Finanzen

US-Börsen lassen zum Wochenausklang nach - Banken schwächer

  • 13. April 2018, 22:12 Uhr
Bild vergrößern: US-Börsen lassen zum Wochenausklang nach - Banken schwächer
Wallstreet in New York
dts

.

Anzeige

New York - Die US-Börsen haben am Freitag nachgelassen. Der Dow schloss bei 24.360,14 Punkten, genau 0,50 Prozent schwächer als am Donnerstag.

Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.655 Punkten im Minus gewesen (-0,28 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 6.630 Punkten (-0,36 Prozent). Nach den Quartalszahlen der drei US-Großbanken JPMorgan Chase, Citigroup und Wells Fargo wollten Anleger diese Papiere loswerden, obwohl die Zahlen teilweise besser waren als erwartet. Gleichzeitig stieg die Sorge vor einer kriegerischen Eskalation zwischen den USA und Russland in Syrien, was den Goldpreis wieder befeuerte. Am Abend wurden für eine Feinunze 1.345,05 US-Dollar gezahlt (+0,72 Prozent).

Das entspricht einem Preis von 35,06 Euro pro Gramm.

ANZEIGE

Die News US-Börsen lassen zum Wochenausklang nach - Banken schwächer wurde von dts am 13.04.2018 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Finanzen, USA, Börse, Börsenbericht abgelegt.

Weitere Meldungen

US-Börsen uneinheitlich - Euro unverändert

New York - Die US-Börsen haben am Montag uneinheitlich geschlossen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 26.562,05 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,68 Prozent

Mehr
DAX im Minus - Neuling Wirecard legt kräftig zu

Frankfurt/Main - Zum Wochenstart hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.350,82 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,64 Prozent im

Mehr
DAX am Mittag im Minus - Neuling Wirecard vorne

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Montagmittag Kursverluste verzeichnet. Gegen 12:35 Uhr wurde der DAX mit rund 12.405 Punkten berechnet. Dies entspricht einem

Mehr

Top Meldungen

Verkehrsminister setzt in 65 Metropolregionen auf Umtauschprämien

Berlin - Mit einem 5-Punkte-Plan will Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) Fahrverbote in Deutschland verhindern. Ein entsprechendes Konzept hat er am Sonntag im

Mehr
Stellenabbau bei Siemens fällt etwas niedriger aus

Bei Siemens fallen in der Kraftwerkssparte in Deutschland rund 2900 Stellen weg - etwas weniger als ursprünglich angepeilt. Darauf verständigte sich der Konzern mit dem

Mehr
Bericht: Zusagen für Baukindergeld frühestens im März 2019

Berlin - Die Zusagen für Baukindergeld werden sich wohl bis in das nächste Jahr verzögern. Die ersten Familien erhalten ihre Zahlungszusagen frühestens im März 2019, berichtet

Mehr