Finanzen

DAX legt zu - Linde vorne

  • 8. März 2018, 17:54 Uhr
Bild vergrößern: DAX legt zu - Linde vorne
Händler an einer Wertpapierbörse
dts

.

Anzeige

Frankfurt/Main - Am Donnerstag hat der DAX weiter zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.355,57 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,9 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Linde, Infineon, Deutsche Post, Vonovia und Beiersdorf gehörten zu den größten Kursgewinnern, die bis kurz vor Handelsschluss über zwei Prozent zulegten. Kräftige Kursverluste von zu diesem Zeitpunkt über vier Prozent gab es hingegen bei Merck, aber auch Lufthansa, Deutsche Bank und Thyssenkrupp waren gegen den Trend im Minus. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,2333 US-Dollar (-0,63 Prozent).


ANZEIGE

Die News DAX legt zu - Linde vorne wurde von dts am 08.03.2018 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Finanzen, Deutschland, Börse, Börsenbericht abgelegt.

Weitere Meldungen

US-Börsen lassen nach - Gold schwächer

New York - Der Dow hat am Dienstag nachgelassen. Zum Handelsende in New York wurde der Index mit 24.700,21 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,15 Prozent im Vergleich zum

Mehr
DAX setzt Talfahrt fort - Bankentitel aber im Plus

Frankfurt/Main - Am Dienstag hat der DAX seine Talfahrt fortgesetzt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.677,97 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,22 Prozent

Mehr
DAX lässt am Mittag deutlich nach - Fast alle Werte im Minus

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Dienstagmittag deutliche Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.675 Punkten berechnet. Dies entspricht

Mehr

Top Meldungen

Behörden nutzen neues Transparenzregister kaum

Berlin - Das von der Bundesregierung zum Kampf gegen Geldwäsche und Steuerhinterziehung eingerichtete Transparenzregister wird von den Behörden in Deutschland bisher nur wenig

Mehr
Studie: Immer mehr Betriebe führen Arbeitszeitkonten für ihre Mitarbeiter

Immer mehr Beschäftigte können ihre Arbeitszeit im Unternehmen per Arbeitszeitkonto erfassen lassen. Solche Konten könnten als Instrument dienen, um "für Beschäftigte mehr

Mehr
Mercedes-Benz investiert in Lkw-Werk am Rhein


Zehn Jahre nach Eröffnung des Entwicklungs- und Versuchszentrums (EVZ) in Wörth am Rhein investiert Mercedes-Benz Lkw weitere rund 50 Millionen Euro in das

Mehr