Lifestyle

Schornsteinfeger von der Steuer absetzen

  • 16. April 2018, 13:22 Uhr
Bild vergrößern: Schornsteinfeger von der Steuer absetzen
wid Groß-Gerau - Schornsteinfeger hinterlassen nicht nur einen sauberen Kamin, sondern auch eine Rechnung. Die kann man allerdings von der Steuer absetzen. Vereinigte Lohnsteuerhilfe e. V.

Auch die Rechnung des Schornsteinfegers kann von der Steuer abgesetzt werden. Wie das geht und was dabei zu beachten ist, erklärt der Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V. (VLH).

Anzeige


Auch die Rechnung des Schornsteinfegers kann von der Steuer abgesetzt werden. Wie das geht und was dabei zu beachten ist, erklärt der Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V. (VLH).

Das Finanzamt akzeptiert in der Regel alle Schornsteinfeger-Dienste, die im Zusammenhang mit einem privaten Haushalt erbracht werden, als absetzbare Handwerkerleistungen. Dazu gab es 2014 ein Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH). Demnach ist das gesamte Spektrum der Schornsteinfeger-Tätigkeiten steuerbegünstigt: von den Kehr-, Reinigungs- und Wartungsarbeiten über Mess- und Überprüfungsleistungen bis hin zu Feuerstättenschau und Legionellenprüfung.

Somit gelten für Schornsteinfeger-Tätigkeiten dieselben Regeln wie für andere Handwerkerleistungen im Haushalt: 20 Prozent der jeweils anfallenden Anfahrts-, Arbeits-, Maschinen-, Entsorgungs- und Verbrauchsmittelkosten (zum Beispiel Aufwendungen für Reinigungsmittel) können abgesetzt werden. Allerdings darf man nur maximal 1.200 Euro im Jahr steuerlich als Handwerkerleistungen geltend machen.

Materialkosten werden nicht berücksichtigt. Deshalb sollten die verschiedenen Kostenarten in der Rechnung unbedingt getrennt ausgewiesen werden. Und noch etwas ist sehr wichtig: Die Rechnungssumme sollte immer überwiesen werden, denn Barzahlungen erkennt das Finanzamt nicht an.

Nebenkosten: Auch Mieter können Ausgaben für Schornsteinfeger absetzen. Nicht nur Haus- oder Wohnungsbesitzer profitieren von der Absetzbarkeit. Auch Mieter können Schornsteinfeger-Kosten, die über die Nebenkostenabrechnung des Vermieters auf alle Mietparteien umgelegt werden, steuerlich geltend machen. Allerdings müssen solche Aufwendungen klar aus der Nebenkostenabrechnung hervorgehen.

ANZEIGE

Die News Schornsteinfeger von der Steuer absetzen wurde von Ralf Loweg/wid am 16.04.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Finanzen, Verbraucher, Ratgeber abgelegt.

Weitere Meldungen

ESC-Sänger Schulte: "Das mit Abstand schönste Jahr meines Lebens"

Berlin - Der ESC-Teilnehmer Michael Schulte hat sich eine Woche nach seiner standesamtlichen Hochzeit zu seinem neuen Lebensabschnitt geäußert. "Es ist das mit Abstand schönste

Mehr
Laufen für die gute Sache


Bewegung an der frischen Luft kann wahre Wunder bewirken. Deshalb sieht man auch immer mehr Jogger oder Radfahrer. Sportliche Aktivitäten sind gesund für Körper und Seele.

Mehr
Seegurken: Von wegen junges Gemüse


Menschen, die beim Namen "Seegurke" zuerst an gesunde Rohkost denken, sind auf dem Holzweg. Denn bei der Seegurke handelt es sich um einen Meeresbewohner. Allerdings ist

Mehr

Top Meldungen

NRW wirbt vor Brexit verstärkt um britische Unternehmen

Düsseldorf - Angesichts des geplanten EU-Austritts von Großbritannien wirbt die nordrhein-westfälische Landesregierung verstärkt um Investitionen britischer Unternehmen in NRW.

Mehr
Deutsche Post will Streetscooter bis 2020 selbst produzieren

Bonn - Nach der Trennung von Vorstandsmitglied Jürgen Gerdes bekennt sich Post-Chef Frank Appel zum Streetscooter. Der von Gerdes vorangetriebene Elektrotransporter werde weiter

Mehr
DAX-Chefs bekommen mehr Geld als erwartet

Frankfurt/Main - Die Vorstandsvorsitzenden der DAX-Konzerne haben 2017 im Durchschnitt sehr viel mehr Geld bekommen, als sie ursprünglich erwarten durften. Die langfristigen

Mehr