Lifestyle

Kopftuch-Streit in Magdeburger Landesregierung ausgebrochen

  • 13. Februar 2018, 15:55 Uhr
Bild vergrößern: Kopftuch-Streit in Magdeburger Landesregierung ausgebrochen
Landtag von Sachsen-Anhalt
dts

.

Anzeige

Magdeburg - In der in Sachsen-Anhalt regierenden "Kenia-Koalition" aus CDU, SPD und Grünen ist ein Kopftuch-Streit entbrannt. Die Staatssekretärin im Landesministerium für Arbeit, Soziales und Integration, Susi Möbbeck (SPD), hatte sich beim Besuch einer Moschee in Stendal den Kopf teilweise mit einem Tuch verhüllt.

Bildungsminister Marco Tullner (CDU) zeigte sich deswegen entsetzt. "Staatssekretärin Möbbeck tritt offiziell mit Kopftuch bei Moslems in Stendal auf. Ich bin nur noch sprachlos", schrieb er auf Twitter. Dafür wiederum gab es einen Rüffel von Regierungschef Reiner Haseloff (CDU).

Twitter sei "nicht die erste Wahl für die Kommunikation innerhalb der Landesregierung", soll Haseloff im Kabinett gesagt haben. Möbbeck, ihrerseits Integrationsbeauftragte der Landesregierung, verteidigte unterdessen ihren Kopftuch-Auftritt: "Trage auch in katholischer Kirche nicht schulterfrei. Das ist Respekt, sonst nix", schrieb sie ebenfalls auf Twitter. In einer Moschee halte sie sich "aus Respekt an die dort üblichen Bekleidungsregeln".

Dazu gehöre, dass sie die Schuhe ausziehe und den Kopf bedecke. "Es ist ein Unterschied, ob das Gespräch in einem Gebetshaus stattfindet oder in meinem Dienstzimmer", so Möbbeck.

ANZEIGE

Die News Kopftuch-Streit in Magdeburger Landesregierung ausgebrochen wurde von dts am 13.02.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Sachsen-Anhalt, Religion abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Vulkan auf Hawaii bedroht Kraftwerk

Lava aus dem Vulkan Kilauea auf Hawaii bedroht ein Kraftwerk auf der Hauptinsel. Zwar schlossen die Behörden am Dienstag eine "unmittelbare Bedrohung" der Anlage aus, doch Lava

Mehr
Central European University droht mit Wegzug aus Budapest

Budapest - Die Central European University (CEU) in Budapest erwägt ihren Wegzug aus der ungarischen Hauptstadt. Grund sei die Politik der Regierung von Viktor Orbán, sagte

Mehr
EZB sieht Italiens Pläne skeptisch

Frankfurt/Main - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat Italien indirekt davor gewarnt, seine Verschuldung auszuweiten, um Wahlversprechen zu finanzieren. "Europa hat klare

Mehr

Top Meldungen

Wenn Roboter Ballett tanzen


Schon klar: Mit der Musikalität ist es bei dieser ganz speziellen Vorstellung ohne Publikum nicht weit her. Aber was die Choreographie der Mitwirkenden, ihre Flexibilität

Mehr
Spritpreise binnen einer Woche um fast drei Cent je Liter gestiegen

Die steigenden Preise am Rohölmarkt treiben die Spritpreise in Deutschland in die Höhe. Binnen einer Woche stiegen die Preise für Super und Diesel um fast drei Cent je Liter,

Mehr
EZB deutet Ende des Anleiheprogramms an

Frankfurt/Main - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat angekündigt, ihre Staatsanleihekäufe bald einzustellen. "Ich habe Ende vergangenen Jahres gesagt, dass ich nicht davon

Mehr