Wirtschaft

Großhandelspreise im März um 1,2 Prozent gestiegen

  • 16. April 2018, 08:21 Uhr
Bild vergrößern: Großhandelspreise im März um 1,2 Prozent gestiegen
Statistisches Bundesamt
dts

.

Anzeige

Wiesbaden - Die Verkaufspreise im Großhandel sind im März 2018 um 1,2 Prozent höher gewesen als im Vorjahresmonat. Die Jahresveränderungsrate hatte im Februar 2018 ebenfalls bei + 1,2 Prozent Prozent und im Januar 2018 bei + 2,0 Prozent gelegen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit.

Im Vormonatsvergleich veränderten sich die Preise für die auf Großhandelsebene verkauften Waren im März 2018 nicht. Den größten Einfluss auf die Gesamtentwicklung hatte die Preissteigerung im Großhandel mit Erzen, Metallen und Metallhalbzeug mit + 3,4 Prozent im Vorjahresvergleich. Gegenüber Februar 2018 sanken diese Preise um 0,6 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls gestiegen sind die Preise im Großhandel mit chemischen Erzeugnissen (+ 8,0 Prozent), mit Milch, Milcherzeugnissen, Eiern, Speiseölen und Nahrungsfetten (+ 5,6 Prozent) sowie mit Obst, Gemüse und Kartoffeln (+ 2,3 Prozent).

Preissteigerungen gegenüber dem Vorjahr gab es auch im Großhandel mit Tabakwaren (+ 2,0 Prozent). Dagegen waren Kaffee, Tee, Kakao und Gewürze (– 10,7 Prozent) sowie lebende Tiere (– 3,7 Prozent) auf Großhandelsebene billiger als im März 2017, so die Statistiker. Auch im Großhandel mit festen Brennstoffen und Mineralölerzeugnissen (– 1,3 Prozent) waren die Preise niedriger als ein Jahr zuvor.

ANZEIGE

Die News Großhandelspreise im März um 1,2 Prozent gestiegen wurde von dts am 16.04.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Daten abgelegt.

Weitere Meldungen

Bauernpräsident erwartet Exportzuwächse durch JEFTA

Berlin - Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Joachim Rukwied, erwartet spürbaren Rückenwind für die hiesige Landwirtschaft durch das europäisch-japanische

Mehr
Bahn will Autofahrer mit Shuttle-Bussen abholen

Berlin - Die Bahn will künftig vor allem Autofahrer auf die Schiene locken - und dafür sogar von zu Hause abholen. Der öffentlicher Verkehr solle so komfortabel werden wie der

Mehr
Russland lobt "konstruktive" Gespräche über künftigen Gas-Transit durch Ukraine

Die Ukraine und Russland haben  am Dienstag in Berlin über die Ausgestaltung des künftigen Gas-Transits durch die Ukraine Richtung Europa gerungen. Die Diskussionen hätten in

Mehr

Top Meldungen

Wirtschaftsverbände begrüßen EU-Freihandelsabkommen mit Japan

Berlin - Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und der Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) haben sich erfreut über die Unterzeichnung des

Mehr
SPD will Berufsunfähigkeitsversicherer in die Pflicht nehmen

Berlin - Die SPD will Anbieter von Berufsunfähigkeitsversicherungen stärker in die Pflicht nehmen. Das Schutzniveau reiche derzeit nicht aus, sagte die verbraucherpolitische

Mehr
Deutlich mehr Sonnenschutzmittel als vor zehn Jahren produziert

Wiesbaden - Im Jahr 2017 ist der Bedarf an Sonnencreme in Deutschland offenbar gestiegen: Es wurden deutlich mehr Sonnenschutzmittel als vor zehn Jahren hergestellt, teilte das

Mehr