Finanzen

DAX wieder im Rückwärtsgang - Lufthansa legt zu

  • 13. Februar 2018, 17:35 Uhr
Bild vergrößern: DAX wieder im Rückwärtsgang - Lufthansa legt zu
Frankfurter Wertpapierbörse
dts

.

Anzeige

Frankfurt/Main - Am Dienstag hat der DAX wieder nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.196,50 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,70 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Gegen den Trend deutlich im Plus waren die Anteilsscheine der Lufthansa. Bei den Vorwahlen für die Arbeitnehmervertreter im Lufthansa-Aufsichtsrat hatte die Kabinengewerkschaft Ufo eine Schlappe erlitten und bei der Kernmarke Lufthansa die relative Mehrheit der Mandate verfehlt. Stattdessen erhielt eine gemeinsame Liste der konkurrierenden Gewerkschaften Verdi und der Vereinigung Cockpit einige Stimmen mehr. Die größten Kursabschläge gab es am Dienstag bei Infineon, Telekom und Eon.

Vom Dow kamen am Dienstag negative Vorgaben. Am Nachmittag wurde der Index mit 24.480 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,49 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,2366 US-Dollar (+0,62 Prozent).


ANZEIGE

Die News DAX wieder im Rückwärtsgang - Lufthansa legt zu wurde von dts am 13.02.2018 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Finanzen, Deutschland, Börse, Börsenbericht abgelegt.

Weitere Meldungen

US-Börsen treten auf der Stelle - Euro deutlich stärker

New York - Die US-Börsen haben am Freitag ganz leicht im Minus geschlossen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 25.058,12 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,025

Mehr
DAX lässt nach Trump-Äußerung am Freitag nach

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat zum Wochenausklang Kursverluste verzeichnet. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.561,42 Punkten berechnet, ein Minus in

Mehr
DAX lässt am Mittag deutlich nach - Trump-Äußerungen belasten

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Freitagmittag deutliche Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.575 Punkten berechnet. Dies entspricht

Mehr

Top Meldungen

Preisboom bei Wohnimmobilien schwächt sich ab

Berlin - Am Immobilienmarkt deutet sich eine Abschwächung des Preisbooms an. Der vom Hamburger Marktforschungsinstitut F+B Forschung und Beratung berechnete Wohn-Index stieg im

Mehr
85 Prozent der Ex-Air-Berlin-Beschäftigten wieder mit Job

Berlin - Die Pleite von Deutschlands zweitgrößter Fluggesellschaft Air Berlin ist für die Beschäftigten offenbar glimpflich verlaufen: Fast ein Jahr nach der Insolvenzanmeldung

Mehr
NRW-Ministerpräsident will bei Thyssenkrupp eingreifen

Düsseldorf - Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) will eine aktivere Rolle in der Krise um den Industriekonzern Thyssenkrupp übernehmen. "Als Mitglied

Mehr