Motor

Genf 2018: Hyundai tritt mit Trio auf

  • 14. Februar 2018, 11:50 Uhr
Bildergalerie: Genf 2018: Hyundai tritt mit Trio auf
Hyundai Santa Fe. Foto: Auto-Medienportal.Net/Hyundai

.

Anzeige

Hyundai tritt auf dem 88. Internationalen Autosalon in Genf (Publikumstage: 8.-18.3.2018) mit einem Neuheiten-Trio auf, das im Laufe des Jahres in den Handel kommt. Den Kona wird es künftig in einer Elektroversion geben. Das Modell wird mit unterschiedlich großen Batterien angeboten und schafft dabei nach dem neuen Fahrzyklus WLTP voraussichtlich Reichweiten von bis zu 470 Kilometern.

Zudem präsentiert Hyundai die vierte Modellgeneration des Santa Fe mit komplett neuem Design und umfangreichen Assistenzsystemen. So verriegelt der Safety Exit Assist die Türen, wenn sich ein Fahrzeug oder Motorrad von hinten nähert. Eine Weltneuheit stellt der Rear Occupant Alert dar, der beim Verlassen des Fahrzeugs Alarm schlägt, sollten sich auf den Rücksitzen noch Personen oder Vierbeiner befinden.

Mit dem Nexo als Nachfolger des ix35 Fuel Cell stellen die Koreaner außerdem in Genf ihr nächstes Brennstoffzellenauto vor. Die Normreichweite des SUV wurde um gut ein Drittel auf etwa 800 Kilometer gesteigert. (ampnet/jri)

ANZEIGE

Die News Genf 2018: Hyundai tritt mit Trio auf wurde von ampnet am 14.02.2018 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Genf 2018, Hyundai, Kona Elektrik, Santa Fe, Nexo abgelegt.

Weitere Meldungen

Kfz-Diebstähle: Deutsche Marken besonders beliebt

Wie dem am 19. Juni veröffentlichten Bundeslagebild Kfz-Kriminalität des Bundeskriminalamtes (BKA) zu entnehmen ist, sind im Jahr 2017 besonders deutsche Fahrzeugmarken Ziel von

Mehr
Ende der Saison naht: Tipps zum Motorradverkauf



Fotos entscheiden über ersten Eindruck beim Käufer

Heutzutage wird ein Großteil von Verkaufsgeschäften über das Internet abgewickelt. Damit das eigene

Mehr
Test Skoda Fabia: Er muss nun ohne Dieselmotoren auskommen

Der Diesel hat den Rückwärtsgang eingelegt. Nach Honda hat nun auch Skoda den Selbstzünder für eine Baureihe komplett gestrichen. Dem Kleinwagen Fabia pflanzen die Tschechen im

Mehr

Top Meldungen

Gütertransporteure fordern schnellere Streckenräumungen

Berlin - Die Bahnbranche ist zerstritten in der Frage, wie schnell das Schienennetz nach Unwettern repariert sein sollte. Güterverkehrsunternehmen wollen als Ziel festlegen, dass

Mehr
Dietrich Grönemeyer: Deutsche nehmen zu viele Pillen

Berlin - Der Arzt und Buchautor Dietrich Grönemeyer plädiert für eine sogenannte "Weltmedizin". "Unsere heutige Medizin leistet Hervorragendes; denken Sie nur an die

Mehr
Bericht: Bundesländer melden Dürreschäden in Milliardenhöhe

Acht Bundesländer haben der Bundesregierung einem Bericht zufolge wegen der anhaltenden Dürre Schäden in Höhe von insgesamt fast drei Milliarden Euro gemeldet. Die größte Summe

Mehr