Brennpunkte

Auch bei Ärzte ohne Grenzen sexuelle Übergriffe

  • 14. Februar 2018, 17:33 Uhr
Bild vergrößern: Auch bei Ärzte ohne Grenzen sexuelle Übergriffe
Operation von Ärzte ohne Grenzen im afghanischen Kundus
Bild: AFP

Angesichts des Skandals um sexuelle Übergriffe bei der Entwicklungsorganisation Oxfam hat auch die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen eine Reihe derartiger Fälle öffentlich gemacht. 19 Mitarbeiter wurden wegen der Vorwürfe entlassen.

Anzeige

Angesichts des Skandals um sexuelle Übergriffe bei der Entwicklungsorganisation Oxfam hat auch die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen eine Reihe derartiger Fälle öffentlich gemacht. Die in Frankreich ansässige Dachorganisation Médecins sans frontières (MSF) teilte am Mittwoch in Paris mit, es habe bei ihr im vergangenen Jahr 24 bestätigte Fälle sexueller Belästigung oder sexuellen Missbrauchs gegeben. Deshalb seien 19 Mitarbeiter entlassen worden.

Die Organisation führte aus, bei ihr seien im vergangenen Jahr insgesamt 146 Beschwerden eingegangen. 40 davon hätten mutmaßliche Fälle von Belästigung und sexuellen Übergriffen betroffen.

Mit rund 40.000 Mitarbeitern weltweit zählt Ärzte ohne Grenzen zu den größten Hilfsorganisationen der Welt. Sie bietet insbesondere medizinische Betreuung in Konfliktgebieten und anderen Krisenregionen an.

Die international tätige Entwicklungsorganisation Oxfam mit Sitz in Großbritannien wird seit Tagen von einem Skandal um Sexorgien mit Prostituierten in Haiti und dem Tschad erschüttert. Zudem soll es Fälle von Vergewaltigungen und versuchten Vergewaltigungen im Südsudan gegeben haben. Am Montag trat Oxfam-Vizechefin Penny Lawrence zurück. Die britische Schauspielerin Minnie Driver legte ihre Tätigkeit als Oxfam-Botschafterin nieder.

Die News Auch bei Ärzte ohne Grenzen sexuelle Übergriffe wurde von AFP am 14.02.2018 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Frankreich, Gewalt, Frauen, Hilfsorganisationen abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Medien: Netanjahu wird als Verdächtiger zu weiterem Korruptionsverdacht befragt

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu soll Medienberichten zufolge im Zusammenhang mit zwei Korruptionsfällen befragt werden. Wie staatliche Rundfunk- und Fernsehsender am

Mehr
Mindestens sechs Verletzte bei Explosion im britischen Leicester

Bei einer Explosion in der mittelenglischen Stadt Leicester sind am Sonntag mindestens sechs Menschen verletzt worden, zwei von ihnen schwer. "Derzeit gibt es keinen Hinweis auf

Mehr
Mehr Flüchtlinge bei Razzien in Fernbussen aufgegriffen

Berlin - Die Bundespolizei hat im Jahr 2017 erneut eine hohe Zahl an illegalen Einwanderern in Fernbussen aus dem Ausland aufgegriffen. Die deutschen Grenzfahnder setzten bei

Mehr

Top Meldungen

ADAC verlangt Hardware-Nachrüstungen für Dieselautos

München - In der Debatte über Fahrverbote für Dieselautos mahnt der ADAC Industrie und Politik eindringlich zu einer Lösung, die sowohl die Gesundheit, aber zugleich auch die

Mehr
Gewerkschaften verteidigen Tarifforderung für öffentlichen Dienst

Berlin - Vor der ersten Tarifrunde für den öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen haben die Gewerkschaften ihre Forderung nach sechs Prozent mehr Lohn verteidigt. "Wir werden

Mehr
Zahl der Leiharbeiter um vier Prozent gestiegen

Berlin - Die Zahl der Leiharbeiter in Deutschland ist zuletzt gestiegen: Zwischen Juli 2016 und Juli 2017 waren im Schnitt 1,01 Millionen Menschen in der sogenannten

Mehr