Lifestyle

Ex-Verteidigungsminister Rühe rechnet mit Merkel ab

  • 14. Februar 2018, 07:45 Uhr
Bild vergrößern: Ex-Verteidigungsminister Rühe rechnet mit Merkel ab
Angela Merkel
dts

.

Anzeige

Berlin - Der frühere Verteidigungsminister und ehemalige CDU-Generalsekretär Volker Rühe hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wegen ihrer Zugeständnisse an die SPD bei den Koalitionsverhandlungen scharf angegriffen. "Merkel hat für die Zukunft der CDU - und darum sollte es ihr mehr gehen als um ihre eigene Gegenwart - desaströs verhandelt", sagte Rühe dem Magazin "Stern".

Er ergänzte: "Helmut Kohl hätte so etwas nie zugelassen." Rühe vermisste bei Merkel insbesondere das strategische Denken bei der Besetzung des künftigen Kabinetts. "Die SPD hat mit Andrea Nahles und Olaf Scholz jetzt gleich zwei potenzielle Kanzlerkandidaten von Gewicht für die Zukunft. Wenn man so will: zwei Asse für die Zukunft. Wir haben nicht mal einen."

Der frühere CDU-Vize forderte von Merkel, nun "die wichtigsten Positionen in Kabinett und Fraktionsführung mit potenziellen Kanzlerkandidaten zu besetzen, die aber noch wichtige Erfahrungen brauchen." Als Kandidaten nannte Rühe explizit die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer sowie den Parlamentarischen Staatssekretär im Finanzministerium, Jens Spahn, der als Merkel-Gegner gilt. Für Rühe ist das kein Hindernisgrund, im Gegenteil: "Die CDU braucht jetzt ein Zukunftsteam, keine Ergebenheitstruppe".

Merkel hatte am Wochenende angekündigt, bei der Besetzung der CDU-Ministerposten auch jüngere Politiker zu berücksichtigen. Sie will die Namen noch vor dem CDU-Parteitag bekannt geben, der Ende Februar den Koalitionsvertrag billigen muss. "Merkel macht einen strategischen Fehler. Jeder muss mal aufhören. Wer Nachfolger braucht, der muss auch Talente fördern, die zu Konkurrenten werden können." Andernfalls gebe es keine zukünftigen CDU-Kanzler. Scharf ging Rühe auch mit seiner Partei ins Gericht: "Mein Zorn gilt nicht nur dem Verhalten von Angela Merkel, sondern genauso einer weiteren CDU-Führung, die das alles geschehen lässt und die Zukunft der CDU verspielt."

ANZEIGE

Die News Ex-Verteidigungsminister Rühe rechnet mit Merkel ab wurde von dts am 14.02.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Parteien abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Vulkan auf Hawaii bedroht Kraftwerk

Lava aus dem Vulkan Kilauea auf Hawaii bedroht ein Kraftwerk auf der Hauptinsel. Zwar schlossen die Behörden am Dienstag eine "unmittelbare Bedrohung" der Anlage aus, doch Lava

Mehr
Central European University droht mit Wegzug aus Budapest

Budapest - Die Central European University (CEU) in Budapest erwägt ihren Wegzug aus der ungarischen Hauptstadt. Grund sei die Politik der Regierung von Viktor Orbán, sagte

Mehr
EZB sieht Italiens Pläne skeptisch

Frankfurt/Main - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat Italien indirekt davor gewarnt, seine Verschuldung auszuweiten, um Wahlversprechen zu finanzieren. "Europa hat klare

Mehr

Top Meldungen

Wenn Roboter Ballett tanzen


Schon klar: Mit der Musikalität ist es bei dieser ganz speziellen Vorstellung ohne Publikum nicht weit her. Aber was die Choreographie der Mitwirkenden, ihre Flexibilität

Mehr
Spritpreise binnen einer Woche um fast drei Cent je Liter gestiegen

Die steigenden Preise am Rohölmarkt treiben die Spritpreise in Deutschland in die Höhe. Binnen einer Woche stiegen die Preise für Super und Diesel um fast drei Cent je Liter,

Mehr
EZB deutet Ende des Anleiheprogramms an

Frankfurt/Main - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat angekündigt, ihre Staatsanleihekäufe bald einzustellen. "Ich habe Ende vergangenen Jahres gesagt, dass ich nicht davon

Mehr