Lifestyle

Kardinal Lehmann gestorben

  • 11. März 2018, 08:49 Uhr

.

Anzeige

Mainz - Der frühere Mainzer Bischof, Kardinal Karl Lehmann, ist tot. Er sei am frühen Sonntagmorgen im Alter von 81 Jahren gestorben, teilte das Bistum Mainz mit.

Im September 2017 hatte Lehmann einen Schlaganfall erlitten. Anfang März hatte das Bistum mitgeteilt, dass sein Gesundheitszustand kritisch sei. Lehmann war von 1987 bis 2008 Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz. Im Jahr 2001 wurde er von Papst Johannes Paul II. zum Kardinal erhoben.

Mit Vollendung seines 80. Lebensjahres schied er im Mai 2016 aus dem Amt als Mainzer Bischof aus.

ANZEIGE

Die News Kardinal Lehmann gestorben wurde von dts am 11.03.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Vermischtes, Deutschland, Religion, Leute abgelegt.

Weitere Meldungen

Gericht: Ausländerbehörde muss abgeschobenen Tunesier nach Deutschland zurückholen

Gelsenkirchen - Die dts Nachrichtenagentur in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Gelsenkirchen: Gericht: Ausländerbehörde muss abgeschobenen Tunesier nach

Mehr
Geburten gehen zurück


Im Jahr 2017 wurden in Deutschland 785.000 Kinder lebend geboren. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren das 7.000

Mehr
Das Kreuz mit dem Lottogewinn


Woche für Woche träumen Millionen Menschen in Deutschland vom großen Lottogewinn. Die Spieler müssen einfach nur das Kreuz an der richtigen Stelle setzen - und schon

Mehr

Top Meldungen

Ifo-Studie: Deutschland investiert wenig

München - Der deutsche Staat investiert verhältnismäßig wenig in seine Zukunft. Im internationalen Vergleich liege der deutsche Staat bei der Investitionstätigkeit "weit hinten",

Mehr
Giffey will weniger Gewinn für Pflegeheime

Berlin - Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat die Betreiber von Altenpflegeheimen dazu aufgefordert, zugunsten einer besseren Betreuung auf Gewinn zu verzichten.

Mehr
Weidmann warnt Bundesregierung vor gestiegenen Konjunkturrisiken

Frankfurt/Main - Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hat die Bundesregierung vor gestiegenen Konjunkturrisiken gewarnt. Das berichtet das "Handelsblatt" (Montagsausgabe) unter

Mehr