Technologie

Bitkom warnt in Facebook-Affäre vor negativen Folgen für Digitalwirtschaft

  • 22. März 2018, 08:42 Uhr
Bild vergrößern: Bitkom warnt in Facebook-Affäre vor negativen Folgen für Digitalwirtschaft
Facebook-Sitz
Bild: AFP

Der Branchenverband Bitkom hat angesichts der Datenaffäre bei Facebook vor negativen Folgen für die deutsche Digitalwirtschaft gewarnt. Die Digitalwirtschaft dürfe 'nicht aufgrund einzelner Verfehlungen in Sippenhaft genommen werden'.

Anzeige

Der Branchenverband Bitkom hat angesichts der Datenaffäre bei Facebook vor negativen Folgen für die deutsche Digitalwirtschaft gewarnt. Die Digitalwirtschaft dürfe "nicht aufgrund einzelner Verfehlungen in Sippenhaft genommen werden" sagte Susanne Dehmel, Mitglied der Bitkom-Geschäftsleitung für Datenschutz und Sicherheit, dem "Handelsblatt" vom Donnerstag. Die aktuelle Affäre sei "Wasser auf die Mühlen derer, die datengetriebene Geschäftsmodelle grundsätzlich ablehnen".

In dem Verband sind rund 2500 deutsche Digitalfirmen vertreten. Die "ganz große Mehrheit" der Unternehmen halte sich an die geltenden Datenschutzregeln, sagte Dehmel weiter. Sie verwies zudem auf die ab Mai geltende EU-Datenschutzgrundverordnung, diese setze "klare Regeln, wie mit personenbezogenen Daten umzugehen ist". Bei Missachtung drohten Unternehmen empfindliche Bußgelder.

Die Aktivistin und Politikerin Anke Domscheit-Berg warf Facebook-Chef Mark Zuckerberg, der am Mittwoch "Fehler" eingeräumt und sich entschuldigt hatte, mangelnde Aufklärung vor. Der Firmenchef habe seit zwei Jahren Bescheid gewusst und "nicht das Mindeste" getan, um die Nutzer zu informieren, sagte sie am Donnerstag im ARD-"Morgenmagazin". Zugleich forderte sie die Politik auf, AGB vorzuschreiben, die "kurz, einfach und übersichtlich" seien, um Nutzern den Umgang mit Facebook zu erleichtern.

Mehrere Zeitungen hatten am Wochenende berichtet, die britische Datenanalysefirma Cambridge Analytica habe mittels einer App die Daten von mehr als 50 Millionen Facebook-Nutzern abgefischt und daraus ohne Wissen der Nutzer Persönlichkeitsprofile für den Wahlkampf des heutigen US-Präsidenten Donald Trump erstellt.

ANZEIGE

Die News Bitkom warnt in Facebook-Affäre vor negativen Folgen für Digitalwirtschaft wurde von AFP am 22.03.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern D, USA, Datenschutz, Unternehmen, Internet abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

BGH erlaubt Einsatz von Werbeblocker AdBlock Plus im Internet

Unerwünschte Werbung im Netz darf auch weiterhin automatisch unterdrückt werden. Der Einsatz von Werbeblockern ist nicht wettbewerbswidrig, wie der BGH in einem am Donnerstag in

Mehr
Ältere können mit digitalen Sprachassistenten noch nichts anfangen

Viele ältere Menschen können mit digitalen Sprachassistenten wie Alexa und Siri nichts anfangen. In einer am Donnerstag von der Deutschen Seniorenliga und der Verbraucherzentrale

Mehr
Jüngere verlieren immer schneller Lust auf eigenes Auto

Junge Menschen in Deutschland verlieren laut einer Studie immer schneller die Lust auf ein eigenes Auto. Inzwischen geben 42 Prozent der unter 25-Jährigen an, dass sie sich für

Mehr

Top Meldungen

Mehrere Zwangsräumungen pro Woche: Bahn will neue ICEs bestellen

Berlin - Die Deutsche Bahn will ihre Offensive im Fernverkehr verstärken. "Wir wollen noch stärker als bisher Auto und Flugzeug angreifen", sagte Konzernchef Richard Lutz dem

Mehr
Verkehrsministerium: Kauf von Diesel-Autos geht deutlich zurück

Berlin - Unter dem Eindruck des Diesel-Skandals und drohender Fahrverbote für Fahrzeuge mit hohem Schadstoffausstoß geht der Kauf von Diesel-Autos nach Angaben aus dem

Mehr
Volkswagen-Betriebsratschef will straffere Führung des Konzerns

Wolfsburg - Volkswagen-Betriebsratschef Bernd Osterloh erwartet vom neuen Chef Herbert Diess eine straffere Führung des Konzerns. Er wolle keine komplette Rückkehr zur alten

Mehr