Sport

Thomas Müller will gegen Besiktas nichts mehr anbrennen lassen

  • 14. März 2018, 16:51 Uhr
Bild vergrößern: Thomas Müller will gegen Besiktas nichts mehr anbrennen lassen
Thomas Müller (FC Bayern)
dts

.

Anzeige

Istanbul - Thomas Müller vom FC Bayern München will nach dem 5:0-Hinspielsieg im Champions-League-Achtelfinale gegen Besiktas Istanbul nichts mehr anbrennen lassen. "Wir müssen von Anfang an klarmachen, dass gegen uns nichts zu holen ist, damit bei Besiktas keine Hoffnung aufkeimt", sagte Müller dem Sender "Sport1".

Wenn seine Mannschaft ein Tor erziele, sei "sowieso der Deckel komplett drauf", so Müller. "Das ist unser Ziel: dass wir mutig rausgehen, die Atmosphäre aufsaugen und zeigen, dass wir in einer hitzigen Atmosphäre bestehen können." Ein Wunschlos für das Viertelfinale hat der Nationalspieler nicht: "Alle Gegner wären in Ordnung." Das Achtelfinal-Rückspiel in Istanbul wird am Mittwoch bereits um 18 Uhr deutscher Zeit angepfiffen.


ANZEIGE

Die News Thomas Müller will gegen Besiktas nichts mehr anbrennen lassen wurde von dts am 14.03.2018 in der Kategorie Sport mit den Stichwörtern Sport, Deutschland, Türkei, Fußball, Livemeldung abgelegt.

Weitere Meldungen

Fußball-WM: Japan gewinnt gegen Kolumbien

Saransk - Bei der Fußball-WM in Russland hat Japan gegen Kolumbien mit 2:1 gewonnen. Shinji Kagawa hatte die Asiaten in der 6. Minute per Foulelfmeter in Führung gebracht,

Mehr
Honda beliefert auch Red Bull Racing mit Motoren

Honda und Red Bull haben sich auf eine Partnerschaft im Rahmen der Formel-1-Weltmeisterschaft geeinigt. Ab 2019 wird Honda für zwei Jahre Motoren für Red Bull Racing liefern. Die

Mehr
Sportrechtler Schimke: Vorverurteilung der FIFA unbegründet

Düsseldorf - Der Düsseldorfer Sportrechtler Martin Schimke sieht allein in der Tatsache, dass der Fußball-Weltverband FIFA bei der WM in Russland Dopingkontrollen selbst

Mehr

Top Meldungen

Studie: Immer mehr Betriebe führen Arbeitszeitkonten für ihre Mitarbeiter

Immer mehr Beschäftigte können ihre Arbeitszeit im Unternehmen per Arbeitszeitkonto erfassen lassen. Solche Konten könnten als Instrument dienen, um "für Beschäftigte mehr

Mehr
Mercedes-Benz investiert in Lkw-Werk am Rhein


Zehn Jahre nach Eröffnung des Entwicklungs- und Versuchszentrums (EVZ) in Wörth am Rhein investiert Mercedes-Benz Lkw weitere rund 50 Millionen Euro in das

Mehr
Bei Finanzaufsichtsbehörde liegende Informationen nicht zwangsläufig vertraulich

Nicht alle bei einer Finanzaufsichtsbehörde wie der deutschen Bafin vorliegenden Informationen zu einem Unternehmen sind nach europäischem Recht zwangsläufig vertraulich.

Mehr