Lifestyle

Bouffier zweifelt an Zustimmung der SPD-Basis zu Koalitionsvertrag

  • 9. Februar 2018, 16:38 Uhr
Bild vergrößern: Bouffier zweifelt an Zustimmung der SPD-Basis zu Koalitionsvertrag
Volker Bouffier
dts

.

Anzeige

Berlin - Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat Zweifel, dass die SPD-Basis dem Koalitionsvertrag mit der Union zustimmen wird. Ob es eine Fortsetzung der Großen Koalition geben werde, hänge von dem bevorstehenden Mitgliederentscheid der SPD ab, "den ich sehr kritisch sehe", schreibt Bouffier als CDU-Landesvorsitzender in einem Brief an Parteimitglieder, über den die "Rheinische Post" (Samstagsausgabe) berichtet.

Darin kündigt er ferner an, dass die CDU auf ihrem für den 26. Februar geplanten Bundesparteitag intensiv über den Koalitionsvertrag sprechen werde. Bouffier, der der engeren Verhandlungsgruppe angehörte, berichtet von einem "beinharten Ringen" mit der SPD in den Verhandlungen, die zu einer tragfähigen Vereinbarung für Deutschland geführt hätten. Er wisse aber um die Enttäuschungen in der Partei. Mit der Kritik werde jedoch "weit über das Ziel hinaus geschossen".

Keineswegs habe die CDU leichtfertig das Finanzministerium aufgegeben. Es hätte nur die Möglichkeit gegeben, die Verhandlungen scheitern zu lassen, was monatelange Unsicherheit und politische Instabilität bedeutet hätte. "Sowohl innenpolitisch wie auch außenpolitisch wäre dies die schlechtere Alternative für unser Land und Europa gewesen."

ANZEIGE

Die News Bouffier zweifelt an Zustimmung der SPD-Basis zu Koalitionsvertrag wurde von dts am 09.02.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Politik, Deutschland abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Großbrand im Europapark Rust

Rust - Im Europapark Rust in Baden-Württemberg hat es am Samstag einen Großbrand gegeben. Laut Polizei soll eine Lagerhalle im sogenannten "skandinavischen Bereich" Feuer

Mehr
Fast 250 Jahre alter Dessertwein in Frankreich für knapp 104.000 Euro versteigert

Eine fast 250 Jahre alte Flasche Wein ist bei einer Auktion in Frankreich für knapp 104.000 Euro versteigert worden. Wie das Auktionshaus in der Stadt Lons-le-Saunier am Samstag

Mehr
Südkoreas Präsident trifft Kim Jong-un erneut

Seoul - Der Südkoreanische Präsident Moon Jae-in hat am Samstag überraschend den nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un erneut zu Gesprächen getroffen. Abermals fand das Treffen

Mehr

Top Meldungen

Ökonomen sehen Italien als Risikofaktor

Rom - Italien wird aus Sicht führender Ökonomen zur Gefahr für den Euro. "Dauerhaft kann der Euro nur funktionieren, wenn die Mitgliedstaaten solide Staatsfinanzen verfolgen. Das

Mehr
Umweltministerium warnt vor Beschneidung von Ökostrom-Privilegien

Berlin - In der Diskussion über eine mögliche Beschneidung der Ökostrom-Privilegien bei der Einspeisung ins Stromnetz hat das Bundesumweltministerium vor Rückschritten beim

Mehr
Städtetag will kostenfreie Ausbildung von Kita-Kräften

Berlin - Der Deutsche Städtetag hat die kostenfreie Ausbildung von Kita-Kräften gefordert. "Dass angehende Erzieherinnen und Erzieher für ihre Ausbildung bezahlen müssen, ist ein

Mehr