Technologie

HP will sich mit 3D-Druck neu erfinden

  • 21. Februar 2018, 08:04 Uhr

.

Anzeige

Palo Alto - Der US-Elektronikkonzern HP will vom Boom des 3D-Drucks profitieren. "In fünf Jahren kann das ein großes Geschäft für uns sein", sagte Konzernchef Dion Weisler dem "Handelsblatt".

Die Technologie habe das Potenzial, die Industrie zu revolutionieren. HP wolle die Massenfertigung ermöglichen – in eigenen Produkten stammten bereits 50 Prozent der Plastikteile aus dem 3D-Drucker. 2016 brachte das Unternehmen ein erstes Gerät auf den Markt, welches Kunststoff nutzt. In diesem Jahr folgt ein Modell für die Verarbeitung von Metallen.

"Deutschland spielt eine große Rolle für uns", so Weisler. Das Land verstehe die Bedeutung der vernetzten Industrie. Zudem gebe es in der Industrie viele Kunden, etwa BMW, und mehrere Partner, die Druckmaterialien zuliefern. 2017 machte das PC-Geschäft noch rund zwei Drittel der Umsätze aus, Drucklösungen erwirtschafteten ein Drittel.

Der Konzern legt am Donnerstag Zahlen fürs erste Quartal vor. Auf Dauer könne der 3D-Druck mehr einbringen als das PC-Geschäft, sagte Weisler. In der Industrie kommen 3D-Drucker bislang beim Bau von Prototypen oder Kleinserien zum Einsatz, außerdem bei der Herstellung komplexer Bauteile – die Produktion ist teuer und zeitaufwendig. Marktforscher erwarten jedoch, dass die Geräte in immer mehr Branchen und für immer mehr Zwecke zum Einsatz kommen – auch durchaus für die Massenfertigung. Nach einer Studie der Strategieberatung PwC Strategy& wächst das Marktvolumen bis 2030 auf 22,5 Milliarden Euro, die Steigerungsraten werden je nach Branche zwischen 13 und 23 Prozent erwartet – pro Jahr.

ANZEIGE

Die News HP will sich mit 3D-Druck neu erfinden wurde von dts am 21.02.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Wirtschaft, USA, Unternehmen, Computer abgelegt.

Weitere Meldungen

Brüssel verhängt Rekord-Wettbewerbsstrafe gegen Google

Brüssel - Die EU-Kommission hat eine neue Rekord-Wettbewerbsstrafe in Höhe von 4,34 Milliarden Euro gegen Google verhängt. Das teilte die Brüsseler Behörde am Mittwoch mit. Die

Mehr
Ifo-Institut für Saarbrücken als Standort für neues KI-Zentrum

Dresden - Das Ifo-Institut hat sich für Saarbrücken als Standort für das von Union und SPD im Bund angedachte Zukunftszentrum für künstliche Intelligenz, welches gemeinsam mit

Mehr
Fallout Shelter: Feier zum Meilenstein

Was als kleines Gag-Spiel begann, ist mittlerweile zum kleinen Erfolg geworden. Fallout Shelter hat über 100 Millionen Spieler erreicht und feiert den Meilenstein mit

Mehr

Top Meldungen

Tierschutz-Missstände bei jeder fünften Kontrolle

Berlin - In Deutschland stoßen Behörden nach Angaben der Bundesregierung bei jeder fünften Tierschutzkontrolle auf Missstände. So geht es aus einer Antwort des

Mehr
BMI: Flughäfen sollen Sicherheitskontrollen selber durchführen

Berlin - Das Bundesinnenministerium will den deutschen Flughäfen Sicherheitskontrollen in Eigenregie erlauben. Ziel sei es, die Kontrollen zu beschleunigen und die Beamten zu

Mehr
Reisebranche verlangt finanziellen Ausgleich für Flugchaos

Berlin - Die deutsche Reisebranche fordert wegen der vielen Flugausfälle und Verspätungen während der Urlaubszeit von Fluggesellschaften einen Ausgleich. "Stornierungen von

Mehr