Finanzen

US-Börsen lassen zum Wochenausklang nach - Banken schwächer

  • 13. April 2018, 22:12 Uhr
Bild vergrößern: US-Börsen lassen zum Wochenausklang nach - Banken schwächer
Wallstreet in New York
dts

.

Anzeige

New York - Die US-Börsen haben am Freitag nachgelassen. Der Dow schloss bei 24.360,14 Punkten, genau 0,50 Prozent schwächer als am Donnerstag.

Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.655 Punkten im Minus gewesen (-0,28 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 6.630 Punkten (-0,36 Prozent). Nach den Quartalszahlen der drei US-Großbanken JPMorgan Chase, Citigroup und Wells Fargo wollten Anleger diese Papiere loswerden, obwohl die Zahlen teilweise besser waren als erwartet. Gleichzeitig stieg die Sorge vor einer kriegerischen Eskalation zwischen den USA und Russland in Syrien, was den Goldpreis wieder befeuerte. Am Abend wurden für eine Feinunze 1.345,05 US-Dollar gezahlt (+0,72 Prozent).

Das entspricht einem Preis von 35,06 Euro pro Gramm.

ANZEIGE

Die News US-Börsen lassen zum Wochenausklang nach - Banken schwächer wurde von dts am 13.04.2018 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Finanzen, USA, Börse, Börsenbericht abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Zinsängste zwingen US-Börsen kräftig in die Knie

New York - Die US-Börsen haben am Dienstag deutlich nachgelassen. Zum Handelsende in New York wurde der Dow mit 24.024,13 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,74 Prozent im

Mehr
DAX schließt im Minus - Adidas hinten

Frankfurt/Main - Am Dienstag hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.550,82 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,17 Prozent im Vergleich

Mehr
DAX am Mittag im Plus - SAP-Quartalszahlen erfreuen Anleger

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Dienstagmittag Kursgewinne verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.627 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus

Mehr

Top Meldungen

Facebook-Nutzer sollen künftig auch gegen Löschung von Beiträgen vorgehen können

Facebook-Nutzer sollen künftig nicht nur Einspruch gegen die Löschung von Profilen und Seiten, sondern auch von einzelnen Beiträgen erheben können. Die Facebook-Verantwortliche

Mehr
Niedersächsische Regierung stellt halbe Milliarde Euro für Breitbandnetze bereit

Die niedersächsische Landesregierung will noch in diesem Jahr eine halbe Milliarde Euro für den Ausbau eines flächendeckenden Breitbandnetzes zum schnellen Internetzugang zur

Mehr
Standby-Betrieb kann teuer werden


"Always on" lautet die Devise für immer mehr elektrische Geräte im Haushalt. Das treibt den Stromverbrauch in die Höhe - aber je nach Endgerät ganz unterschiedlich stark.

Mehr