Lifestyle

EU-Vergleich. Wo Frauen am wenigsten verdienen

  • 8. März 2018, 13:00 Uhr
Bild vergrößern: EU-Vergleich. Wo Frauen am wenigsten verdienen
wid Groß-Gerau - Frauen stehen im Berufsleben längst ihren Mann. Dennoch verdienen sie oft deutlich weniger als ihre männlichen Kollegen. Fotolia.com/Syda Productions

Die Gleichstellung von Mann und Frau ist beim Gehaltsgefüge noch immer Wunschdenken. So betrug das unbereinigte Verdienstgefälle zwischen Männern und Frauen in der Europäischen Union (EU) im Jahr 2016 mehr als 16 Prozent.

Anzeige


Die Gleichstellung von Mann und Frau ist beim Gehaltsgefüge noch immer Wunschdenken. So betrug das unbereinigte Verdienstgefälle zwischen Männern und Frauen in der Europäischen Union (EU) im Jahr 2016 mehr als 16 Prozent. In harter Währung ausgedrückt: Dort, wo Männer einen Euro pro Stunde verdienten, waren es bei Frauen im Schnitt nur 84 Cent. Zwischen den Mitgliedstaaten reichte die Spanne des Verdienstgefälles 2016 von knapp über fünf Prozent in Rumänien und Italien bis zu über 25 Prozent in Estland, gefolgt von der Tschechischen Republik und Deutschland (jeweils knapp 22 Prozent).

Gegenüber 2011 hat sich das geschlechtsspezifische Verdienstgefälle in den meisten EU-Mitgliedstaaten verringert. Die deutlichsten Rückgänge zwischen 2011 und 2016 wurden in Rumänien (-4,4 Prozentpunkte), Ungarn (-4,0 Prozentpunkte), Spanien und Österreich (je 3,4 Prozentpunkte), Belgien (-3,3 Prozentpunkte) und den Niederlanden (-3,0 Prozentpunkte) verzeichnet. In Deutschland ging das geschlechtsspezifische Verdienstgefälle um 0,9 Prozentpunkte zurück. Auf EU-Ebene gab es einen leichten Rückgang um 0,6 Prozentpunkte von 16,8 Prozent im Jahr 2011 auf 16,2 Prozent im Jahr 2016.

Anlässlich des Internationalen Frauentags, der jedes Jahr am 8. März stattfindet, veröffentlicht Eurostat, das statistische Amt der Europäischen Union, einen Artikel über Statistiken zum geschlechtsspezifischen Verdienstgefälle. Diese Pressemitteilung zeigt nur einen kleinen Teil des umfangreichen Eurostat-Angebots an geschlechtsspezifischen Daten.

Die News EU-Vergleich. Wo Frauen am wenigsten verdienen wurde von Ralf Loweg/wid am 08.03.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Finanzen, Verbraucher, Statistik abgelegt.

Weitere Meldungen

Hartz 4: Pro und Contra


Hartz 4 ist 2018 mehrfach in die Schlagzeilen geraten. Was aber halten die Menschen von dieser staatlichen Unterstützung? Rund 40 Prozent der Deutschen empfinden Hartz 4

Mehr
Neues Vergütungsmodell bei Volkswagen


Der Volkswagen-Konzern stellt sich nicht nur bei der Automobilproduktion neu auf. Auch für die Mitarbeiter, vor allem für die Führungskräfte, wird sich einiges ändern. Und

Mehr
Hier gibt's was aufs Dach


Um viele Dächer in Deutschland ist es nicht gut bestellt. Lockere Ziegel fallen natürlich sofort ins Auge. Doch ein kleines Leck kann sich jahrelang verbergen und in

Mehr

Top Meldungen

Deutsche Bahn und GDL wollen am 3. Januar wieder verhandeln

Die Deutsche Bahn will sich im neuen Jahr mit der Lokführergewerkschaft GDL zu einer weiteren Tarifrunde treffen. Beide Seiten bestätigten am Mittwoch, dass sie am 3. Januar um

Mehr
Eigentümer und Wohnungswirtschaft fordern Grundsteuer-Abschaffung

Berlin - Der Streit um die Reform der Grundsteuer eskaliert: Jetzt fordern die Immobilienverbände GdW und Haus & Grund die vollständige Abschaffung. Der Einnahmeverlust der

Mehr
Umfrage: Die Hälfte der Verbraucher will kein vernetztes Zuhause

Die Hälfte der deutschen Verbraucher will einer Umfrage zufolge kein mit intelligenten Geräten vernetztes Zuhause. Nur neun Prozent würden auf jeden Fall sogenannte

Mehr