Benzinpreise

Kraftstoffpreise gingen im März leicht zurück

  • 3. April 2018, 13:40 Uhr
Bild vergrößern: Kraftstoffpreise gingen im März leicht zurück
Die Kraftstoffpreise im März 2018. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

.

Anzeige

Autofahrer konnten sich im März über im Vergleich leicht gesunkene Spritpreise freuen. Wie die monatliche ADAC-Auswertung ergab, kostete ein Liter Super E10 im Monatsmittel 1,324 Euro und damit 1,8 Cent weniger als im Februar. Auch Diesel war etwas preiswerter: Für einen Liter mussten Kraftfahrer im Schnitt 1,183 Euro bezahlen. Im Vormonat waren es mit 1,187 Euro noch 0,4 Cent mehr gewesen. Damit war der März der bislang günstigste Tankmonat dieses Jahres - Dieselkraftstoff kostete allerdings 1,8 Cent mehr als im März vergangenen Jahres.

Teuerster Tag zum Tanken war vergangenen Monat der Ostersonnabend. An diesem 31. März kletterte der Preis für einen Liter Super E10 auf den bundesweiten Schnitt von 1,349 Euro und für einen Liter Diesel auf 1,202 Euro. Allerdings waren auch die Rohölnotierungen in der zweiten Monatshälfte zeitweise auf über 70 Dollar je Barrel gestiegen. Am preiswertesten konnten die Verbraucher am 15. März tanken. Super E10 kostete an diesem Tag im Mittel 1,301 Euro, Diesel 1,166 Euro. (ampnet/jri)

Aktuelle Spritpreise im Vergleich

ANZEIGE

Die News Kraftstoffpreise gingen im März leicht zurück wurde von ampnet am 03.04.2018 in der Kategorie Benzinpreise mit den Stichwörtern Kraftstoffpreise, März 2018, ADAC abgelegt.

Weitere Meldungen

Autofahrer bezahlen für Super E10 über 1,50 Euro

Kraftstoff in Deutschland bleibt anhaltend teuer. Gegenüber der Vorwoche stieg der Preis für einen Liter Super E10 nach Angaben des ADAC um 0,6 Cent auf durchschnittlich 1,506

Mehr
Tanken so teuer wie seit vier Jahren nicht mehr

Das Hoch an den Zapfsäulen geht weiter. Nach Angaben des ADAC kletterte der Preis für einen Liter Super E 10 erstmals seit 2014 wieder auf 1,50 Euro pro Liter. Das sind 1,7 Cent

Mehr
Preisunterschiede: Bis zu fünf Euro mehr je Tankfüllung

Die Preisunterschiede an den Zapfsäulen in den Bundesländern sind so groß wie nie zuvor. Bei Diesel liegen zwischen dem Durchschnittspreis des günstigsten und teuersten

Mehr

Top Meldungen

Stellenabbau bei Siemens fällt etwas niedriger aus

Bei Siemens fallen in der Kraftwerkssparte in Deutschland rund 2900 Stellen weg - etwas weniger als ursprünglich angepeilt. Darauf verständigte sich der Konzern mit dem

Mehr
Bericht: Zusagen für Baukindergeld frühestens im März 2019

Berlin - Die Zusagen für Baukindergeld werden sich wohl bis in das nächste Jahr verzögern. Die ersten Familien erhalten ihre Zahlungszusagen frühestens im März 2019, berichtet

Mehr
Landkreise und Bauern fordern "echte Flächendeckung" mit neuem 5G-Mobilfunk

Hochleistungsinternet auch auf dem Land: Vor der im kommenden Frühjahr anstehenden Frequenzversteigerung für den nächsten Mobilfunkstandard 5G haben der Deutsche Landkreistag und

Mehr