Lifestyle

Michel Foucaults letztes Buch 34 Jahre nach seinem Tod veröffentlicht

  • 9. Februar 2018, 19:40 Uhr
Bild vergrößern: Michel Foucaults letztes Buch 34 Jahre nach seinem Tod veröffentlicht
Der Philosoph Michel Foucault
Bild: AFP

Der vierte Band von Michel Foucaults bahnbrechendem Werk 'Sexualität und Wahrheit' ist fast 34 Jahre nach dem Tod des Philosophen erschienen. Am Freitag veröffentlichte der Verlag Gallimard das Buch mit dem Namen 'Die Geständnisse des Fleisches'.

Anzeige

Der vierte Band von Michel Foucaults bahnbrechendem Werk "Sexualität und Wahrheit" ist fast 34 Jahre nach dem Tod des französischen Philosophen erschienen. Am Freitag veröffentlichte der französische Verlag Gallimard das Buch mit dem Namen "Les aveux de la chair" ("Die Geständnisse des Fleisches"). Darin geht es um den Umgang der frühen Christen mit Sexualität sowie die Fragen von Einverständnis und Vergewaltigung.

Sein Verleger Frédéric Gros sagte, mit Blick auf die  #MeToo-Bewegung gegen sexuelle Belästigung sei "der Moment für die Veröffentlichung dieser wichtigen und innovativen Arbeit gekommen". Foucault begann den Band in den frühen 1980er Jahren, als er bereits an Aids erkrankt war. Darin schreibt er, dass entgegen der landläufigen Meinung das frühe Christentum nicht verklemmter beim Thema Sex gewesen sei als die Heiden. 

Die News Michel Foucaults letztes Buch 34 Jahre nach seinem Tod veröffentlicht wurde von AFP am 09.02.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Frankreich, Philosophie, Literatur, Religion, Gesellschaft abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

SPD hat laut Umfrage Wählerpotenzial von 31 Prozent

Berlin - Die SPD hat trotz schlechter Umfragewerte noch immer ein Wählerpotenzial von bis zu 31 Prozent. Das hat das Erfurter Meinungsforschungsinstitut INSA für das

Mehr
Kriminologe: US-Kinder werden zu oft geschlagen

Hannover - Der Kriminologe Christian Pfeiffer sieht im Ende des Züchtigungsrechts für Eltern und Lehrer den einzigen Weg, um die Gewaltspirale in den USA zu stoppen. Die

Mehr
Ältestenrat berät über verschwundene Post im Bundestag

Berlin - Im Deutschen Bundestag verschwindet Post. Der Ältestenrat befasste sich gestern damit, dass seit etlichen Wochen Postsendungen etwa zwischen dem Parlament in Berlin und

Mehr

Top Meldungen

Norweger wollen mehr in deutschen Mittelstand investieren

Oslo - Der norwegische Staatsfonds will seine Beteiligungen an mittelständischen Unternehmen in Deutschland in den nächsten Jahren deutlich erhöhen. Dem Nachrichtenmagazin Focus

Mehr
China übernimmt Kontrolle über drittgrößten Versicherungskonzern Anbang

Der drittgrößte chinesische Versicherungskonzern Anbang ist am Freitag unter staatliche Kontrolle gestellt worden. Die für Versicherungen zuständige Aufsichtsbehörde teilte mit,

Mehr
Wieder Razzia bei Audi

Ingolstadt - Im Rahmen des Diesel-Skandals um Audi-Motoren hat es am Donnerstag erneut Durchsuchungen in Privatwohnungen und in einem Fall auch am Arbeitsplatz gegeben. Das

Mehr