Finanzen

US-Börsen lassen zum Wochenausklang nach - Banken schwächer

  • 13. April 2018, 22:12 Uhr
Bild vergrößern: US-Börsen lassen zum Wochenausklang nach - Banken schwächer
Wallstreet in New York
dts

.

Anzeige

New York - Die US-Börsen haben am Freitag nachgelassen. Der Dow schloss bei 24.360,14 Punkten, genau 0,50 Prozent schwächer als am Donnerstag.

Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.655 Punkten im Minus gewesen (-0,28 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 6.630 Punkten (-0,36 Prozent). Nach den Quartalszahlen der drei US-Großbanken JPMorgan Chase, Citigroup und Wells Fargo wollten Anleger diese Papiere loswerden, obwohl die Zahlen teilweise besser waren als erwartet. Gleichzeitig stieg die Sorge vor einer kriegerischen Eskalation zwischen den USA und Russland in Syrien, was den Goldpreis wieder befeuerte. Am Abend wurden für eine Feinunze 1.345,05 US-Dollar gezahlt (+0,72 Prozent).

Das entspricht einem Preis von 35,06 Euro pro Gramm.

ANZEIGE

Die News US-Börsen lassen zum Wochenausklang nach - Banken schwächer wurde von dts am 13.04.2018 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Finanzen, USA, Börse, Börsenbericht abgelegt.

Weitere Meldungen

DAX startet im Minus - Euro etwas stärker

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Dienstag Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.529 Punkten berechnet. Das

Mehr
US-Börsen uneinheitlich - Euro wieder über 1,17

New York - Die US-Börsen haben am Montag uneinheitlich geschlossen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 25.064,36 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,18 Prozent im

Mehr
DAX mit kleinem Plus - Deutsche Bank geht durch die Decke

Frankfurt/Main - Zum Wochenstart hat der DAX leicht zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.561,02 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,16 Prozent im

Mehr

Top Meldungen

Gastgewerbeumsatz im Mai gesunken

Wiesbaden - Das Gastgewerbe in Deutschland hat im Mai 2018 preisbereinigt 2,4 Prozent weniger umgesetzt als im entsprechenden Vorjahresmonat. Der Umsatz sank nominal um 0,2

Mehr
Netflix enttäuscht die Anleger - Weniger neue Abonnenten als erwartet

Der US-Streamingdienst Netflix hat im zweiten Quartal zwar Millionen von neuen zahlenden Kunden gewonnen - die Anleger aber hatten mehr erwartet. Der Kurs der Netflix-Aktie

Mehr
Steuerzahlerpräsident Holznagel manchmal frustriert über Politik

Berlin - Anlässlich des sogenannten "Steuerzahlergedenktages" am Mittwoch dieser Woche hat der Präsident des Bundes der Steuerzahler Deutschland, Reiner Holznagel, zugegeben,

Mehr