung und Verwendung

Mehr
Hochschulen steigern Ausgaben um vier Prozent

Berlin - Die Ausgaben der Hochschulen in Deutschland sind 2016 auf 52,1 Milliarden Euro gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mitteilte, waren das 4

Mehr