Lifestyle

Widmann-Mauz weist Kritik an Koalitionsvereinbarung zurück

  • 9. Februar 2018, 19:21 Uhr
Bild vergrößern: Widmann-Mauz weist Kritik an Koalitionsvereinbarung zurück
Wahlplakate von SPD und CDU
dts

.

Anzeige

Berlin - Die CDU-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende der Frauen-Union, Annette Widmann-Mauz, hat Kritik an der Ressortverteilung in der Koalitionsvereinbarung zwischen Union und SPD zurückgewiesen. "Schon in der ersten Großen Koalition unter Angela Merkel hatten wir einen SPD-Finanzminister. Und es waren keine schlechten Jahre für Deutschland", sagte Widmann-Mauz dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagsausgaben).

Entscheidend sei die Richtlinienkompetenz der Kanzlerin, sagte die parlamentarische Staatssekretärin im Bundesgesundheitsministerin, die für den Posten der künftigen Gesundheitsministerin gehandelt wird. Zudem sei der Koalitionspartner an Absprachen gebunden. "Von einem Finanzminister der SPD erwarte ich, dass er sich den gemeinsamen, im Koalitionsvertrag verankerten Zielen und vereinbarten Maßnahmen verpflichtet fühlt", sagte Widmann-Mauz.


Die News Widmann-Mauz weist Kritik an Koalitionsvereinbarung zurück wurde von dts am 09.02.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Politik, Deutschland abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Tweet von Kylie Jenner lässt Snap-Aktie abstürzen

Nach einem Tweet von Kylie Jenner, dass sie Snapchat nicht mehr nutzt, hat die Firma des Messaging-Dienstes einen Börseneinbruch erlitten. Die Aktie von Snap Inc. verlor am

Mehr
Stars der Goldenen Kamera positionieren sich gegen sexuelle Gewalt

Mit einer klaren Stellungnahme gegen Machtmissbrauch und sexuelle Gewalt im Filmgeschäft ist in Hamburg der traditionsreiche Film- und Fernsehpreis Goldene Kamera verliehen

Mehr
Geringes Zuschauerinteresse am deutschen ESC-Vorentscheid

Nach den Enttäuschungen beim Eurovision Song Contest (ESC) in den vergangenen Jahren muss der diesjährige deutsche Starter Michael Schulte erst wieder Euphorie bei den Fans

Mehr

Top Meldungen

"Wirtschaftswoche": Tausende Klagen gegen Monsanto in den USA anhängig

In den USA sind einem Bericht der "Wirtschaftswoche" zufolge rund 2200 Klagen gegen den Saatguthersteller Monsanto wegen möglicher Krebsgefahr anhängig. Wie die Zeitung am Freitag

Mehr
Weltgrößter Staatsfonds optimistisch für deutsche Autobauer

Oslo - Der Vorstandschef des staatlichen norwegischen Pensionsfonds der Norges Bank (NBIM), Yngve Slyngstad, ist optimistisch, dass die deutschen Autohersteller die Umbrüche in

Mehr
Staat erzielt höchsten Überschuss seit der Wiedervereinigung

Berlin - Der Finanzierungsüberschuss des Staates betrug im Jahr 2017 genau 36,6 Milliarden Euro, so viel wie noch nie seit der deutschen Wiedervereinigung. Den höchsten

Mehr