Lifestyle

Soziale Medien gehören inzwischen zur Morgenroutine

  • 16. April 2018, 10:58 Uhr
Bild vergrößern: Soziale Medien gehören inzwischen zur Morgenroutine
Eine Frau benutzt ein Smartphone
Bild: AFP

Für fast die Hälfte aller Social-Media-Nutzer gehört das Checken ihrer Accounts ebenso zur Morgenroutine wie das Zähneputzen oder Kaffeetrinken. Das ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalbranchenverbands Bitkom.

Anzeige

Für fast die Hälfte aller Social-Media-Nutzer gehört das Überprüfen ihrer Accounts zur Morgenroutine wie das Zähneputzen oder Kaffeetrinken. Das ergab eine am Montag in Berlin veröffentlichte repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalbranchenverbands Bitkom. Demnach verwenden 44 Prozent der Nutzer gleich nach dem Aufstehen soziale Netzwerke. Für rund die Hälfte (54 Prozent) ist es zudem die letzte Handlung vor dem Schlafen.

Am liebsten beschäftigen sich die Deutschen aber beim Fernsehen oder Streamen mit ihren sozialen Medien. 60 Prozent gaben an, dabei ihre Kanäle zu checken. Bei den 14- bis 29-Jährigen sind es 79 Prozent.

Selbst auf der Toilette verzichten viele nicht auf soziale Medien. Rund jeder dritte Social-Media-Nutzer (37 Prozent) nutzt häufig oder manchmal die Ruhe dort. Unter den 14- bis 29-Jährigen liegt der Anteil bei zwei Dritteln (67 Prozent).

ANZEIGE

Die News Soziale Medien gehören inzwischen zur Morgenroutine wurde von AFP am 16.04.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern D, Gesellschaft, Internet, Umfragen abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Steinbach will noch dieses Jahr Geld für AfD-nahe Stiftung

Berlin - Die Vorsitzende der Desiderius-Erasmus-Stiftung (DES), Erika Steinbach, hat angekündigt, sich noch in diesem Jahr um Bundesmittel für ihre Stiftung bemühen zu wollen.

Mehr
Swasilands König tauft sein Reich in "eSwatini" um

Der König des afrikanischen Kleinstaats Swasiland hat sein Reich umbenannt: Das Land werde künftig offiziell den Namen "Königreich von eSwatini" tragen, gab König Mswati III. am

Mehr
US-Justiz erhebt in Todesfall Prince keine Anklage

Die US-Justiz wird im Fall des Todes von Pop-Legende Prince keine Anklage erheben. In den Ermittlungen seit Princes Tod vor zwei Jahren habe "kein Verdächtiger identifiziert

Mehr

Top Meldungen

Mehrere Zwangsräumungen pro Woche: Bahn will neue ICEs bestellen

Berlin - Die Deutsche Bahn will ihre Offensive im Fernverkehr verstärken. "Wir wollen noch stärker als bisher Auto und Flugzeug angreifen", sagte Konzernchef Richard Lutz dem

Mehr
Verkehrsministerium: Kauf von Diesel-Autos geht deutlich zurück

Berlin - Unter dem Eindruck des Diesel-Skandals und drohender Fahrverbote für Fahrzeuge mit hohem Schadstoffausstoß geht der Kauf von Diesel-Autos nach Angaben aus dem

Mehr
Ältere können mit digitalen Sprachassistenten noch nichts anfangen

Viele ältere Menschen können mit digitalen Sprachassistenten wie Alexa und Siri nichts anfangen. In einer am Donnerstag von der Deutschen Seniorenliga und der Verbraucherzentrale

Mehr