Lifestyle

Zu viele Ausnahmen beim Nachtflugverbot

  • 8. März 2018, 11:43 Uhr
Bild vergrößern: Zu viele Ausnahmen beim Nachtflugverbot
wid Groß-Gerau - Vor allem am Drehkreuz Frankfurt am Main gibt es viele Ausnahmebestimmungen beim Nachtflugverbot. Fraport

Fluglärm macht krank. Und deshalb will die Politik die Bevölkerung mit Nachtflugverboten schützen. Eigentlich eine sinnvolle Sache. Der Haken: Kaum ein deutscher Airport hält sich an das offizielle Nachtflugverbot, berichten die ARAG-Experten und verweisen dabei auf eine Analyse der Firma AirHelp.

Anzeige


Fluglärm macht krank. Und deshalb will die Politik die Bevölkerung mit Nachtflugverboten schützen. Eigentlich eine sinnvolle Sache. Der Haken: Kaum ein deutscher Airport hält sich an das offizielle Nachtflugverbot, berichten die ARAG-Experten und verweisen dabei auf eine Analyse der Firma AirHelp.

Im Untersuchungszeitraum von September bis Oktober 2017 wurden 13 Flughäfen beobachtet. Auf fünf Airports wurde die Nachtruhe schlichtweg ignoriert, allen voran in München. Hier gab es knapp 800 Landungen und etwa 30 Starts von Passagierflugzeugen während der Nachtflugbeschränkung.

Extrem hohe nächtliche Flugbewegungen gab es beispielsweise auch in Stuttgart, Düsseldorf, Frankfurt am Main oder Berlin-Tegel. Die wenigstens nächtlichen Landungen verzeichneten Dresden und Dortmund, wo es nur sechs beziehungsweise neun verspätete Landungen gab, die zudem innerhalb der Ausnahmeregelungen stattfanden.

Schuld daran sind wohl auch zahlreiche Sonderregelungen für Nachtflugbeschränkungen. So gilt beispielsweise am größten deutschen Flughafen, Frankfurt am Main, ein Nachtflugverbot zwischen 23 und 5 Uhr morgens. Trotzdem gab es durchschnittlich 17 planmäßige Starts- und Landungen in dieser Zeit. Zudem sind dort in den Randstunden von 22 bis 23 Uhr und 5 bis 6 Uhr pro Tag 133 Flüge erlaubt. Aber damit noch nicht genug: Zwischen 23 Uhr und Mitternacht dürfen in Frankfurt auch verspätete Maschinen unter bestimmten Voraussetzungen noch landen. Da sieht es für Anwohner in den Einflugschneisen beim Nachtflugverbot wirklich finster aus.

Die News Zu viele Ausnahmen beim Nachtflugverbot wurde von Ralf Loweg/wid am 08.03.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Gesundheit/Alltag, Politik abgelegt.

Weitere Meldungen

Hartz 4: Pro und Contra


Hartz 4 ist 2018 mehrfach in die Schlagzeilen geraten. Was aber halten die Menschen von dieser staatlichen Unterstützung? Rund 40 Prozent der Deutschen empfinden Hartz 4

Mehr
Neues Vergütungsmodell bei Volkswagen


Der Volkswagen-Konzern stellt sich nicht nur bei der Automobilproduktion neu auf. Auch für die Mitarbeiter, vor allem für die Führungskräfte, wird sich einiges ändern. Und

Mehr
Hier gibt's was aufs Dach


Um viele Dächer in Deutschland ist es nicht gut bestellt. Lockere Ziegel fallen natürlich sofort ins Auge. Doch ein kleines Leck kann sich jahrelang verbergen und in

Mehr

Top Meldungen

Deutsche Bahn und GDL wollen am 3. Januar wieder verhandeln

Die Deutsche Bahn will sich im neuen Jahr mit der Lokführergewerkschaft GDL zu einer weiteren Tarifrunde treffen. Beide Seiten bestätigten am Mittwoch, dass sie am 3. Januar um

Mehr
Eigentümer und Wohnungswirtschaft fordern Grundsteuer-Abschaffung

Berlin - Der Streit um die Reform der Grundsteuer eskaliert: Jetzt fordern die Immobilienverbände GdW und Haus & Grund die vollständige Abschaffung. Der Einnahmeverlust der

Mehr
Umfrage: Die Hälfte der Verbraucher will kein vernetztes Zuhause

Die Hälfte der deutschen Verbraucher will einer Umfrage zufolge kein mit intelligenten Geräten vernetztes Zuhause. Nur neun Prozent würden auf jeden Fall sogenannte

Mehr