Lifestyle

Zu viele Ausnahmen beim Nachtflugverbot

  • 8. März 2018, 11:43 Uhr
Bild vergrößern: Zu viele Ausnahmen beim Nachtflugverbot
wid Groß-Gerau - Vor allem am Drehkreuz Frankfurt am Main gibt es viele Ausnahmebestimmungen beim Nachtflugverbot. Fraport

Fluglärm macht krank. Und deshalb will die Politik die Bevölkerung mit Nachtflugverboten schützen. Eigentlich eine sinnvolle Sache. Der Haken: Kaum ein deutscher Airport hält sich an das offizielle Nachtflugverbot, berichten die ARAG-Experten und verweisen dabei auf eine Analyse der Firma AirHelp.

Anzeige


Fluglärm macht krank. Und deshalb will die Politik die Bevölkerung mit Nachtflugverboten schützen. Eigentlich eine sinnvolle Sache. Der Haken: Kaum ein deutscher Airport hält sich an das offizielle Nachtflugverbot, berichten die ARAG-Experten und verweisen dabei auf eine Analyse der Firma AirHelp.

Im Untersuchungszeitraum von September bis Oktober 2017 wurden 13 Flughäfen beobachtet. Auf fünf Airports wurde die Nachtruhe schlichtweg ignoriert, allen voran in München. Hier gab es knapp 800 Landungen und etwa 30 Starts von Passagierflugzeugen während der Nachtflugbeschränkung.

Extrem hohe nächtliche Flugbewegungen gab es beispielsweise auch in Stuttgart, Düsseldorf, Frankfurt am Main oder Berlin-Tegel. Die wenigstens nächtlichen Landungen verzeichneten Dresden und Dortmund, wo es nur sechs beziehungsweise neun verspätete Landungen gab, die zudem innerhalb der Ausnahmeregelungen stattfanden.

Schuld daran sind wohl auch zahlreiche Sonderregelungen für Nachtflugbeschränkungen. So gilt beispielsweise am größten deutschen Flughafen, Frankfurt am Main, ein Nachtflugverbot zwischen 23 und 5 Uhr morgens. Trotzdem gab es durchschnittlich 17 planmäßige Starts- und Landungen in dieser Zeit. Zudem sind dort in den Randstunden von 22 bis 23 Uhr und 5 bis 6 Uhr pro Tag 133 Flüge erlaubt. Aber damit noch nicht genug: Zwischen 23 Uhr und Mitternacht dürfen in Frankfurt auch verspätete Maschinen unter bestimmten Voraussetzungen noch landen. Da sieht es für Anwohner in den Einflugschneisen beim Nachtflugverbot wirklich finster aus.

ANZEIGE

Die News Zu viele Ausnahmen beim Nachtflugverbot wurde von Ralf Loweg/wid am 08.03.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Gesundheit/Alltag, Politik abgelegt.

Weitere Meldungen

Frauen stehen auf Bargeld


Im digitalen Zeitalter ist Bargeld ein Relikt vergangener Tage. Bitcoins und andere Kryptowährungen sind rasant auf dem Vormarsch. Und das elektronische Bezahlen per

Mehr
Wenn Kinder im Schwimmbad verlorengehen


Für Kinder gibt es im Sommer kaum etwas Schöneres, als nach Herzenslust im Schwimmbad im Wasser zu planschen. Doch leider kommt es dabei immer wieder zu Unfällen. Oder die

Mehr
Solarenergie: Die Zukunft liegt auf dem Dach


Solarenergie ist umweltfreundlich, zukunftsweisend und stark im Kommen. Doch Vorsicht: Etwa 1,4 Milliarden Kilowattstunden Sonnenenergie verschenken Solarthermie-Besitzer

Mehr

Top Meldungen

Behörden nutzen neues Transparenzregister kaum

Berlin - Das von der Bundesregierung zum Kampf gegen Geldwäsche und Steuerhinterziehung eingerichtete Transparenzregister wird von den Behörden in Deutschland bisher nur wenig

Mehr
Studie: Immer mehr Betriebe führen Arbeitszeitkonten für ihre Mitarbeiter

Immer mehr Beschäftigte können ihre Arbeitszeit im Unternehmen per Arbeitszeitkonto erfassen lassen. Solche Konten könnten als Instrument dienen, um "für Beschäftigte mehr

Mehr
Mercedes-Benz investiert in Lkw-Werk am Rhein


Zehn Jahre nach Eröffnung des Entwicklungs- und Versuchszentrums (EVZ) in Wörth am Rhein investiert Mercedes-Benz Lkw weitere rund 50 Millionen Euro in das

Mehr