Lifestyle

Prognose: Konsumausgaben steigen weiter

  • 13. Februar 2018, 13:43 Uhr
Bild vergrößern: Prognose: Konsumausgaben steigen weiter
wid Groß-Gerau - Laut GfK ist auch 2018 mit einem Anstieg der Konsumausgaben zu rechnen. Pixabay / CCO / webandi

Deutsche geben mehr Geld für Konsumgüter aus. Auch im Jahr 2018 werden der GfK zufolge die Konsumausgaben weiter steigen. Vor allem für Reisen und Restaurantbesuche sitzt in Deutschland erfahrungsgemäß das Geld locker.

Anzeige


Deutsche geben mehr Geld für Konsumgüter aus. Auch im Jahr 2018 werden der GfK zufolge die Konsumausgaben weiter steigen. Vor allem für Reisen und Restaurantbesuche sitzt in Deutschland erfahrungsgemäß das Geld locker. Laut GfK werden die Konsumausgaben der privaten Haushalte in Deutschland im Jahr 2018 real um zwei Prozent steigen. Im EU-Durchschnitt werden es 1,5 bis zwei Prozent sein.

Rolf Bürkl, GfK-Konsumexperte, sagt: "Die Wirtschaft in Deutschland und Europa wächst weiter. Der private Konsum ist dabei eine wichtige Stütze und wird dies auch im Jahr 2018 sein. Die weiter sinkenden Arbeitslosenzahlen geben den Verbrauchern die notwendige Planungssicherheit für ihre Anschaffungen." Zwei Drittel ihres verfügbaren Einkommens geben die Verbraucher für große Anschaffungen wie beispielsweise Autokauf, Hauskauf, Immobilienrenovierung oder für Urlaub, Wellness, Telekommunikation und andere Dienstleistungen auf. 2017 waren Jahr 2017 Urlaubsreisen besonders beliebt, hier stiegen die Ausgabenum acht Prozent merklich an. Für das Jahr 2018 erwartet GfK ein Umsatzwachstum im deutschen Nonfood-Einzelhandel von einem Prozent. Der Lebensmitteleinzelhandel wird laut GfK-Prognose um drei Prozent zulegen.

ANZEIGE

Die News Prognose: Konsumausgaben steigen weiter wurde von Mirko Stepan/wid am 13.02.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Konjunktur, Kauf, Wirtschaft abgelegt.

Weitere Meldungen

Moderator Max Giermann war als Kind schüchtern

Berlin - Komiker und Moderator Max Giermann war ein schüchternes Kind. "Ich war zumindest als Grundschüler eher scheu", sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe

Mehr
Falsche Rechnungen: So wehrt man sich


Viele Verbraucher kennen das: Da flattert eine Rechnung ins Haus, mit der man ganz und gar nicht einverstanden ist. Eine Telefonrechnung mit Posten, die nicht der eigenen

Mehr
Liebesglück aus dem Internet


Partner-Börsen haben Hochkonjunktur. 43 Prozent der Deutschen haben bereits Online-Dating ausprobiert. Und knapp die Hälfte davon (22 Prozent) nutzte sogar die Dienste

Mehr

Top Meldungen

Preisboom bei Wohnimmobilien schwächt sich ab

Berlin - Am Immobilienmarkt deutet sich eine Abschwächung des Preisbooms an. Der vom Hamburger Marktforschungsinstitut F+B Forschung und Beratung berechnete Wohn-Index stieg im

Mehr
85 Prozent der Ex-Air-Berlin-Beschäftigten wieder mit Job

Berlin - Die Pleite von Deutschlands zweitgrößter Fluggesellschaft Air Berlin ist für die Beschäftigten offenbar glimpflich verlaufen: Fast ein Jahr nach der Insolvenzanmeldung

Mehr
NRW-Ministerpräsident will bei Thyssenkrupp eingreifen

Düsseldorf - Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) will eine aktivere Rolle in der Krise um den Industriekonzern Thyssenkrupp übernehmen. "Als Mitglied

Mehr