Lifestyle

Bericht: Gauland will AfD auch in nächste Bundestagswahl führen

  • 8. März 2018, 14:34 Uhr
Bild vergrößern: Bericht: Gauland will AfD auch in nächste Bundestagswahl führen
Alexander Gauland
dts

.

Anzeige

Berlin - Der Partei- und Fraktionschef der AfD, Alexander Gauland, hat Spekulationen beendet, er würde wegen seines hohen Alters und der damit verbundenen Einschränkungen vorzeitig ausscheiden. "In der aktuellen Situation muss ich an Bord bleiben", sagte der 77-Jährige der "Bild" (Freitagsausgabe).

Gauland habe zuletzt in mehreren internen Gesprächen mit Vertrauten seinen Machtanspruch erneuert, schreibt die Zeitung. Demnach will sich Gauland in eineinhalb Jahren erneut zum Fraktionsvorsitzenden wählen lassen. Darüber hinaus soll Gauland die Absicht geäußert haben, sich bei der Bundestagswahl 2021 abermals um ein Mandat zu bewerben. Bislang hatte Gauland stets erklärt, es sei klar, dass er in Anbetracht seines Alters nur für eine Legislaturperiode im Bundestag zur Verfügung stehe.


ANZEIGE

Die News Bericht: Gauland will AfD auch in nächste Bundestagswahl führen wurde von dts am 08.03.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Parteien abgelegt.

Weitere Meldungen

Baukindergeld nur für Häuser bis 120 Quadratmeter

Berlin - Im Streit um die Finanzierung des neuen Baukindergelds haben sich Finanzminister Olaf Scholz (SPD) und Innenminister Horst Seehofer (CSU) geeinigt. Um die Kosten des

Mehr
Ex-Finanzminister Summers greift US-Präsident Trump frontal an

Washington - Der frühere US-Finanzminister und Weltbank-Chefökonom Lawrence Summers geht scharf mit US-Präsident Donald Trump und dessen Handelspolitik ins Gericht. "Es spricht

Mehr
OVCW-Reform: Heiko Maas unterstützt Boris Johnson

Den Haag - Der britische Außenminister Boris Johnson will die "Organisation für das Verbot chemischer Waffen" (OVCW) in Den Haag reformieren. Die OVCW solle künftig "Täter,

Mehr

Top Meldungen

Baukindergeld soll es nur bis 120 Quadratmeter Wohnfläche geben

Berlin - Die schwarz-rote Bundesregierung könnte vielen Immobilienkäufern einen Strich durch die Rechnung machen, wenn sie sich in ihrer Kalkulation auf das sogenannte

Mehr
Bisheriger Audi-Chef Stadler bleibt in Untersuchungshaft

Augsburg - Rupert Stadler, beurlaubter Vorstandsvorsitzender von Audi, bleibt weiterhin in Untersuchungshaft in der Justizvollzugsanstalt Augsburg-Gablingen. "Derzeit ist noch

Mehr
Harley Davidson erhöht trotz Strafzöllen nicht die Preise

Milwaukee - Der US-Motorradhersteller Harley Davidson will die neuen Vergeltungszölle der Europäischen Union nicht in Form von höheren Preisen an seine Kunden weitergeben. "Wir

Mehr