Technologie

PC-Geschäft schwächelt weiter

  • 16. April 2018, 14:02 Uhr
Bild vergrößern: PC-Geschäft schwächelt weiter
cid Groß-Gerau - Von wegen "alles muss raus". Auf dem PC-Markt gibt es immer mehr Ladenhüter. Mediasaturn

Die Durststrecke auf dem weltweiten PC-Markt hält an. Im ersten Quartal 2018 steht ein Minus von rund 1,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahres-Zeitraum. Und wer sind die Gewinner und Verlierer?

Anzeige


Die Durststrecke auf dem weltweiten PC-Markt hält an. Im ersten Quartal 2018 steht ein Minus von rund 1,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahres-Zeitraum. Laut den vorläufigen Ergebnissen des IT-Research und Beratungsunternehmens Gartner wurden im ersten Quartal 2018 weltweit 61,7 Millionen PCs verkauft. Das ist ein Rückgang von 1,4 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2017 und damit das 14. Quartal in Folge, in dem der weltweite PC-Markt einen Rückgang verzeichnet - beginnend mit dem zweiten Quartal 2012.

Zum weltweiten Marktrückgang trug vor allem China bei, wo die ausgelieferten Stückzahlen im Jahresvergleich um 5,7 Prozent sanken, sagen die Experten. Das lag insbesondere am chinesischen Unternehmensmarkt, wo einige Unternehmen in Staatsbesitz und große Konzerne Neukäufe oder Upgrades verschoben, weil sie Neuerungen nach der Sitzung des Nationalen Volkskongresses im März abwarten wollten.

Weltweiter Spitzenreiter der PC-Hersteller im ersten Quartal 2018 ist HP Inc. mit rund 12,9 Millionen verkauften PCs und einem Marktanteil von 20,8 Prozent. Damit verzeichnet der Hersteller ein Wachstum von 2,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Lenovo wuchs im vergangenen Quartal um 0,3 Prozent und belegt mit 20 Prozent Marktanteil und rund 12,3 Millionen Geräten den zweiten Platz. Dell konnte 9,9 Millionen PCs ausliefern (16 Prozent Marktanteil, 6,5 Prozent Wachstum).

Apple hat rund 1,5 Prozent mehr PCs verkauft und damit schätzungsweise rund 4,3 Millionen Geräte ausgeliefert (6,9 Prozent Marktanteil). Asus musste mit 12,5 Prozent Verlust kämpfen (6,3 Prozent Marktanteil, rund 39 Millionen ausgelieferte PCs). Die Acer Group verlor um 8,6 Prozent und lieferte insgesamt rund 3,8 Millionen PCs aus (6,2 Prozent Marktanteil).

ANZEIGE

Die News PC-Geschäft schwächelt weiter wurde von Ralf Loweg/cid am 16.04.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Computer , Wirtschaft, Statistik abgelegt.

Weitere Meldungen

YouTube will neue kostenpflichtige Mitgliedschaften einführen

Zur Stärkung der Schöpfer von Videoinhalten will das Portal YouTube neue kostenpflichtige Mitgliedschaften einführen. Derzeit komme der Großteil des Geldes aus Werbeeinnahmen und

Mehr
T-Systems will bis 2021 in Deutschland 6000 Stellen streichen

Die Telekom-Tochter T-Systems, die sich um Großkunden kümmert, will bis 2021 fast jede zweite Stelle in Deutschland streichen. In den kommenden Jahren sollten 6000 Arbeitsplätze

Mehr
Instagram knackt Marke von einer Milliarde Nutzer

Der Bilderdienst Instagram hat die Marke von einer Milliarde aktiver Nutzer geknackt und macht künftig dem Portal YouTube harte Konkurrenz. "Wir haben nun eine Gemeinschaft von

Mehr

Top Meldungen

Preisniveau in Deutschland fünf Prozent über EU-Durchschnitt

Wiesbaden - Das Preisniveau der privaten Konsumausgaben in Deutschland lag im Jahr 2017 um 5,0 Prozent über dem Durchschnitt der 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU).

Mehr
Rund 50.000 Beschäftigte mehr im öffentlichen Dienst

Wiesbaden - Mehr Beschäftigte bei der Polizei, an Tageseinrichtungen für Kinder sowie an Hochschulen haben zu einem Personalanstieg im öffentlichen Dienst geführt. Wie das

Mehr
Rekord bei Verstößen gegen Nachtflugverbot in Frankfurt

Frankfurt/Main - Im Mai 2018 hat es am Frankfurter Flughafen so viele Verstöße gegen das Nachtflugverbot gegeben wie noch nie. Das berichtet der Hessische Rundfunk unter Berufung

Mehr