Lifestyle

Carolina Herrera gibt Job als Chefdesignerin ab

  • 9. Februar 2018, 21:02 Uhr
Bild vergrößern: Carolina Herrera gibt Job als Chefdesignerin ab
Carolina Herrera gibt ihren Job als Chefdesignerin ab
Bild: AFP

Die Modeschöpferin Carolina Herrera gibt ihren Job als Chefdesignerin der nach ihr benannten Marke ab. Aufs Altenteil will sie sich aber nicht zurückziehen. Die gebürtige Venezolanerin will künftig als Botschafterin ihrer Marke durch die Welt reisen.

Anzeige

Die Modeschöpferin Carolina Herrera gibt ihren Job als Chefdesignerin der nach ihr benannten Marke ab. Zu ihrem Nachfolger als Kreativdirektor habe sie den 31-jährigen Wes Gordon ernannt, sagte die 79-Jährige am Freitag während der New York Fashion Week. Die Vorführung ihrer Herbst- und Winterkollektion am Montag im New Yorker Museum of Modern Art soll ihr letzter Auftritt als Chefdesignerin sein. 

Die gebürtige Venezolanerin will sich aber keineswegs in den Ruhestand verabschieden. Sie werde als Botschafterin des von ihr vor 37 Jahren gegründeten Unternehmens in der Welt unterwegs sein, kündigte sie in der "New York Times" an. Herreras Marke verknüpft klassische Eleganz mit modernen Elementen. Der Umsatz soll bei 1,4 Milliarden Dollar (1,14 Milliarden Euro) jährlich liegen.

Herrera ist einer der großen Stars der US-Modewelt. First Ladys von Jacqueline Kennedy Onassis über Michelle Obama bis hin zu Melania Trump haben sich in ihre Roben gekleidet, aber auch Hollywoodstars wie Renée Zellweger.

Die News Carolina Herrera gibt Job als Chefdesignerin ab wurde von AFP am 09.02.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Lifestyle, US, fashion abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Syrien-Konflikt: Macron und Merkel schreiben Brief an Putin

Berlin - Vor dem Hintergrund der dramatischen Lage in Ost-Ghouta bei Damaskus haben der französische Staatspräsident Emmanuel Macron und Bundeskanzlerin Angela Merkel am Freitag

Mehr
Goitzsche Front auf Platz eins der Album-Charts

Baden-Baden - Die Rockband Goitzsche Front aus Bitterfeld steht mit "Deines Glückes Schmied" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag

Mehr
Kauder schließt Zusammenarbeit der Union mit AfD aus

Berlin - Unions-Fraktionschef Volker Kauder hat eine Zusammenarbeit seiner Fraktion mit der AfD klar ausgeschlossen. Kauder sagte der "Frankfurter Rundschau" (Samstagausgabe):

Mehr

Top Meldungen

Verdi setzt Post mit weiteren Warnstreiks unter Druck

Im Tarifkonflikt mit der Post hat die Gewerkschaft Verdi ihrer Forderung nach sechs Prozent mehr Lohn mit weiteren Warnstreiks Nachdruck verliehen. Nach Angaben der Gewerkschaft

Mehr
"Wirtschaftswoche": Tausende Klagen gegen Monsanto in den USA anhängig

In den USA sind einem Bericht der "Wirtschaftswoche" zufolge rund 2200 Klagen gegen den Saatguthersteller Monsanto wegen möglicher Krebsgefahr anhängig. Wie die Zeitung am Freitag

Mehr
Weltgrößter Staatsfonds optimistisch für deutsche Autobauer

Oslo - Der Vorstandschef des staatlichen norwegischen Pensionsfonds der Norges Bank (NBIM), Yngve Slyngstad, ist optimistisch, dass die deutschen Autohersteller die Umbrüche in

Mehr