Wirtschaft

Gewinne in der Baubranche deutlich stärker gestiegen als Löhne

  • 21. März 2018, 11:13 Uhr
Bild vergrößern: Gewinne in der Baubranche deutlich stärker gestiegen als Löhne
Straßenbauarbeiter
Bild: AFP

Die Baufirmen profitieren deutlich stärker vom Bauboom als ihre Beschäftigten. Die Unternehmensgewinne stiegen zwischen 2008 und 2015 um 39 Prozent - die Löhne nur um 15 Prozent. Schwarzarbeitsfahnder leiteten vergangenes Jahr deutlich weniger Verfahren ein.

Anzeige

Die Baufirmen profitieren deutlich stärker vom Bauboom als ihre Beschäftigten. Die Unternehmensgewinne stiegen zwischen 2008 und 2015 um 39 Prozent - die Löhne nur um 15 Prozent, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken-Fraktion im Bundestag hervorgeht. Die Antwort lag AFP am Mittwoch vor, zuerst hatte das Redaktionsnetzwerk Deutschland darüber berichtet. Demnach leiteten Schwarzarbeitsfahnder des Zolls vergangenes Jahr deutlich weniger Verfahren ein als noch 2009.

Die Zahl der Beschäftigten stieg zwischen 2008 und 2017 von 1,76 auf 1,99 Millionen. Deren mittlerer Lohn stieg zwischen Jahresbeginn 2008 und 2015 von 2346 Euro auf 2690 Euro. Damit lag der Median um zwölf Prozent niedriger als der mittlere Verdienst der Gesamtwirtschaft von 3083 Euro. Der Gewinn der Unternehmen stieg aber von 10,6 auf 14,7 Milliarden Euro.

Gleichzeitig arbeiteten die Beschäftigten 2016 im Schnitt 33,7 Stunden (Vollzeit und Teilzeit zusammen). In der gesamten Wirtschaft liegt der Schnitt bei 30,4 Stunden.

Die Linken-Abgeordnete Jutta Krellmann erklärte, die Unternehmen müssten die Löhne bei der hervorragenden wirtschaftlichen Lage nachbessern. "Es ist nicht nachvollziehbar, warum im Vergleich zur Gesamtwirtschaft die Beschäftigten für weniger Geld auch noch länger arbeiten." Niedrige Löhne führten zu niedrigen Renten, von denen dann in absehbarer Zeit jeder Fünfte betroffen sei.

Zollkontrolleure prüften vergangenes Jahr 14.000 Bauvorhaben - so viele wie 2009. Leiteten sie 2009 aber noch 13.000 Ordnungswidrigkeitsverfahren ein, waren es 2017 nur 5600. Die Zahl der Strafverfahren stieg allerdings von 7500 auf 9000.

ANZEIGE

Die News Gewinne in der Baubranche deutlich stärker gestiegen als Löhne wurde von AFP am 21.03.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern D, Linke, Bau, Tarife abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Hunderte Jobs bei Opel in Rüsselsheim und Eisenach könnten auf dem Spiel stehen

Im Streit um die Sanierung bei Opel stehen an den Standorten Rüsselsheim und Eisenach möglicherweise mehrere hundert Jobs auf dem Spiel. Wie die "Wirtschaftswoche" am Donnerstag

Mehr
Mehrheit der Deutschen findet Unverpackt-Läden gut - Minderheit war schon mal da

Mehr als zwei Drittel der Deutschen finden Unverpackt-Läden, die auf Einmalverpackungen ganz verzichten, gut: In einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts

Mehr
EU verschärft wegen Dieselskandals Vorschriften für Zulassung von Neuwagen

Als Konsequenz aus dem Diesel-Abgasskandal sollen die Regeln für die Prüfung und Zulassung neuer Kraftfahrzeugmodelle verschärft werden. Darauf zielt eine Neuregelung ab, die das

Mehr

Top Meldungen

Mehrere Zwangsräumungen pro Woche: Bahn will neue ICEs bestellen

Berlin - Die Deutsche Bahn will ihre Offensive im Fernverkehr verstärken. "Wir wollen noch stärker als bisher Auto und Flugzeug angreifen", sagte Konzernchef Richard Lutz dem

Mehr
Verkehrsministerium: Kauf von Diesel-Autos geht deutlich zurück

Berlin - Unter dem Eindruck des Diesel-Skandals und drohender Fahrverbote für Fahrzeuge mit hohem Schadstoffausstoß geht der Kauf von Diesel-Autos nach Angaben aus dem

Mehr
Ältere können mit digitalen Sprachassistenten noch nichts anfangen

Viele ältere Menschen können mit digitalen Sprachassistenten wie Alexa und Siri nichts anfangen. In einer am Donnerstag von der Deutschen Seniorenliga und der Verbraucherzentrale

Mehr