Motor

Genf 2018: Hyundai tritt mit Trio auf

  • 14. Februar 2018, 11:50 Uhr
Bildergalerie: Genf 2018: Hyundai tritt mit Trio auf
Hyundai Santa Fe. Foto: Auto-Medienportal.Net/Hyundai

.

Anzeige

Hyundai tritt auf dem 88. Internationalen Autosalon in Genf (Publikumstage: 8.-18.3.2018) mit einem Neuheiten-Trio auf, das im Laufe des Jahres in den Handel kommt. Den Kona wird es künftig in einer Elektroversion geben. Das Modell wird mit unterschiedlich großen Batterien angeboten und schafft dabei nach dem neuen Fahrzyklus WLTP voraussichtlich Reichweiten von bis zu 470 Kilometern.

Zudem präsentiert Hyundai die vierte Modellgeneration des Santa Fe mit komplett neuem Design und umfangreichen Assistenzsystemen. So verriegelt der Safety Exit Assist die Türen, wenn sich ein Fahrzeug oder Motorrad von hinten nähert. Eine Weltneuheit stellt der Rear Occupant Alert dar, der beim Verlassen des Fahrzeugs Alarm schlägt, sollten sich auf den Rücksitzen noch Personen oder Vierbeiner befinden.

Mit dem Nexo als Nachfolger des ix35 Fuel Cell stellen die Koreaner außerdem in Genf ihr nächstes Brennstoffzellenauto vor. Die Normreichweite des SUV wurde um gut ein Drittel auf etwa 800 Kilometer gesteigert. (ampnet/jri)

ANZEIGE

Die News Genf 2018: Hyundai tritt mit Trio auf wurde von ampnet am 14.02.2018 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Genf 2018, Hyundai, Kona Elektrik, Santa Fe, Nexo abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Test Audi A6: Nase vorn beim ewigen Rennen um den Platz 1

Vorsprung durch Technik - Wie oft wohl werden die Ingolstädter diesen Slogan wohl schon verflucht haben? Er hat sie seit 1971 immer wieder eingeholt, wenn sie einmal keinen

Mehr
Heute startet die neue Mercedes-Benz G-Klasse in Graz

In Graz startet heute die Produktion der neuen Mercedes-Benz G-Klasse, überwiegend in Handarbeit. Bereits seit 1979 wird das G-Modell in Graz von Magna Steyr für Mercedes-Benz

Mehr
Echt Zucker: Recycling-Auto-Projekt Noah

TU/ecomotive, das ist ein studentisches Team an der Technischen Universität Eindhoven. Mittlerweile hat das Team bereits fünf Autos gebaut. Das jüngste ist Noah, ein stylisch

Mehr

Top Meldungen

Stiftung Warentest kritisiert überzogene Preise von Matratzen

Berlin - Die Stiftung Warentest kritisiert überzogene Preise und unseriöse Geschäftemacherei mit Matratzen. "Viele Menschen schlafen schlecht und sind bereit, eine Menge Geld

Mehr
Chefvolkswirt der Deutschen Bank rechnet mit Ackermann ab

Frankfurt/Main - Der Chefvolkswirt der Deutschen Bank, David Folkerts-Landau, macht frühere Topmanager für die derzeitigen Schwierigkeiten des Geldhauses verantwortlich. "Die

Mehr
Bund will mehr Geld für private Autobahnen ausgeben

Berlin - Trotz der schlechten Erfahrungen mit privaten Autobahnbetreibern will Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) erneut mehr Geld für solche Projekte ausgeben. Dies geht aus

Mehr