Wirtschaft

Weltgrößter Staatsfonds optimistisch für deutsche Autobauer

  • 23. Februar 2018, 08:41 Uhr
Bild vergrößern: Weltgrößter Staatsfonds optimistisch für deutsche Autobauer
Volkswagen-Werk
dts

.

Anzeige

Oslo - Der Vorstandschef des staatlichen norwegischen Pensionsfonds der Norges Bank (NBIM), Yngve Slyngstad, ist optimistisch, dass die deutschen Autohersteller die Umbrüche in ihrer Industrie erfolgreich meistern und ihre weltweiten Spitzenpositionen behalten werden. Dem Nachrichtenmagazin Focus sagte Slyngstad: "Wir halten einen Anteil von drei Prozent an BMW und Daimler und ein bisschen weniger an Volkswagen. Diese Beteiligungen sind größer als die in vergleichbaren Branchen in anderen Ländern. Das zeigt, dass wir großes Vertrauen in die deutschen Autohersteller haben."

Slyngstad erklärte, alle Autohersteller stünden "vor großen Herausforderungen. Sie müssen mit nicht weniger als vier Revolutionen zurechtkommen: autonomes Fahren, Energiewende, Car-Sharing und komfortables Fahren."

Um langfristig erfolgreich zu bleiben, müsse man "in all diesen Bereichen vorne sein", sagte Slyngstad dem Focus.

ANZEIGE

Die News Weltgrößter Staatsfonds optimistisch für deutsche Autobauer wurde von dts am 23.02.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Norwegen, Autoindustrie abgelegt.

Weitere Meldungen

Middelhoff hat Mitgefühl für verhafteten Audi-Chef

Ingolstadt - Der frühere Spitzenmanager Thomas Middelhoff hat sein persönliches Mitgefühl für den verhafteten Audi-Chef Rupert Stadler ausgedrückt. "Es ist eine ganz schreckliche

Mehr
Mehrheit der EU-Länder spricht sich gegen Kürzungen im Agrarbereich aus

Eine Mehrheit der Mitgliedstaaten hat sich gegen die geplanten Kürzungen im Agrarhaushalt der EU ausgesprochen. Frankreich und fünf weitere Länder legten beim Treffen der

Mehr
Berichte: Audi-Chef Stadler festgenommen

München - Im Dieselskandal haben die Behörden Audi-Chef Rupert Stadler übereinstimmenden Medienberichten zufolge am Montagvormittag vorläufig festgenommen. Die Medien berufen

Mehr

Top Meldungen

Wirtschaft kritisiert Euro-Reformpläne von Scholz

Berlin - Die Pläne von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) zur Reform der Währungsunion stoßen in Deutschland auf Kritik von Wirtschaftsverbänden. "Viele der Vorschläge

Mehr
NRW wirbt vor Brexit verstärkt um britische Unternehmen

Düsseldorf - Angesichts des geplanten EU-Austritts von Großbritannien wirbt die nordrhein-westfälische Landesregierung verstärkt um Investitionen britischer Unternehmen in NRW.

Mehr
Deutsche Post will Streetscooter bis 2020 selbst produzieren

Bonn - Nach der Trennung von Vorstandsmitglied Jürgen Gerdes bekennt sich Post-Chef Frank Appel zum Streetscooter. Der von Gerdes vorangetriebene Elektrotransporter werde weiter

Mehr