Technologie

Landkreise fordern Mitspracherecht bei Breitbandausbau

  • 17. Februar 2018, 10:38 Uhr
Bild vergrößern: Landkreise fordern Mitspracherecht bei Breitbandausbau
Bauarbeiter
dts

.

Anzeige

Berlin - Vor einem Treffen der Landkreise am kommenden Montag (19.2.) in Berlin wendet sich Reinhard Sager (CDU), Präsident des Deutschen Landkreistages, gegen den Breitbandausbau in Deutschland mit Kupferleitungen der Telekom. Das sogenannte Vectoring, also eine Kombination von Glasfaser- und Kupferkabeln, sei "von vorgestern" und nicht leistungsfähig genug, sagte er dem Nachrichtenmagazin Focus.

Die Landkreise, so Sager, wollen deswegen in die Formulierung künftiger Förderrichtlinien für den Breitbandausbau "maßgeblich einbezogen werden". Hintergrund ist das erklärte Ziel der Bundesregierung, die Anbindung aller Haushalte mit schnellen Internetleitungen voranzutreiben. Der Koalitionsvertrag sieht hierfür bis zu zwölf Milliarden Euro Fördermittel vor, bleibt aber bei der geförderten Technik unklar. Mittlerweile mehren sich in Union und SPD Stimmen, die eine eindeutige Festlegung auf reine Glasfasertechnik fordern, die Übertragungsraten von einem Gigabit pro Sekunde ermöglicht.

Vectoring-Verbindungen schaffen in vielen Fällen nicht einmal 50 Mbit/Sekunde. Die Deutsche Telekom torpediere Digitalisierungvorhaben, beklagen neben Sager auch Telekom-Konkurrenten. Wiederholt habe die Telekom, sobald Kommunen im Verbund ihr Datennetz fit machen wollten, ihre Leitungen in der am dichtesten besiedelten Gemeinde notdürftig mit Vectoring-Technik hochgepäppelt. Die Folge: Der betreffenden Gemeinde seien die Fördermittel entzogen worden, ganze Projekte seien geplatzt.


ANZEIGE

Die News Landkreise fordern Mitspracherecht bei Breitbandausbau wurde von dts am 17.02.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Internet abgelegt.

Weitere Meldungen

So surfen die Deutschen


Deutschland entwickelt sich immer mehr zu einer Nation von Surfern. Wer dabei aber an Urlaub, Sonne, Strand und Meer denkt, ist auf dem Holzweg. Gemeint ist nämlich das

Mehr
Kanzleramt: Konzept für Recht auf schnelles Internet erst 2020

Berlin - Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) will in den kommenden zwei Jahren ein Konzept vorlegen, um für alle Bürger einen Zugang zum schnellen Internet zu gewährleisten. "Der

Mehr
Router als Gefahren-Zone


Experten warnen vor fatalen Sicherheitslücken in Netzwerkgeräten. Manche Betriebe würden die Gefahr aus dem Router unterschätzen. Durch die Änderungen und das

Mehr

Top Meldungen

Mehrheit der EU-Länder spricht sich gegen Kürzungen im Agrarbereich aus

Eine Mehrheit der Mitgliedstaaten hat sich gegen die geplanten Kürzungen im Agrarhaushalt der EU ausgesprochen. Frankreich und fünf weitere Länder legten beim Treffen der

Mehr
Berichte: Audi-Chef Stadler festgenommen

München - Im Dieselskandal haben die Behörden Audi-Chef Rupert Stadler übereinstimmenden Medienberichten zufolge am Montagvormittag vorläufig festgenommen. Die Medien berufen

Mehr
Wirtschaft kritisiert Euro-Reformpläne von Scholz

Berlin - Die Pläne von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) zur Reform der Währungsunion stoßen in Deutschland auf Kritik von Wirtschaftsverbänden. "Viele der Vorschläge

Mehr