Wirtschaft

Union und SPD wollen Airbus zu Jobgarantien verpflichten

  • 8. März 2018, 19:09 Uhr
Bild vergrößern: Union und SPD wollen Airbus zu Jobgarantien verpflichten
Airbus-Cockpit
dts

.

Anzeige

Berlin - Die Große Koalition will die Vergabe öffentlicher Mittel an Airbus mit Job- und Standortgarantien verbinden. "Es ist nach meiner Überzeugung legitim, die Vergabe öffentlicher Mittel für Airbus an Bedingungen zu knüpfen", sagte der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Bernd Westphal, dem "Handelsblatt" (Freitagausgabe).

Das Unternehmen plane massive Einschnitte bei der Belegschaft. Die Politik sei "gefordert, unbillige Härten zu verhindern und Standorte zu sichern", sagte Westphal. Ähnlich argumentiert Unionsfraktionsvize Christian Hirte (CDU): "Airbus ist kein Unternehmen wie jedes andere. Es hat für uns Deutsche und Europäer eine besondere strategische Bedeutung – gerade bei Zukunftstechnologien und in der Verteidigungsindustrie", sagte Hirte dem "Handelsblatt".

Das verlange "massive Forschungsanstrengungen" und rechtfertige eine "zielgenaue finanzielle Unterstützung" durch den Bund. "Umgekehrt kommt dem Unternehmen damit natürlich auch eine besondere Verantwortung zu. Das betrifft auch die Belange der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer an den einzelnen Standorten", sagte Hirte. Bei Airbus sind bis zu 3.720 Stellen in Gefahr.

Die Gründe dafür sind die schwache Nachfrage nach dem Prestigemodell A380 und Verzögerungen beim Militärtransporter A400M, wie Airbus am Mittwoch mitgeteilt hatte. Unabhängig davon verhandelt das Unternehmen derzeit mit dem Bundeswirtschaftsministerium über die Verlängerung sogenannter Entwicklungsdarlehen. Aus dem Bundeswirtschaftsministerium hieß es auf Anfrage lediglich, man könne keine Stellung beziehen, "da Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse des Unternehmens berührt sind". Auch Airbus will sich nicht äußern.

ANZEIGE

Die News Union und SPD wollen Airbus zu Jobgarantien verpflichten wurde von dts am 08.03.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Luftfahrt abgelegt.

Weitere Meldungen

Baukindergeld soll es nur bis 120 Quadratmeter Wohnfläche geben

Berlin - Die schwarz-rote Bundesregierung könnte vielen Immobilienkäufern einen Strich durch die Rechnung machen, wenn sie sich in ihrer Kalkulation auf das sogenannte

Mehr
Bisheriger Audi-Chef Stadler bleibt in Untersuchungshaft

Augsburg - Rupert Stadler, beurlaubter Vorstandsvorsitzender von Audi, bleibt weiterhin in Untersuchungshaft in der Justizvollzugsanstalt Augsburg-Gablingen. "Derzeit ist noch

Mehr
Harley Davidson erhöht trotz Strafzöllen nicht die Preise

Milwaukee - Der US-Motorradhersteller Harley Davidson will die neuen Vergeltungszölle der Europäischen Union nicht in Form von höheren Preisen an seine Kunden weitergeben. "Wir

Mehr

Top Meldungen

Gesundheitskarte: T-Systems-Geräte vor Zulassung

Frankfurt/Main - Nach einer jahrelangen Pannenserie gibt es bei der elektronischen Gesundheitskarte eine Vollzugsmeldung: Die Telekom-Tochter T-Systems steht unmittelbar vor der

Mehr
Bundesregierung bringt Haushalt 2019 auf den Weg

Berlin - Unmittelbar nach der endgültigen Verabschiedung des Bundeshaushaltes 2018 in der ersten Juli-Woche will Bundesfinanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) bereits

Mehr
Schummriges Licht fürs Display


Bildschirme von Smartphones und anderen elektronischen Geräten sind oft hell und kühl. Vor allem Nachts erweisen sich diese Lichttöne als starke Muntermacher. Das ist

Mehr