Brennpunkte

17-Jährige erstochen - Haftbefehl gegen 18-Jährigen

  • 14. März 2018, 11:07 Uhr
Bild vergrößern: 17-Jährige erstochen - Haftbefehl gegen 18-Jährigen
Polizeiabsperrung
dts

.

Anzeige

Flensburg - In Flensburg ist gegen einen 18-Jährigen Haftbefehl erlassen worden, nachdem am Montag eine 17-Jährige erstochen in einer Wohnung aufgefunden worden war. Der Vorwurf laute Verdacht des Totschlags, teilte die Staatsanwaltschaft in Flensburg mit.

Bei dem Tatverdächtigen handele es sich um einen Mann afghanischer Herkunft, berichtete unterdessen das "Flensburger Tageblatt". Am Dienstag hatte die Staatsanwaltschaft noch mitgeteilt, zu prüfen, ob die Nationalität bekannt gemacht werden soll. Der Deutsche Presserat empfiehlt in seinen Richtlinien, dass die Zugehörigkeit von Straftätern zu ethnischen, religiösen oder anderen Minderheiten in der Regel nicht erwähnt werden soll, es sei denn, es bestehe ein begründetes öffentliches Interesse. In sozialen Netzwerken wurden Diskussionen zu dem Thema hingegen von Spekulationen über die Herkunft des Täters dominiert.

Der Flensburger Fall weckt Erinnerungen an den Vorfall im rheinland-pfälzischen Kandel, als am 27. Dezember 2017 ein im Vorjahr als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling eingereister und nach Sachverständigengutachten ca. 20 Jahre alter Afghane seine 15-jährige Ex-Freundin erstochen hatte. Dies löste dort bis heute andauernde Protestmärsche aus. Auch in Flensburg sollen sich der Tatverdächtige und die Erstochene gut gekannt haben.

ANZEIGE

Die News 17-Jährige erstochen - Haftbefehl gegen 18-Jährigen wurde von dts am 14.03.2018 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Vermischtes, Deutschland, Schleswig-Holstein, Gewalt abgelegt.

Weitere Meldungen

SPD-Vize Scholz wendet sich gegen Spekulationen über Neuwahlen

SPD-Vizechef Olaf Scholz hat sich gegen Spekulationen über mögliche Neuwahlen angesichts des Asylstreits zwischen CDU und CSU gewandt. "Die Bürger haben gewählt", sagte der

Mehr
Freigelassene Oppositionelle in Nicaragua beklagen Misshandlungen im Gefängnis

Oppositionsanhänger in Nicaragua haben den Behörden nach ihrer Freilassung aus der Haft gewaltsame Übergriffe vorgeworfen. Insgesamt 26 Inhaftierte wurden auf Vermittlung der

Mehr
FDP-Vorstandsmitglied widerspricht Parteichef Lindner

Berlin - FDP-Chef Christian Lindner erhält für seine Behauptung, seine Partei stehe im aktuellen Asylstreit "näher bei der CSU als bei Frau Merkel", Widerspruch aus den eigenen

Mehr

Top Meldungen

Baukindergeld soll es nur bis 120 Quadratmeter Wohnfläche geben

Berlin - Die schwarz-rote Bundesregierung könnte vielen Immobilienkäufern einen Strich durch die Rechnung machen, wenn sie sich in ihrer Kalkulation auf das sogenannte

Mehr
Bisheriger Audi-Chef Stadler bleibt in Untersuchungshaft

Augsburg - Rupert Stadler, beurlaubter Vorstandsvorsitzender von Audi, bleibt weiterhin in Untersuchungshaft in der Justizvollzugsanstalt Augsburg-Gablingen. "Derzeit ist noch

Mehr
Harley Davidson erhöht trotz Strafzöllen nicht die Preise

Milwaukee - Der US-Motorradhersteller Harley Davidson will die neuen Vergeltungszölle der Europäischen Union nicht in Form von höheren Preisen an seine Kunden weitergeben. "Wir

Mehr