Brennpunkte

Nordkoreas Militärchef entlassen

  • 9. Februar 2018, 11:05 Uhr
Bild vergrößern: Nordkoreas Militärchef entlassen
Militärparade in Pjöngjang
Bild: AFP

In Nordkorea ist Militärchef Hwang Pyong So entlassen worden. Die amtliche Nachrichtenagentur KCNA nannte am Freitag Verteidigungsminister Kim Jong Gak als Chef des Militärapparats. Südkoreanische Medien berichteten über Korruptionsvorwürfe. 

Anzeige

In Nordkorea ist Militärchef Hwang Pyong So entlassen worden. Die amtliche Nachrichtenagentur KCNA nannte am Freitag Verteidigungsminister Kim Jong Gak als Chef des nordkoreanischen Militärapparats - diesen Posten hatte bislang Hwang inne. Zuvor hatten südkoreanische Medien berichtet, Hwang sei wegen Korruption entlassen worden. 

KCNA erwähnte den neuen Militärchef am Freitag in einem Bericht über die große Militärparade vom Vortag. Kim Jong Gak wurde darin als Vizemarschall und Direktor des Allgemeinen Politischen Büros der Armee genannt, der mächtigsten Militärbehörde des Landes, die über die Besetzung wichtiger Posten innerhalb der Armee entscheidet. Die nordkoreanischen Streitkräfte bestehen Schätzungen zufolge aus 1,3 Millionen Soldaten.

Anfang der Woche hatte der südkoreanische Geheimdienst erklärt, Hwang sei nach Ermittlungen in der Militärbehörde entlassen worden und zur Umerziehung in eine Parteischule geschickt worden. Medienberichten zufolge wird ihm Korruption vorgeworfen. Machthaber Kim Jong Un geht immer wieder gegen ranghohe Beamte vor, darunter auch Familienmitglieder. 

Parallel zu einer historischen Annäherung zwischen Nord- und Südkorea anlässlich der Olympischen Winterspiele fand in Pjöngjang am Donnerstag eine große Militärparade statt. Machthaber Kim nahm die Parade ab. 

Die News Nordkoreas Militärchef entlassen wurde von AFP am 09.02.2018 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Nordkorea, Streitkräfte abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Unions-Verteidigungssprecher setzt von der Leyen unter Druck

Berlin - Unmittelbar vor der für Sonntag angekündigten Bekanntgabe der CDU-Ministerliste durch Parteichefin und Bundeskanzlerin Angela Merkel wächst der Erwartungsdruck, der auf

Mehr
Priester einer französischsprachigen Gemeinde in Berlin getötet

In Berlin ist der Pfarrer einer französischsprachigen Gemeinde getötet worden. Pater Alain-Florent Gandoulou sei am Donnerstagabend nach einem Streit mit einem Mann tot in seinem

Mehr
Gestohlenes Degas-Gemälde in Bus nahe Paris wieder aufgetaucht

Ein vor mehr als acht Jahren in Marseille gestohlenes Gemälde des berühmten Impressionisten Edgar Degas ist wieder aufgetaucht - in einem Bus in der Nähe von Paris. Das

Mehr

Top Meldungen

Verdi setzt Post mit weiteren Warnstreiks unter Druck

Im Tarifkonflikt mit der Post hat die Gewerkschaft Verdi ihrer Forderung nach sechs Prozent mehr Lohn mit weiteren Warnstreiks Nachdruck verliehen. Nach Angaben der Gewerkschaft

Mehr
"Wirtschaftswoche": Tausende Klagen gegen Monsanto in den USA anhängig

In den USA sind einem Bericht der "Wirtschaftswoche" zufolge rund 2200 Klagen gegen den Saatguthersteller Monsanto wegen möglicher Krebsgefahr anhängig. Wie die Zeitung am Freitag

Mehr
Weltgrößter Staatsfonds optimistisch für deutsche Autobauer

Oslo - Der Vorstandschef des staatlichen norwegischen Pensionsfonds der Norges Bank (NBIM), Yngve Slyngstad, ist optimistisch, dass die deutschen Autohersteller die Umbrüche in

Mehr