Technologie

Sicherheitslücken: Vorsicht bei Smart-Kameras

  • 13. März 2018, 13:21 Uhr
Bild vergrößern: Sicherheitslücken: Vorsicht bei Smart-Kameras
cid Groß-Gerau - Sicherheitslücken bei Smart-Kameras können Dritten ungewollt Zugriff aufs heimische Netzwerk verschaffen. Pixabay / geralt / CCO

Smart-Kameras werden immer beliebter, beispielsweise als interaktives Babyphone oder als Überwachungskamera im Eigenheim. Ihr Einsatz ist aber nicht ohne Risiko - Hacker können Sicherheitslücken nutzen, um auf die Geräte zuzugreifen.

Anzeige

Smart-Kameras werden immer beliebter, beispielsweise als interaktives Babyphone oder als Überwachungskamera im Eigenheim. Ihr Einsatz ist aber nicht ohne Risiko - Hacker können Sicherheitslücken nutzen, um auf die Geräte zuzugreifen.

Experten von Kaspersky Lab haben mehrere Sicherheitslücken in beliebten Smart-Kameras entdeckt. Angreifer könnten Zugang zu Video- und Tonaufnahmen der Kamera erhalten, die mit dem verwundbaren Cloud-Service verbunden ist. Per Fernzugriff könnten Dritte auf eine Kamera einwirken und diese als Einfallstor für weitere Attacken auf weiteren Geräten im lokalen als auch externen Netzwerk nutzen sowie schädliche Manipulationen vornehmen. Betroffen sind Kameras des Herstellers Hanwha Techwin. Einige Schwachstellen seien bereits behoben. Der Rest der Schwachstellen wird laut Hersteller bald vollständig behoben sein.

Kaspersky Lab rät Privatanwendern voreingestellte Passwörter immer zu ändern. Das Passwort sollte aus mindestens 16 Zeichen und einer Kombination aus Groß- und Kleinbuchstaben sowie Zahlen und Sonderzeichen bestehen. Außerdem sollte man sich vor dem Kauf über mögliche Sicherheitslücken informieren.

Die News Sicherheitslücken: Vorsicht bei Smart-Kameras wurde von Mirko Stepan/cid am 13.03.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Smart Home, Kameras, Datenschutz abgelegt.

Weitere Meldungen

Wie Amazons Alexa auch Kranken helfen kann


Ein virtueller Assistent als Hilfe im Alltag? Klar, Amazons Alexa fällt einem da sofort ein. Doch der technische Helfer soll nun auch Kranke unterstützen. Die Krankenkasse

Mehr
Visitenkarten erstellen und gestalten – worauf Unternehmen achten sollten

Obwohl Visitenkarten klein sind und als „Massenware“ praktisch an jeden verteilt werden – egal, ob er sie haben möchte oder nicht –, werden die kleinen Kontaktdatenträger heute

Mehr
"Dr. Google" ist der Arzt des Vertrauens


Volle Wartezimmer, monatelange Wartezeiten, kurze Sprechstunden: Das deutsche Gesundheitssystem krankt an vielen Stellen, vor allem für Kassenpatienten. Doch selbst ist

Mehr

Top Meldungen

Weltweite Weinproduktion steigt 2018 um 13 Prozent

Die weltweite Weinproduktion hat in diesem Jahr eines der besten Niveaus seit der Jahrtausendwende erreicht. Die Internationale Weinorganisation (OIV) teilte am Montag in Paris

Mehr
Verdi ruft für Dienstag zu Warnstreiks bei Eurowings in Düsseldorf auf

Die Gewerkschaft Verdi hat für Dienstag zu Warnstreiks am Hauptsitz der Fluggesellschaft Eurowings in Düsseldorf sowie bei der mit ihr verbundenen Airline LGW aufgerufen. Demnach

Mehr
Audi seit drei Jahrzehnten in China am Ball


Deutsche Autobauer sind schon länger in China im Geschäft, als viele wissen. Bestes Beispiel: Audi. Die Ingolstädter haben jetzt ihre 30-jährige Partnerschaft mit First

Mehr